Heiratsantrag übers Fernsehen: einfach nur peinlich?

vom 07.08.2009, 22:05 Uhr

Ein guter Freund will seiner Freundin einen Heiratsantrag machen, den nicht jeder so machen würde. Er will damit ins Fernsehen gehen oder es anders öffentlich machen. Radio, öffentliche Veranstaltung oder anders. Hauptsache ist, dass es viele Leute mitbekommen. Am liebsten würde er es im Fernsehen machen.

Zur Zeit laufen aber keine solcher Shows, wo man einen Heiratsantrag im Fernsehen machen kann. Ich persönlich habe ihm von sowas abgeraten. Denn ich bin der Meinung, dass sowas nicht in die Öffentlichkeit gehört und ich so einen Heiratsantrag schon deswegen ablehnen würde, weil ich mich nicht unter Druck setzen wollte. Denn wenn man einen Heiratsantrag in der Öffentlichkeit macht, dann steht auch ein Druck dahinter und man fühlt sich verpflichtet auch ja zu sagen.

Er lässt sich aber zur Zeit nicht davon abhalten und überlegt, wie die Shows hießen, wo man einen Heiratsantrag machen konnte und auf welchen Sendern sie liefen. Mir fällt keine ein. Kennt ihr solche Shows? Wo liefen sie und welche waren es? Würdet ihr so einen Heiratsantrag annehmen? Oder wäre er euch peinlich?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 40061 » Talkpoints: 145,79 » Auszeichnung für 40000 Beiträge



Wenn ich solche Aktionen mal mitbekomme, bei denen jemand öffentlich seinem Partner einen Heiratsantrag macht oder sich auch öffentlich für etwas entschuldigt, gibt es für mich nur einen Begriff, der mein Empfinden beschreibt: fremdschämen. Ich habe mal in der Disco mitbekommen, wie eine Frau ihrer Partnerin einen Heiratsantrag machte, während die DJane die Musik extra leise gedreht hatte und ein Spotlight auf die beiden gerichtet war. Ich fand das damals sehr peinlich für die beiden und sehr amüsant für mich.

Ich fände es sehr seltsam, wenn mein Partner mit vor laufender Kamera einen Heiratsantrag machen würde. Im Radio wäre es ein bisschen anonymer, dennoch kann es ja sein, dass Freunde oder Bekannte den Beitrag hören. Irgendwie fände ich sowas komisch.

Generell würde ich den Antrag sicher annehmen, falls ich auch einen klassischen Heiratsantrag annehmen würde. Falls der Mensch an meiner Seite allerdings nur eine nette, aber beliebige Beziehung wäre und nicht der Mann für´s Leben, würde ich den Antrag weder im Fernsehen oder Radio noch in trauter Zweisamkeit annehmen. So eine Entscheidung würde ich mir gut überlegen und ich würde mich auch nicht von einer Fernsehkamera unter Druck setzen lassen.

Benutzeravatar

» Cologneboy2009 » Beiträge: 14238 » Talkpoints: 2,81 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Also ich finde, dass du recht hast. Solche Heiratsanträge sind eher peinlich und auch ich würde so einen Heiratsantrag nicht annehmen. Haben die beiden denn schon mal darüber gesprochen, dass sie heriaten wollen, so dass er sich wenigstens einigermaßen sicher sein kann, dass sie "Ja" sagen wird? Wäre mir sonst auch an seiner Stelle zu riskant!

Wir haben schon vor seinem Heiratsantrag miteinander darüber gesprochen, dass wir heiraten wollen und ich habe ihm auch unauffällig ;-) gesagt, dass ich einen romantischen Heiratsantrag sehr schön finde und auch finde, dass das eigentlich etwas zwischen zwei Personen sein sollte.

Aber wer weiß, vielleicht würde ja auch seiner Freundin so ein Antrag gefallen! Falls du auch mit ihr gut befreundet bist, könntest du versuchen unauffällig mal solche Anträge in der Öffentlichkeit ansprechen. Mal schauen,wie sie reagiert!

