Die beste Zeit zum Hausaufgaben machen

vom 01.02.2009, 15:07 Uhr

In der Grundschule bin ich Nachmittags immer schon um 13:00 Uhr nach Hause gekommen und habe meine Hausaufgaben nach einem kurzen Mittagessen immer sofort gemacht. Anschließend hatte ich noch genügend Zeit, um etwas mit Freunden zu machen, was mir damals sehr gefallen hat und ich gar kein Interesse daran hatte, die Hausaufgaben unnötig nach hinten zu verschieben.

Im Moment bin ich jedoch in der 9. Klasse und habe 3 mal die Woche Nachmittagsunterricht bis 15:15 Uhr und bin die übrigen zwei Tage ebenfalls bis weit nach 15 Uhr für die Theatergruppe bzw. den Schulgarten in der Schule. Wenn ich dann nach Hause komme bin ich wirklich erst einmal fertig und habe weder die Zeit noch die Lust, mich gleich meinen Hausaufgaben zu widmen. Deshalb erledige ich sie in den letzten Jahren immer erst spät abends.

Das heißt für mich: Definitiv nach 19:00 Uhr, meistens erst gegen 22 Uhr, in Extremfällen noch später. Oder ich schließe mich gleich vielen meiner Freunde an und erledige die Hausaufgaben erst direkt vor dem Unterricht. Also in der Pause oder in einer langweiligen Unterrichtsstunde, in der der Lehrer sowieso nicht aufpasst. Dass das nicht unbedingt die beste Möglichkeit ist, weiß ich selbst, doch manchmal geht es einfach nicht anders.

Ich denke, man kann nicht pauschal sagen, wann die beste Zeit zum Hausaufgaben machen ist. Das wird sich von Typ zu Typ unterscheiden. Selbst bei mir gibt es da ab und zu noch Unterschiede; Ich habe einmal die Erfahrung gemacht, dass ich am einen Tag nachts um 23 Uhr nicht mal die einfachsten Lateinsätze übersetzten konnte, zwei Tage später um die selbe Uhrzeit jedoch Vokabeln in Rekordzeit lernen konnte. Ich denke, das muss jeder für sich selbst herausfinden und entscheiden.

Benutzeravatar

» Carolinchen » Beiträge: 348 » Talkpoints: 0,95 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Grundsätzlich mache ich meine Hausaufgaben erst nach dem Mittagessen. Wenn ich nach Hause komme und ich auf das Mittagessen noch etwas warten muss, dann versuche ich meine Zeit mich mit anderen Sachen zu befassen, da ich im hungrigen Zustand sowieso mich nicht konzentrieren kann und somit auch die Hausaufgaben nicht erledigen kann.

Aber viel Freizeit bleibt mir auch nicht mehr übrig, wenn ich direkt nach der Verstärkung alle meiner Hausaufgaben fertig mache. Deshalb sortiere ich meine Hausaufgaben, indem ich nachschaue, welche Aufgaben bis zum nächsten Tag erledigt werden müssen.

Im Extremfällen musste ich sogar meine Hausaufgaben bis spät abends erledigen, so ungefähr bis 22 Uhr, oder, wenn ich eingesehen habe, dass ich es doch nicht schaffen werde, höre ich damit auf und mache sie in der Schule.

Ich finde, dass die beste Zeit zum Hausaufgaben machen ist, wenn man nicht gestresst ist oder hungert.

» GuiTeddy » Beiträge: 163 » Talkpoints: 5,04 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich gehe selbst noch zur Schule. Besuche derzeit die 13. Klasse einen kaufmännischen Gymnasiums. Hatte gerade meine ersten schriftlichen Abiturprüfungen. Ich habe und mache meine Hausaufgabe, je nachdem bis wann ich Schule habe direkt nach dem Essen.

Da ich es von klein auf nur so kenne, dass man von der Schule kommt, sich nicht zu erst vor den PC oder TV setzt, da sonst das Gelernte vom Unterricht wieder vergessen wird, erst esse und dann mich mit meinen Eltern per Telefon über Aktuelles austausche kann ich in einer halben Stunde bis Stunde das Gelernte von meinem Schultag "setzen" lassen.

Wie gesagt, meine Hausaufgabe habe ich zumindest versucht immer regelmäßig nach dem Essen zu machen. Zwischen drin gönne ich mir natürlich immer wieder eine 10 minütige Pause, damit ich mich mental schon mal auf den nächsten Hausaufgabenbereich konzentrieren kann.

» BlackHeartTears » Beiträge: 21 » Talkpoints: -3,62 »



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^