Augenbrauen mit den Fingern ausrupfen?

vom 07.11.2008, 15:14 Uhr

Hallo!

Viele zupfen sich ja die Augenbrauen, allerdings tun die Meisten das mit einer Pinzette. Das hat allerdings den Nachteil, dass es unnatürlich aussehen kann und dass es sehr schwer ist, die Augenbrauen auszudünnen, wenn man viele davon hat. Meistens sieht das dann hässlich aus, wenn man es mit einer Pinzette versucht.

Hat von euch schon einmal jemand versucht, das mit den Fingern zu machen? Ihr müsst dafür am Anfang gar nicht daran "rupfen", so wie es sich anhört (das Wort hat sich mein Freund ausgedacht), am Anfang reicht es, wenn ihr mit dem Zeigefinger über die Augenbrauen rubbelt, immer abwechselnd von einer Seite zur Anderen. Dadurch gehen dann irgendwann die Augenbrauen aus der Mitte heraus weg, aber immer nur minimal und es sieht dann immer noch gut aus! D.h. es ist praktisch unmöglich mit dieser Methode, zu viel zu entfernen.

Als Fortgeschrittenen-Variante kenne ich es so, dass man zwischen Daumen und Zeigefinger so viele Augenbrauen wie möglich nimmt und daran "rupft" (das klingt jetzt gefährlicher als es ist). Das tut auch kein bisschen weh, auch wenn es für Außenstehende so aussieht. So bearbeitet man die Augenbrauen am Besten von innen nach außen und braucht so pro Seite ca. 4 Bewegungen. Auch bei dieser Methode kann man nicht zu viel entfernen und es sieht am Natürlichsten aus.

Natürlich kann man die Methoden auch kombinieren und natürlich auch unterwegs und ohne Spiegel vornehmen, da man ja nichts zu befürchten hat. Deswegen sind die Methoden meiner Meinung nach empfehlenswert.

Jedoch bin ich sehr erstaunt, dass praktisch niemand diese Methoden kennt oder je davon gehört oder sie ausprobiert hat. Denn ich habe sie einmal von einer Freundin gezeigt bekommen und war total begeistert. Jedoch finden alle, denen ich sonst davon erzähle, diese Methode komisch. Sie meinen, dass das doch wehtun müsste und unangenehm wäre. Dabei habe ich jedoch festgestellt, dass diese Methode angenehmer ist als die Pinzettenvariante und praktisch schmerzfrei ist. Was haltet ihr von der Ausrupf-Methode?

Liebe Grüße!

Benutzeravatar

» pepsi-light » Beiträge: 6030 » Talkpoints: 3,13 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Hallo!

Über die Augenbrauen rubbeln und dadurch die Brauen auszudünnen halte ich für Humbug, da man da nur die Härchen abreisst und nicht ausreisst.

Und die Methode mit der Pinzette halte ich immer noch für besser und ist am effektivsten. Denn damit kann man gezielt die Augenbrauen zupfen und ob ich sie wirklich mit den Fingern zupfe, wo ich gar nicht gezielt zupfen kann oder mit der Pinzette finde ich vom Scherzfaktor her nicht relevant. Ich denke, wenn man die Augenbrauen wirklich mit der Wurzel zupft, dan tut es auch mit den Fingern weh. Wenn ich sie allerdings abbreche, dann sieht es bestimmt nicht grade proffessionell aus.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41866 » Talkpoints: 10,22 » Auszeichnung für 41000 Beiträge


Hallöchen,

Was soll am zupfen mit der Pinzette denn unnatürlich aussehen? Mit einem Rasierer sieht es wirklich nicht schön aus, aber mit der Pinzette finde ich schon. Ist halt auch eine Frage der Technik und wie man es zupft.
Und natürlich ist es kompletter Unsinn, dass die Haare ausgehen,wenn man drüber rubbelt. Da lösen sich maximal die eh schon lose gewordenen Haare, aber mehr auch nicht.

Und mit den Finger - das halte ich auch für fragwürdig, denn man erwischt so ja kaum Haare. Mal abgesehen davon wäre das schmerzhafter,weil es länger dauert und man die Haare weniger gut und schnell zu greifen bekommt. Und natürlicher sieht es natürlich auch nicht aus, wie auch?

Liebe Grüße
winny

Benutzeravatar

» winny2311 » Beiträge: 14910 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Als ich den Threadtitel las, ist es mir schon eiskalt den Rücken runter gelaufen. Als ich aber gelesen habe was du da beschreibst, konnte ich es mir einfach nicht vorstellen. Mir tut es schon weh, wenn ich die Augenbrauen zupfe. Ich habe nur sehr dünne Härchen da und es wird schwierig, sie mit den Fingern überhaupt zu packen. Da tue ich mich mit der Pinzette deutlich leichter, weil ich so besser einzelne Härchen fassen kann.

Mir ist es auch noch nie passiert, dass ich zu viel weg gemacht habe oder dass es komisch ausgesehen hat anschließend. Mit etwas Übung geht das schon und man muss es nicht auf die Art machen, wie du es beschreibst. Das stelle ich mir schon schmerzhaft vor und ich kann mir nicht vorstellen, dass das so funktioniert.

Wenn man übrigens mal eine Form drin hat und regelmäßig zupft, verändert man auch die Form nicht so leicht. Denn nachwachsene Haare an den Augenbrauen erkennt man ja schnell und kann sie einfach zupfen, ohne dass es ein großer Aufwand ist. Desto häufiger man es macht, desto besser ist man darin und desto schneller ist man fertig.