» SabrinaMuc » Beiträge: 788 » Talkpoints: 15,76 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich würde so einen öffentlichen Heiratsantrag auch nicht wollen. Ich finde es zu zweit und in romantischer Umgebung viel schöner, als vor zig Menschen in der Öffentlichkeit. Ich denke auch, dass man sich da sehr unter Druck gesetzt fühlt. Und vor allem kann es ja wirklich jeder mitbekommen und für mich ist ein Heiratsantrag etwas intimes, was nur zwischen zwei Menschen statt finden sollte.

Ich weiß, dass man mal in der Oliver Geißen Show einen Heiratsantrag im Fernsehen machen konnte. Über das Radio wird es sicherlich jeder Zeit möglich sein, wenn man dort anruft und sagt, was man gerne machen würde.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 27736 » Talkpoints: 1,45 » Auszeichnung für 27000 Beiträge



Diese öffentlichen Heiratsanträge (und genauso schlimm die öffentlichen Hochzeiten) finde ich einfach furchtbar. Ein Heiratsantrag ist für mich etwas, dass nur den, der den Antrag ausspricht und den, der ihn bekommt, etwas angeht - und niemanden sonst, schon gar nicht Leute, die man nicht kennt. Ich finde so etwas nur extrem peinlich und würde bei so einem öffentlichen Heiratsantrag garantiert Nein sagen. Ein Partner mit einem derartigen Geltungsbedürfnis und dermaßen wenig Taktgefühl wäre nichts für mich.

Zu den Shows: Da soll er am besten mal die Sender direkt anschreiben, ob demnächst wieder solche Verkupplungs- oder Heirats-Shows im Programm sind. Denn Kandidaten werden ja immer schon lange im Voraus gesucht, wenn die Sendungen laufen, stehen die allermeisten Kandidaten ja schon fest. Wenn er Glück hat, nimmt einer der Sender das vielleicht sogar ganz ohne Show in eines seiner Magazine auf; also mal bei RTL, Sat1 oder Pro7 anklopfen mit diesem Anliegen. Die haben ja ein breites Spektrum an Sendungen und Themen.

» Morgaine » Beiträge: 2707 » Talkpoints: 10,81 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ich finde sowas immer unglaublich schrecklich. Das ist wieder mal so ein Fall, wo man sich glatt für andere mitschämt, obwohl man diese gar nicht kennt.

Ein Heiratsantrag sollte was persönliches sein und nur die betreffenden Personen sollten das auch mitbekommen. Kein anderer. Und ich frage mich wirklich jedes Mal, was die Menschen sich dabei denken. Wollen sie anderen etwas beweisen? Soll das ein Zeichen sein, dass sie es wirklich Ernst meinen und suchen dafür so viele Zeugen wie möglich, damit das auch was endgültiges ist? Oder erhoffen sie sich so, dass der Partner eher zustimmt, weil es peinlicher wäre nein zu sagen?

So kann man seinen Partner eh nicht festnageln. Heiraten oder sich das Hochzeitsversprechen geben sollte man eben auch nur zu zweit, weil man ja für sich heiratet und nicht für andere. Und wenn ich nicht weiß, ob ich das wirklich will, dann mache ich natürlich auch keinen Antrag.

Besonders originell finde ich das ehrlich gesagt auch nicht. Da ist eine Reise nach Paris besser, oder einfach nur der klassische Antrag. Das hier ist einfach nur lächerlich und peinlich.

Benutzeravatar

» winny2311 » Beiträge: 14910 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Einen Heiratsantrag über das Fernsehen. Mal vorsichtig ausgedrückt: Es ist etwas anderes.

Ich persönlich halte es aber trotzdem für keine gute Idee. Ein Heiratsantrag über das Fernsehen ist nicht sehr romantisch, außerdem wird seine Freundin dann ja wohl auch nicht dabei sein ein zusätzlicher Minuspunkt. Es ist einfach sehr unpersönlich und das sollte ein Heiratsantrag normalerweise nicht sein. Außerdem müssen das nicht auch gleich hundertausende zu Hause vor dem Schirm mitbekommen.

