Warum haben Bügeleisen so eine kurze Lebensdauer?

vom 11.07.2009, 11:03 Uhr

Bügeleisen ist nicht gleich Bügeleisen. Mittlerweile werden Kipp-Bewegungssensoren in die Bügeleisen eingebaut. Sie dienen unter anderem auch dem Brandschutz. In hochgekippter Aufstellung soll das Bügeleisen automatisch abgeschaltet sein. Diese Kipp-Sensortechnik benötigt eine aufwändige Elektronik. Diese kann auch häufig Ursache für Störungen sein.

Es wurde berichtet, dass die eigens dafür hergestellten Mikroprozessoren auch die Nutzungsdauer protokollieren und aus Sicherheitsgründen nach einer bestimmten Gesamtbetriebsdauer das Gerät abschalten, deswegen, weil sie auf die herstellungsbedingte begrenzte Lebensdauer der Kipp-Sensoren separat eingestellt werden. Man könnte die Sensoren tauschen lassen und die Mikroprozessoren mit entsprechender Software wieder zum Leben erwecken. Das wissen nur die wenigsten Käufer. Inwiefern die Hersteller hier bezüglich der Gewährleistung in die Pflicht genommen werden können, entzieht sich meiner Kenntnis.

Dann haben viele Bügeleisen nicht mehr die lange üblichen 1000 Watt sondern mehr als verdoppelte Leistungsaufnahme, die ein schnelleres Aufheizen bewirken soll. Das hat aber auch zur Folge, dass das Material schneller ermüdet.

Zum anderen besitzen viele Bügeleisen im Gegensatz zu den früher üblichen eine Verdampfung, dessen Behälter und Austrittsdüsen verkalken können. Diese Dampfbügeleisen können erhöhtem Verschleiß bei mangelnder regelmäßiger Entkalkung und dadurch bedingter Überhitzung der Heizelemente unterworfen sein.

Mein Uraltbügeleisen habe ich vollständig auseinandergenommen, Drähte im Inneren zum Thermostateinsteller durch solche mit Teflonisolierung ersetzt, verschlissene Gummiaderzuleitungen ausgetauscht. Thermostatkontakte mit Kontaktreiniger gereinigt. Und es hält wesentlich länger als die genannten zwei Jahre. Dass ein "normales" Bügeleisen nur zwei Jahre funktionstüchtig ist, bedeutete, dass es ständig 24 Stunden und 7 Tage in der Woche in Betrieb sein müsste, bei normaler Nutzung kann ich mir das ehrlich gesagt nicht vorstellen.

» Gorgen_ » Beiträge: 283 » Talkpoints: 125,73 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Mein erstes Bügeleisen habe ich von meiner Schwiegermutter geschenkt bekommen und das war da schon einige Jahre alt und hat bei mir auch noch etliche Jahre seinen Dienst getan. Anschließend habe ich mir wieder ein Bügeleisen der gleichen Marke gekauft, als das Erste kaputt ging. Das habe ich mittlerweile auch schon wieder über 10 Jahre und es funktioniert tadellos.

Ich denke daher nicht, dass alle Bügeleisen eine so kurze Lebensdauer haben. Vielleicht hattest du da einfach nur Pech und immer die falschen Modelle erwischt. Ich habe auch kein besonderes Bügeleisen. Es ist ein normales Dampfbügeleisen, tut aber was es soll.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 31111 » Talkpoints: 1,68 » Auszeichnung für 31000 Beiträge


Zurück zu Haus & Wohnen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^