Kamera - reparieren lassen oder neue kaufen?

vom 07.08.2009, 11:54 Uhr

Wie in diesem Thread bereits erwähnt, vermute ich, dass meine Digitalkamera kaputt ist und ich denke auch, dass man sie wohl reparieren lassen muss.

Nun weiß ich aus Erfahrung, dass so eine Reparatur meistens sehr, sehr teuer ist. Unsere letzte Reparatur hätte uns 100€ gekostet und diese Kamera um die es ging war auch schon drei Jahre alt. Der Wert wäre also auch nicht mehr so hoch gewesen. Nun ist meine auch schon über 2 Jahre und ich habe weder Garantie- noch Gewährleistungsanspruch.

Lohnt es sich aber überhaupt, wenn ich eine ältere Kamera reparieren lasse? Sie hat auch "nur" 250€ gekostet und ich frage mich, ob es dann im Verhältnis steht, wenn ich sie für 100€ oder etwas in der Richtung reparieren lasse?
Was würdet ihr dann tun? Sie in die Reparatur geben oder lieber doch gleich eine neue Kamera kaufen?

Benutzeravatar

» winny2311 » Beiträge: 15057 » Talkpoints: 3,18 » Auszeichnung für 15000 Beiträge



Meine Digitalkamera ist leider auch kaputt. Wobei die schon ein wenig teuerer war. Und ich habe sie halt zu meinem 30. Geburtstag geschenkt bekommen und die ist mir da schon ein wenig heilig. Und da sie halt auch recht teuer gewesen sein muss, hätte ich sie auch reparieren lassen. Wobei an sich nur das Batteriefach kaputt ist.

Ich bin mit meiner Digitalkamera dann in den einzigen Photofachladen in meiner Stadt. Ich wollte bewusst nicht zu Saturn oder Media- Markt. Problem an der Sache war allerdings, das der besagte Laden keine Produkte des Herstellers hat und somit auch keinen Kundendienst anbietet. Mir wurde dann geraten zu Media- Markt oder Saturn zu gehen.

Ich bin dann zu Saturn. Der erste Mensch den ich da gesprochen habe, der riet mir von einer Reparatur ab. Weil man schon für um die 50 Euro mittlerweile eine neue Digitalkamera bekommt. Der Mensch vom Saturn Reparaturservice meinte allerdings, bei dem teueren Gerät würde sich eine Reparatur ja doch lohnen. Es kam dann raus, das er meine Digitalkamera hätte einschicken müssen. Ich meinte dann, das kann ich doch an sich doch auch selbst machen? Der war mir auch nicht böse, als ich meine Digitalkamera dann wieder mitnahm und gab mir Tipps wie ich an die benötigten Informationen kam.

Ich habe dann auf der Seite des Herstellers ewig gesucht. Dann eine E- Mail geschrieben. Ergebnis war dann, ich kann sie natürlich einschicken, aber an sich haben sie mein Model nicht mehr im Sortiment. Das Ganze würde mich um die 100 Euro kosten ohne das man mir sagen konnte, ob man sie noch reparieren kann. Ich habs dann gelassen und konnte bei Ebay eine günstige gebrauchte Digitalkamera kaufen. Allerdings kannte ich die Verkäuferin, konnte also nicht viel falsch machen.

Ich würde dir raten, such mal ein Fachgeschäft auf. Vielleicht können die dir helfen. Ansonsten such mal die Webseite von Canon auf und such da mal wegen Reparaturen. Ansonsten schreibe eine Mail mit deinem Problem. Vielleicht können die helfen. Allerdings würde ich mittlerweile halt auch nicht mehr viel Geld in die Reparatur stecken, weil es mittlerweile halt echt günstige Digitalkameras zu kaufen gibt.

» LittleSister » Beiträge: 10426 » Talkpoints: -11,85 » Auszeichnung für 10000 Beiträge


Was ist das denn für eine Kamera, winny? In der Regel ist das tatsächlich so, dass sich Reparaturen bei Digitalkameras kaum lohnen. Mit 100 € muss man mindestens für die Reparatur rechnen, je nach Fehler oft sogar noch einiges mehr.. Da die Technik sich in den zwei Jahren, die Du die Kamera nun schon hast, so rasant weiterentwickelt hat, würdest Du eine gleichwertige Kamera möglicherweise schon günstiger bekommen als die Raparatur. Wenn Du das denn überhaupt willst, und nicht doch lieber am Fortschritt teilhaben willst. :wink:

Auf eine neue Kamera hast Du auf jeden Fall wieder die volle Zeit Garantieanspruch, bei einigen Herstellern sogar drei Jahre (z.B. Sanyo), bei Deiner Kamera nur ein halbes und auch nur auf die Reparatur. Ich würde es mir also gut überlegen, und mich dann ziemlich sicher für eine neue Kamera entscheiden. (und nein, ich arbeite nicht für Sanyo :lol: )