Peinlich wäre auch, wenn jeder mitbekommt, dass man seiner Freundin einen Heiratsantrag macht und dann sagt sie hinterher Nein. Zu Hause sprechen einen dann alle Bekannte darauf an und man muss gleichzeitig auch immer wieder erzählen, dass sie abgelehnt hat.

Ich halte es auch nicht für besonders originell. Man geht dahin, sagt seinen Text, und geht wieder. Bei einem anderen Heiratsantrag kann man viel mehr Originalität zeigen. Schließlich soll ja eigentlich alles perfekt sein.

Benutzeravatar

» JulietMay » Beiträge: 1081 » Talkpoints: -0,09 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Also, mir wäre sowas als "Empfänger" auch eher peinlich, ja. Ich verstehe auch nicht, was das noch mit Romantik zu tun haben soll oder was manche an Heiratsanträgen im Fernsehen so besonders finden. Mir ist nicht mal ersichtlich, was sie damit genau bezwecken, aber grundsätzlich soll jeder nach seinem Geschmack und Empfinden handeln.

Als Kind fand ich diese superkitschigen Heiratsanträge in Fernsehsendungen ja höchstromantisch, aber nun, wo ich eine erwachsene Frau bin, kann ich ihnen tatsächlich so gar nichts mehr abgewinnen. Ich finde auch, dass ein Heiratsantrag nichts "Besonderes" sein muss, dass er keiner besonderen Vorbereitung mit Blumen, Ringen und Kerzen, die in Herzform aufgestellt sind, bedarf und diese Frage grundsätzlich schon besonders genug ist.

Benutzeravatar

» moin! » Beiträge: 7223 » Talkpoints: 24,80 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Gott sei dank wusste mein Mann, dass er sich ein fettes "Nein" eingehandelt hätte, wenn er mir einen Heiratsantrag im Fernsehen gemacht hätte. Am besten noch bei good old Kai Pflaume. Wäre der in mein Büro getanzt hätte ich gleich die Flucht ergriffen.

Mein Mann hat mir den Antrag Heilig Abend ganz klassisch im Beisein meiner Eltern mit einem Kniefall gemacht. Absolut unspektakulär und genau so, wie ich es mir immer gewünscht habe.

Ich bin der Meinung, dass soetwas eine ziemlich intime Sache ist und nichts im Fernsehen oder vor tausenden Menschen zu suchen hat. Und ich glaube die meisten Frauen sehen das genau so. Da ist romantisch nicht gleich öffentlich. Deshalb kann ich deinem Freund nur raten, sich die Sache wirklich noch mal durch den Kopf gehen zu lassen. Vielleicht kann ja auch mal irgendwer vorsichtig bei der Zukünftigen anfragen, wie sie dazu steht. Es soll ja auch Menschen geben, die da frei nach dem Motto: "Je mehr desto besser" handeln. Ich drück jedenfalls die Daumen für ein Ja.

» schokohaeschen » Beiträge: 187 » Talkpoints: 1,09 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Peinlich, peinlich kann ich da nur sagen. Klar würde ich auch ja zum Heiratsantrag sagen wenn ansonsten nichts dagegen spricht, aber auf jeden Fall würde ich mich auch in Grund und Boden schämen. Zum Glück laufen solche Shows im Augenblick nicht mehr, aber vielleicht kann dein Bekannter ja im Baumarkt mal sein Glück versuchen oder er wartet bis die „Verzeih mir“- Sendungen wieder aufgelegt werden, ein Grund wird sich schon finden.

Ich kann aber absolut nicht verstehen was manche Leute so treibt ihre privaten Dinge mit aller Macht in die Öffentlichkeit zu bringen. Entweder hat die Liebe so den Verstand vernebelt dass sie unzurechnungsfähig sind oder es war noch niemals welcher vorhanden.

Benutzeravatar

» hooker » Beiträge: 7164 » Talkpoints: 13,92 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Zurück zu Liebe, Flirt & Partnerschaft

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^