Benutzeravatar

» Vampirin » Beiträge: 5984 » Talkpoints: 31,56 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Über diese Rubbelmethode erwischst du nur die Haare, welche beim Waschen und dem darauffolgendem Abtrocknen mit einem Handtuch auch ausgehen. Das ist also kein besonderer Trick. Die zweite Methode dünnt, wenn überhaupt, nur aus. Formt also weder die Augenbraue, noch gehen an den Stellen die Haare weg, wo sie weg sollen.

Ich selbst arbeite mit einer Pinzette und habe dadurch eine schöne Form gezupft die in Richtung der Schläfe halt schmaler wird. Das wirkt weder unnatürlich, noch sonstwas. Und mit der Pinzette habe ich halt gezielter Haare entfernt, wie mit den Fingern.

» Punktedieb » Beiträge: 16554 » Talkpoints: 85,63 » Auszeichnung für 16000 Beiträge


Ich habe von deiner Rubbelmethode zwar noch nichts gehört, aber wende sie manchmal trotzdem an. Manchmal zupfe ich einfach an meinen Augenbrauen herum und dabei zupfe ich dann auch das eine oder andere Haar (mit Wurzel) raus. Das tut auch nicht weh und ich finde es auch nicht schlimm oder komisch. So spare ich mir das Zupfen einzelner Haare und muss nur in der Augenbrauenmitte zupfen und einzelne störende Haare mit einer Pinzette entfernen.

Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass man sich so die Augenbrauen in eine schöne Form zupft. Man dünnt sie ein wenig aus, aber die Form bleibt die gleiche, wenn man sie nicht definiert. Vielleicht eignet sich die Technik eher für die Herren der Schöpfung, weil sie ja meist buschige Brauen haben.

Benutzeravatar

» itsybitsy » Beiträge: 200 » Talkpoints: 26,80 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich habe diese Methode zwar noch nie ausprobiert, aber kann mir auch nur schwer vorstellen, dass es leichter ist als mit der Pinzette bzw die Haare besser rausgehen. Und da ich mit der Pinzette gut klarkomme, werde ich das wohl auch nie ausprobieren. Und warum sollte es mit einer Pinzette unnatürlich oder hässlich aussehen? Wenn man sich nicht grade nur einen mega schmalen Streifen von den Brauen übrig lässt, sieht es auch mit einer Pinzette gezupft ordentlich und natürlich aus.

Ich zupfe mir meine Brauen nun schon seit Jahren und zupfe meist wirklich nur die Haare weg, die außerhalb der Form wieder wachsen. Und dies geht - denke ich - am besten, da man gezielt mit der Pinzette die Härchen erwischen kann.

Benutzeravatar

» Nana_2011 » Beiträge: 2257 » Talkpoints: 1,29 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Natürlich kann es hässlich aussehen, wenn man versucht die Haare mit einer Pinzette zu zupfen. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass es mit per Finger gezupften Brauen besser aussieht. Immerhin kann man mit der Pinzette gezielt Haare zupfen. Dass man dann nicht gleich zu viel zupft und lieber erst mal mit ein paar weniger Haaren anfängt, sollte man schon berücksichtigen, denn immerhin fallen so einzelne Fehlgriffe nicht so auf.

Beim Rubbeln mit den Fingern, so wie Du es beschrieben hast, werden doch nur die losen Haare entfernt und zusätzlich einzelne Haare abgebrochen. Oder sehe ich das falsch. Das mag zwar den Geschmack des einen oder anderen treffen, aber gut sieht das wohl eher nicht aus. Und das Zupfen mit den Fingern wird genauso weh tun und dazu noch eher unpräzise sein. Daher ist das Zupfen und Rubbeln mit den Fingern wohl eher keine Alternative für schön geformte Augenbrauen.

» JotJot » Beiträge: 14093 » Talkpoints: 13,28 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Wenn man mit der Pinzette von innen nach außen zupft sieht es auch natürlich aus. Man darf es natürlich nicht übertreiben. Ich kenne die von dir beschriebene Methode nicht, und kann mir auch nicht vorstellen, dass man so gezielt zupfen kann. Mit den bloßen Fingern kann man doch gar nicht so präzise zupfen wie mit einer Pinzette.

Benutzeravatar

» aranka05 » Beiträge: 372 » Talkpoints: 4,05 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Klingt sehr abenteuerlich und werde ich auch lieber nicht testen. Wenn dir aber vom Drüberrubbeln mit dem Finger Härchen ausfallen, solltest mal zum Arzt gehen, denn dann stimmt mit deinen Haarwurzeln was nicht. Jeder, der schon mal Augenbrauen mit Pinzette gezzupft hat, weiß, wie fest die Dinger in der Haut sitzen!

Und die Aussage, dass mit der Pinzette gezupfte Augenbrauen unecht aussehen, kann man, wie meine Vorredner ja auch schon geschrieben haben, mal überhaupt nicht pauschal sagen. Außerdem gefällt je jedem etwas Anderes. Eine Bekannte von mir rasiert sich die Augenbrauen komplett ab und malt sich mit Kajal nen Strich auf. Sieht meiner Meinung nach grauselig aus, sie mag es aber so.

Benutzeravatar

» dassi87 » Beiträge: 280 » Talkpoints: -1,12 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Zurück zu Fingernägel, Haut & Haare

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^