Schon mal verdorbenes Essen in einem Restaurant bekommen?

vom 31.08.2014, 22:09 Uhr

A war gestern Abend in einem Restaurant essen. Und eine Stunde nach dem Essen wurde A fürchterlich übel. Eigentlich ging es schon auf dem Nachhauseweg los und A bekam Kopfschmerzen. Zu hause hatte A dann Durchfall und Erbrechen und bekam in der Nacht Fieber. A ist heute ins Krankenhaus und dort meinte man "Verdacht auf Lebensmittelvergiftung". A hat Fisch gegessen und das hat A auch im Krankenhaus gesagt. Es konnte aber nicht festgestellt werden, ob es an dem Fisch lag und das Krankenhaus hat auch nicht weiter gefragt, wo A essen war.

Als ich das hörte, wurde mir ganz anders und ich habe Glück gehabt, dass mir so etwas noch nicht passiert ist. Ich habe noch kein verdorbenes Essen in einem Restaurant bekommen. Würdet ihr das im Restaurant sagen? Auch wenn man es nicht mehr 100 Prozent nachweisen kann? Wie würdet ihr euch verhalten? Ist es euch schon mal passiert, dass euch nach einem Restaurantbesuch schlecht ging?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41749 » Talkpoints: -4,74 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Mir ist das noch nie passiert, darüber bin ich auch froh. Ich wüsste gar nicht, wie ich reagieren würde und ob ich mich beschweren würde. So etwas darf und kann in einem Restaurant einfach nicht passieren, auf jeden Fall würde ich meinen Freunden davon erzählen und das Restaurant in Zukunft meiden. Selbst wenn ich dort ein super leckeres Essen bekommen könnte, ich müsste immer an den Vorfall mit der Lebensmittelvergiftung denken, weswegen ich nicht mehr entspannt und genüsslich in diesem Restaurant speisen könnte.

Meine Schwester hat einmal einen Döner gegessen bei dem vielleicht die Joghurtsoße schlecht war, auf jeden Fall ging es ihr nach dem Verzehr gar nicht so gut, soweit ich weiß hatte sie auch Durchfall, für mich ist das auch gar keine so angenehme Vorstellung. Meinem Exfreund ging es auch einmal nach einem Restaurantbesuch nicht so gut, er hat Pizza und zum Nachtisch Tiramisu gegessen. Ins Krankenhaus ist er aber nicht gegangen oder er musste das nicht. Ob das wirklich ernsthafte Angelegenheiten waren, das kann ich nicht beurteilen, aber schlechter Fisch ist soweit ich weiß viel schlimmer als andere verdorbene Lebensmittel.

Benutzeravatar

» soulofsorrow » Beiträge: 9131 » Talkpoints: 9,13 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


So ein Problem hatte ich zum Glück noch nicht. Ich hatte nur einmal einen Serviettenknödel auf dem Teller, auf dem eindeutig nicht gerade wenig Schimmel zu sehen war. Das fand ich schon sehr ekelhaft und natürlich habe ich mich beschwert. Die Kellnerin hat sich entschuldigt und wollte mir ein neues Gericht zubereiten, was ich aber nicht wollte. Mir war in dem Moment der Appetit einfach vergangen. Zum Glück hatte ich die Stelle mit dem Schimmel aber noch nicht erwischt und so auch keine Probleme.

Aber eine Lebensmittelvergiftung durch Fisch ist schon sehr heftig und so etwas darf einfach nicht passieren in einem Restaurant. Ich weiß auch nicht recht, was ich dann machen würde. Da ja die Möglichkeit des Nachweises fehlt, kann man sich ja nicht einfach direkt beschweren. Vielleicht würde ich einfach dort hingehen und sagen, was passiert ist und dass ich dort gegessen habe. Dann würde ich darum bitten, dass der Fisch, der noch in der Kühlung ist, am besten kontrolliert wird, damit andere Gäste nicht ähnliche Probleme bekommen. Danach würde ich dieses Restaurant auch nicht wieder betreten.

