Jetzt wird es eng für die Flatrate Partys ...

vom 29.03.2007, 12:36 Uhr

ich finds absoluten blödsinn die flatratepartys zu verbieten... wer sich besaufen will wirds auch weiterhin tun. schon vor zig jahren, als ich ca 14 war hat son idiot aus meiner stufe ne flasche wodka geext und lag danach mit ausgepumptem magen und nah dem tod im krankenhaus, und das ganz ohne flatrate...
für mich sind solche leute schlicht und ergreifend idioten.

aber andererseits, ich bin 20 und darf natürlich trinken, aber wenn wir mit meinem freund (17) feiern gehen, lassen wir ihn auch trinken was er will. wir kaufen den alkohol und alle trinken eben was sie wollen, das geld wird durch alle geteilt. keine ahnung, finde auch mein freund ist alt genug um entscheiden zu können was er trinken will. und ausserdem bin ich ja nicht seine erziehungsberechtigte. allerdings würde ich ihn nie 50 tequila trinken lassen!!! würd ich sehen, dass es bei ihm reicht, würd ich ihm schon sagen, dass er aufhören soll zu trinken... allerdings würde ich das auch bei mienem besten freund machen obwohl er volljährig ist... keine ahnung finde so unter freunden sollte man schon ein bisschen aufeinander achten... obwohl, meine freunde wäre acuh nie so dämlich und würden SO VIEL trinken...

» Sinda » Beiträge: 359 » Talkpoints: -0,01 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Was im privaten Rahmen passiert, entzieht sich oft staatlicher Kontrolle - und letztendlich sind hier ja auch die Erziehungsberechtigten in der Pflicht oder Volljährige, die Minderjährigen dies zugänglich machen - also hat die Justiz ja immer jemanden, den sie daraufhin (im Extremfall) ansprechen kann :wink:.

Die Ursache dieses Verbot ist wohl mehr symbolisch-bußgeldlich - das Jugendliche eben nicht auch noch öffentlich unter den Augen anderer Komasaufen und der Wirt noch fleißig nachschenkt. Wie gesagt, daß das Verbot an sich kaum eingehalten wird ist natürlich wenig vorbildlich und wenn man irgendwelchen Hinterzimmerrauchern schon die Polizei auf den Hals hetzt sollte man das bei Dienstleistern, die es mit dem Jugendschutz nicht so genau nehmen, erst Recht machen. Nur ist Alkohol eben eine weithin akzeptierte Gesellschaftsdroge.

» Midgaardslang » Beiträge: 4262 » Talkpoints: 4,82 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Hallo zusammen,

bevor ich es vergesse, eins vorweg.
im radio letzte woche wurde eine studie vorgestellt, laut der jeder 5te schüler (ich meine es war 13 oder 14 jahre) schon mal zur flasche gegriffen hat, der eine normale schule besucht, bei hauptschulen wäre es immerhin jeder 3te.

zum komasaufen und der bestrafung.
ich finde es absolut nicht ok das die wirte bestraft werden, zumindest wenn sie selbst einem unter 18 jährigen nichts ausschenken. denn wie schon viele geschrieben haben, es ist einfach so, das jedesmal jemand dabei ist der doch über 18 ist und das zeugs legal kaufen darf und es dann weiter geben. somit macht sich der wirt nicht strafbar, aber er wird bestraft und setzt damit vielleicht seine existenz aufs spiel. das kann es meiner meinung nach nicht sein.

auch ist es halt einfach so, das wenn diese partys dann verboten werden, die jugendlichen bzw. kinder sich das zeugs von anderen besorgen und sich genauso ins koma saufen könnten.

ob die eltern da immer dran schuld sind ? weil geschrieben wurde, sie könnten ja verbieten das man so lange weg geht oder könnten darauf achten was wie gemacht wird. also keine mutter würde sein kind immer kontrollieren (können) und auch kein jugendlicher wollte das seine mama ständig hinter ihm steht oder sogar mit in die disco geht.
wenn man dann als jugendlicher länger weg will oder sogar die ganze nacht weg bleiben will, wo ist das problem ? wurde doch früher auch schon gemacht. person a sagt das sie bei person b schläft und person b schläft dann einfach bei person a. klar sollte man vielleicht die person länger kennen, so das die mama dann nicht zwingend dort anruft, aber das problem mit dem weg gehen hat sich schnell erledigt ;)

liebe grüße von der
laufmasche

Benutzeravatar

» Laufmasche » Beiträge: 7656 » Talkpoints: -21,78 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



moinmoin
soviel ich das mitbekommen habe darf ein wirt einem gast, der betrunken ist, nichts mehr ausschenken
sollte der gast so betrunken sein, dass ihm auf dem heimweg etwas passiert da er besoffen auf der straße rumtorkelt, ist der wirt haftbar - so hat mir das zumindest vor ner weile mein dad mal erklärt

wegen komasaufen: ich finds voll gemein, überall im tv sieht man die flatratepartys, aber bei uns in der gegend gibt es nirgends welche ;(
ich bin einer, der dann aufhört wenn er noch laufen kann (und das auch nur 2-3mal im jahr), also ohne totalabschuss ... aber wäre schon toll, wenn man es dank flatrate etwas billiger haben könnte ;)

