Kaltes Wasser gut für die Haare?

vom 16.06.2009, 09:52 Uhr

Ich hab ein Problem mit meinen Haaren. Inzwischen muss ich sie täglich waschen, weil sie nach ein paar Stunden schon etwas fettig wirken. Ich hab auch schon 3x mein Shampoo gewechselt, auch extra welches gegen fettiges Haar genommen oder gegen kaputtes Haar etc und es ist auch egal, ob ich eine Haarspülung benutze oder nicht. Haarspray & Co benutze ich nie, also kann es auch nicht daran liegen.

Eine Freundin von mir meinte letztens, kaltes Wasser soll gut dagegen wirken. Stimmt das? Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, was kaltes Wasser damit zu tun hat :oops: außerdem hasse ich KALT duschen und würde dies wirklich nur tun, wenn mir mehr Leute bestätigen, dass es auch nicht umsonst ist.

» SweetDream » Beiträge: 98 » Talkpoints: -0,63 »



Ich glaube, solange das Wasser nicht gerade kocht, mit dem man sich die Haare wäscht, spielt es keine Rolle ob es jetzt eher warm oder eher kalt ist. Vor allem aber bin ich mir recht sicher, dass es nichts damit zu tun hat ob dein Haar dann nacher fettet. Hast du es denn nicht einmal ausprobiert, durch Abgewöhnung des täglichen Waschens den Nachfettungszeitraum deutlich zu verlängern? Du müsstest es einfach mal länger aushalten, dein Haar nicht zu waschen, also wirklich mal ausdehen auf 48 Stunden, wenn es gesellschaftlich geht, sogar noch länger, und das ziehst du dann mal regelmäßig durch.

Normalerweise müsste es dann helfen, das Nachfetten hinaus zu schieben. Bei mir funktionierte das bisher auch immer und ich merke bei mir selbst, dass meine Haare viel schneller fettig werden, wenn ich meine Haare jeden Tag wasche.

» Sippschaft » Beiträge: 7579 » Talkpoints: 1,58 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Ich habe in einer Woche Urlaub, dann könnte ich dies mal versuchen. Nur weiß ich nicht, was mein Freund dazu sagen wird, wenn ich ihm mit 3-Tage-ungewaschenen Haaren entgegen komme, aber danke für den Tipp.

Ich habe auch nicht so recht an die Theorie mit dem kalten Wasser geglaubt. Meine Freundin meinte, damit öffnen sich ja die Poren und das hilft. :?:

» SweetDream » Beiträge: 98 » Talkpoints: -0,63 »



Ja, aber was haben dann die geöffneten Poren damit zu tun, dass deine Haare weniger schnell nachfetten sollen? Oder meint sie, dass das Shampoo dann besser wirkt?

Also solange du das richtige Shampoo verwendest (und ich würde dir immer eines raten, das speziell gegen fettiges Haar gedacht ist) und das richtig in die Kopfhaut einmassierst, macht es keinen Unterschied ob das Wasser dazu kalt oder warm ist. Ich habe das meinen Friseur auch schonmal gefragt, weil ich auch dachte, dass warmes Wasser schadet, aber auch er meinte, dass das keine Rolle spielt, solange es in keine Richtung übertrieben wird.

Deshalb denke ich auch nicht, dass das mit den geöffneten Poren was zu tun hat. Auf der Haut öffnen sich die Poren doch auch nicht mit kaltem Wasser. Ich kenne das eher so, dass man geöffnete Poren hat, wenn man z.B. heißes Wasser inhaliert oder aus der Sauna kommt. Aber doch nicht bei kaltem Wasser.

» Sippschaft » Beiträge: 7579 » Talkpoints: 1,58 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Hier wurde auch schon mal darüber diskutiert Haar kalt statt warm waschen Ich denke, dass da ein paar gute antworten dabei sind und dir der Thread auch ein wenig weiterhelfen kann.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41547 » Talkpoints: 32,71 » Auszeichnung für 41000 Beiträge


Man sollte die Haare nicht zu heiß waschen, da sie dann schneller nach fetten. Aber lauwarm ist da eigentlich kein Problem. Ich finde auch, dass kaltes Wasser die Haare nicht richtig sauber macht. Außerdem ist es sehr unangenehm auf der Kopfhaut.

Ich denke eher, dass du vielleicht ein anderes Shampoo nehmen solltest. Du musst deine Haare wirklich mal ein paar Tage fetten lassen. Denn das ist gut für die Haare und dann lernen sie auch wieder, dass sie nicht so schnell nach fetten und du sie mehr jeden Tag waschen musst.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 31347 » Talkpoints: 2,53 » Auszeichnung für 31000 Beiträge


Sippschaft hat geschrieben:Ja, aber was haben dann die geöffneten Poren damit zu tun, dass deine Haare weniger schnell nachfetten sollen? Oder meint sie, dass das Shampoo dann besser wirkt?

Nein, sie meinte damit wirklich, dass das Haar einfach nicht fettig wird. Und sie meinte sogar gestern noch, als ich von dem Thread und dem Gesprächslauf erzählte, dass das stimmt was sie sagte und wenn man sich ständig ins Haar fässt, dass die Poren auch stört und das Haar dadurch nochmal schneller fettiger wird :lol:

Und nochmal zu dem speziellen Shampoo: Ich hab einmal das von Head & Shoulders benutzt, was extra gegen schnell fettendes Haar sein sollte. Dann noch ein No Name Prodrukt, was sogar für die Tägliche Haarwäsche geeignet sein soll und dann hatte ich noch eins von Nivea Care, was auch gut für die Haare sein sollte.

» SweetDream » Beiträge: 98 » Talkpoints: -0,63 »



Zurück zu Fingernägel, Haut & Haare

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^