» lloriena » Beiträge: 13 » Talkpoints: 4,25 »



winny2311 hat geschrieben:Lohnt es sich aber überhaupt, wenn ich eine ältere Kamera reparieren lasse? Sie hat auch "nur" 250€ gekostet und ich frage mich, ob es dann im Verhältnis steht, wenn ich sie für 100€ oder etwas in der Richtung reparieren lasse? Was würdet ihr dann tun? Sie in die Reparatur geben oder lieber doch gleich eine neue Kamera kaufen?

Hallo winny,

würde mich an Deiner Stelle nun erst mal erkundigen wie hoch die Reparaturkosten in etwa wären. Als nächstes mal schauen was eine gleichwertige Kamera wie du sie hast im Moment kostet & mir dann eben überlegen, ob sich das lohnt.

Ich vermute jetzt einfach mal, dass sich eine Reparatur kaum lohnen wird, da du deine "alte" Kamera ja auch schon 2 Jahre hattest. Heut zu Tage ist es ja leider so, dass ein neu gekauftest Gerät schon wieder als "alt" gilt, sobald man damit den Laden verlässt.

Hatte vor einem Jahr übrigens das gleiche Problem. Meine über alles geliebte Digitalkamera ist mir aus einer wahnsinns Höhe von 10 - 15 cm auf den Teppich gefallen und war leider auch sofort defekt. Da ich sehr gerne + viel fotografiere brauchte ich natürlich auch dringend eine neue. Meine alte hatte ich übrigens in etwa genauso lang wie du und wollte dann auch unbedingt wieder die gleiche - hab sie allerdings nirgendwo aufgetrieben. Kaufte mir dann eine andere, die um einiges besser ist als meine alte und auch nur halb so viel gekostet hat.

» Binka » Beiträge: 548 » Talkpoints: 1,35 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Auch, wie hier empfohlen, sich erst mal zu erkundigen, was eine eine Reparatur kostet, ist leider nicht ganz so einfach. Denn auch in einem Fachgeschäft wirst Du nur eine ähnlich pauschale Antwort bekommen wie hier von uns. Eine genauere Antwort darauf kann die nur eine Fachwerkstatt geben in Form eines Kostenvoranschlages. Und dieser kostet bereits auch schon Geld, in der Regel zwischen 20 und 40 Euro.

Im Falle einer Reparatur wird das zwar angerechnet, Wenn Du die Kamera aber nicht reparieren lässt, fallen diese Kosten an. Und da ist wirklich die Frage, ob es nicht sinnvoller ist, dieses Geld bereits in eine neue Kamera zu investieren. Leider ist es mittlerweile so, dass sich Reparaturen bei Digitalkameras kaum noch lohnen, es sei denn, die Kamera hat mal über 500 Euro gekostet.

» lloriena » Beiträge: 13 » Talkpoints: 4,25 »


Zunächst einmal würde ich mit der Kamera in ein fachkundiges Geschäft gehen und einen Kostenvoranschlag machen lassen. Vielleicht handelt es sich ja nur um einen kleinen Defekt, der kostengünstig behoben werden kann. Falls die Reparatur allerdings unerwartet teuer werden würde, bietet der Kostenvoranschlag dir die Möglichkeit, von der Reparatur Abstand zu nehmen. Zahlen muss man dann nur die vergleichsweise geringe Summe, die die Geschäfte für den Kostenvoranschlag verlangen.

Ich denke, dass ich für eine einfache, gebrauchte Digitalkamera im Kompaktformat nicht mehr als fünfzig Euro an Reparaturkosten ausgeben würde, wenn die Kamera mal 250 Euro gekostet hat. Die Technik entwickelt sich einfach rasant weiter und mittlerweile bekommst du locker Geräte, die auf einem neueren technischen Stand sind als deine alte Kamera und vielleicht sogar weniger kosten.

Definitiv reparieren lassen würde ich teure digitale und eventuell auch analoge Spiegelreflexkameras, wie die EOS 1Ds-Modelle von Canon, bei denen das Gehäuse ohne Objektiv einige tausend bis knapp zehntausend Euro kosten kann. Hierbei ist eine Reparatur von ein paar hundert Euro in jedem Fall sinnvoll. Bei den üblichen kleinen Knipsen sollte man aber genau hinschauen, ob die Reparatur sich aus wirtschaftlicher Sicht wirklich lohnt.

Benutzeravatar

» Cologneboy2009 » Beiträge: 14210 » Talkpoints: -1,06 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^