» adi.ad » Beiträge: 46 » Talkpoints: 0,02 »



Sehe es ähnlich wie adi.ad - Der Wirt ist letztendlich meiner Meinung nach (rechtlich weiß ich es nicht soo genau) dazu verpflichtet, das oder das nicht auszuschenken und zu kontrollieren, was in seinem Lokal vor sich geht. Wenn in einer Disse auf dem Klo gedealt wird oder dort illegale Drogen konsumiert werden, kann er sich ja auch nicht damit rausreden, er habe es nicht persönlich getan und daß er das ja schlecht überwachen kann. Das ist für mich echt nur eine billige Ausrede.

Und "Schweralkohol" usw. ist eben nunmal für Minderjährige nicht legal.
In Holland macht sich auch jeder strafbar, der Cannabis an Minderjährige abgibt, Coffeeshops dürfen gar keine Minderjährigen einlassen oder denen etwas verkaufen, ansonsten ist der Laden ratz fatz dicht. - es ist eben nur Erwachsenen erlaubt, und dafür gibt es auch jede Menge gute Gründe, eben genau wie bei dem "Schweralkohol". Wenn ein Wirt das sozusagen in Kauf nimmt, soll er auch empfindliche Strafen bekommen - oder gleich den Laden dichtmachen, so sehe ich es zumindest. So wie sich die Erziehungsberechtigten oder andere Erwachsene mit der Abgabe an Minderjährige ebenfalls in meinen Augen strafbar machen. Wenn man das nur konsequent umsetzen würde, hätte man auch weniger ein Problem mit zugehagelten Jugendlichen und den Folgen - Die momentane Gesetzeslage würde dazu schon ausreichen und so ein Verbot überhaupt nicht nötig machen.

» Midgaardslang » Beiträge: 4262 » Talkpoints: 4,82 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


hallo zusammen,

ich glaube das hier gibt eine endlosdiskussion, denn jeder sieht es anders.

ich finde nicht das ein wirt dafür verantwortlich ist, wenn auf dem klo gedealt wird, weil er es in diesem moment wirklich nicht kontrollieren kann, ausser man würde jedem gast einen eigenen "leibwächter" zur seite stellen.

genauso verhält es sich mit alkohol. gerade in discos ist es nicht gerade hell, mal abgesehen vom ausschank.
geht nun ein noch halbwegs nüchterner 20 jähriger an den ausschank und holt 3 schnaps, so sieht der wirt nicht ob der hinten, der den schnaps bekommen soll, schon bis unter die augenbrauen besoffen ist.

gerade in größeren gruppen, wo dann abwechselnd geholt wird, ist es nicht immer nachvollziehbar, gerade wenn noch ein paar dabei sind die gar nichts trinken und dann noch literweise nachschub holen können.

möchtest du als wirt dafür verantworlich sein ?
ich glaube nicht das das möglich ist und fände es auch nicht ok.
aber wie gesagt, ich denke hier hat jeder ein anderes denken und so wird diese diskussion kein ende nehmen.

im endefekt ist jeder für seinen körper, für sich und sein handeln selbst verantworlich, auch ein 16 jähriger möchte wie ein erwachsener behandelt werden, dann soll er sich auch bitte so erwachsen verhalten wenn es um solche themen geht.

liebe grüße von der
laufmasche

Benutzeravatar

» Laufmasche » Beiträge: 7656 » Talkpoints: -21,78 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Again :wink:

Laufmasche hat geschrieben:ich finde nicht das ein wirt dafür verantwortlich ist, wenn auf dem klo gedealt wird, weil er es in diesem moment wirklich nicht kontrollieren kann, ausser man würde jedem gast einen eigenen "leibwächter" zur seite stellen.


Er ist es aber, solange er das toleriert und nicht unterbindet, soviel ich weiß. Oder würdest Du es in Ordnung heißen, wenn sich deine Kinder mit 14/16 ins Koma saufen und sich dort auf dem Klo Drogen kaufen und dann der Wirt sagt: "Naja, da kann ich jetzt ja nichts für, es war so dunkel und außerdem hätten sie es eh von von anderen bekommen. Und ich kann ja auch nicht alles kontrollieren." Ich glaube eher nicht daß Du dann sagen würdest "Ok, das stimmt natürlich." und es dabei belassen würdest. Man muß ja auch immer mal an die andere Seite denken.

Außerdem ja, ich kenne es so aus vielen Diskotheken (ich habe mir da auch nächtelang den Buckel krummgearbeitet) daß es da durchaus sporadische Kontrollen am Abend gibt, ob illegale Drogen z. B. auf dem Klo konsumiert werden - dann gibt`s meistens ein wartendes Polizeiauto vor der Lokalität eine Anzeige und Hausverbot, was für mich auch völlig richtig ist. Und oft, gerade wo viele Jugendliche verkehren, werden eben am Eingang Ausweiskontrollen durchgeführt um sich als Wirt genau davor zu schützen, das eben Minderjährige Zugang zu dem oder dem erhalten.

Wenn man natürlich anfängt zu relativieren - tja, dann muß man sich nicht wundern, wenn jeder die nächste Ausnahme sein möchte, die anderen dürfen das ja auch :wink:.

» Midgaardslang » Beiträge: 4262 » Talkpoints: 4,82 » Auszeichnung für 4000 Beiträge

Zuletzt geändert von Midgaardslang am 22.08.2007, 17:11, insgesamt 1-mal geändert.


Ich meine diese Flatrate Party sind eine solche Sache, aber wieso denn nicht, ich meine man spart sehr viel Kohle und unter anderem wem gefällt das nicht??
Nur weil ein Junge sich zu Tote gesoffen hat, sollte das meiner Meinung nach nicht Auswirkungen haben, denn ich denke jmd der sich zu Tote sauft, weils kostenlos ist, würde sich auch zu Tote betrinken, wenn der Tequilla 1€ kostet.

Jedermann seine Sache, eine gewisse Verantwortung muss jeder haben. Ich meine das ist ein Zyklus des Erwachsens werden, wenn jmd Alkohol nicht in gerinen Mengen einnehmen kann, kann auch niemals Kinder pflegen, meines Erachtens

greetz me,-

» brX » Beiträge: 18 » Talkpoints: -0,04 »


Tja wem es nicht gefällt: Die Frage wurde ja bereits ausreichend beantwortet - wen niemand etwas dagegen hätte würde sich auch keiner beschweren.

brX hat geschrieben:Nur weil ein Junge sich zu Tote gesoffen hat, sollte das meiner Meinung nach nicht Auswirkungen haben, denn ich denke jmd der sich zu Tote sauft, weils kostenlos ist, würde sich auch zu Tote betrinken, wenn der Tequilla 1€ kostet.

Bitte? Das ist doch genau das gleiche, wo liegt denn da der Unterschied :lol:, außerdem geht es gar nicht darum, sondern um den Ausschank an Minderjährige - Erwachsene können ja machen was sie wollen, aber bei Minderjährigen ist das immernoch etwas anderes. Naja, ich nehme einmal an, wenn das eigene Kind sich "zu Tode säuft" gehört das eben zum "Erwachsen werden" - drollig.

brX hat geschrieben:wenn jmd Alkohol nicht in gerinen Mengen einnehmen kann, kann auch niemals Kinder pflegen

Trollig, aber trotzdem wenig sinnvoll - was hat das eine denn mit dem anderen zu tun? Drogengenuß ermächtigt erst zur Kindererziehung? Aha - und wenn Minderjährige Alkohol zu sich nehmen macht das erwachsen, naja ich denke mal, das muss man nicht mehr weiter kommentieren :wink:.

» Midgaardslang » Beiträge: 4262 » Talkpoints: 4,82 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Ich finde diese Flatrate Partys zum kotzen vorallem da man dan jedes mal wieder hört das jemand den man kennt eine Alkoholvergiftung hatte und etc. Ich finde es von jeglichen Clubbesitzern eine unverschämtheit auf die Kosten der Gesundheit der Menschen die dicke Kohle zu machen. Alkohol hat sowieso mittlerweile eine sehr große Rolle in den meisten Leben der jugendlichen was ich nicht so toll finde ich denke wer ohne alkohol nicht party machen kann soll es einfach dabei belassen den es schadet wirklich nur und das schlimmste ist wenn man dann die bekannten filmrisse hat und nicht einmal mehr weiss was man am tag davor gemacht hat .naya es is jedem selber überlassen aber ich finde diese partys einfach nur geldmacherei auf die kosten der gesundheit der bürger

» [kEyO] » Beiträge: 4 » Talkpoints: 2,76 »


Zurück zu Politik & Gesetz

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^