» Barbara Ann » Beiträge: 28751 » Talkpoints: 63,05 » Auszeichnung für 28000 Beiträge



Also richtig verdorbenes Essen habe ich im Restaurant noch nicht serviert bekommen. Ich hatte das aber mal, dass ich schon zweimal in ein bestimmtes Restaurant eingeladen wurde und dass ich das Essen nicht besonders gut vertragen. Das liegt aber nicht daran, dass das Essen irgendwie schlecht war. Ich bin die einheimische und traditionelle Küche einfach nicht gewohnt und sie liebt mir so unangenehm im Magen, dass mir schlecht wird. Ich meide solche Restaurants in der Regel, aber wenn man zusammen mit anderen Leuten dorthin eingeladen wird und der Gastgeber auf diese Tradition sehr viel wert legt, dann hält man eben die Klappe, um den anderen nicht den Spaß zu verderben.

Benutzeravatar

» Olly173 » Beiträge: 14700 » Talkpoints: -2,56 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass man frühestens 4 Stunden nach einer Infektion Probleme bekommen kann. Nun gut, also mir selber ist das noch nicht im Restaurant passiert. Dennoch besteht da doch auch eine Meldepflicht seitens des Arztes. Selbst bei einem Verdacht muss dieser doch gemeldet werden und so sollte das dort nicht noch mal vorkommen, weil man dann näher untersucht wird als Restaurant.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 46693 » Talkpoints: 11,45 » Auszeichnung für 46000 Beiträge


Ich hatte zwar schon nach dem ein oder anderen Restaurantbesuch gesundheitliche Probleme, aber so eine richtige Lebensmittelvergiftung hatte ich bisher noch nicht. Meistens war es nur Überkeit in Kombination mit Erbrechen. Ich könnte auch gar nicht so genau schildern, ob ich jemals schlechte Nahrungsmittel im Restaurant vorgesetzt bekommen habe.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 12096 » Talkpoints: 38,25 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Mir ist das Gott sei Dank auch noch nie passiert. Allerdings muss einem doch auffallen, wenn das Essen verdorben ist, oder? Also bei Fisch ist ein Zeichen, dass er verdorben ist, wenn er fischig riecht. Außerdem bei Fleisch riecht man auch den süßlich- modernden Geruch, wenn es abgelaufen ist. Wenn man sich ein wenig auf seine fünf Sinne verlässt, kann man auch im bereits gekochten oder gebratenen Zustand noch erkennen, ob die Lebensmittel gut sind, oder nicht.

Wenn ich A gewesen wäre, hätte ich von den Ärzten verlangt, dass sie mir das Attest über die Lebensmittelvergiftung ausstellen und dass sie gefälligst heraus finden, ob das vom Fisch kam, das ist schließlich ihre Aufgabe. Dann mit dem Wisch zum Anwalt und das Restaurant verklagen- fertig! Ich verstehe nicht, warum man nicht heraus findet, woher die Vergiftung gekommen ist, wenn man schon heraus bekommen hat, dass es sich um eine Vergiftung handelt.

» nordseekrabbe » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »



Wirklich offensichtlich verdorbenes oder verschimmeltes Essen hat man auch mir zum Glück noch nie in einem Lokal serviert. Es kam öfter mal vor, dass Speisen nicht wirklich frisch geschmeckt haben und offenkundig aus Tiefkühlware bestanden oder einfach nur aufgewärmt waren, aber das ist ja leider keine Seltenheit in Restaurants heutzutage.

Auch kann ich mich nicht erinnern, dass mir mal nach einem Essen im Restaurant schlecht geworden wäre oder dass ich Durchfall bekommen und dies klar im Zusammenhang zum Essen gestanden hätte. Ob ich mich in so einem Fall beim Restaurantbetreiber beschwert hätte, weiß ich auch nicht, denn das ganze nachzuweisen dürfte ein Ding der Unmöglichkeit sein, außer man schickt das Gesundheitsamt zur Entnahme von Lebensmittelproben vorbei. Dieser Aufwand wird wohl aber kaum auf eine einzelne Beschwerde eines unzufriedenen Kunden hin betrieben werden.

Der einzige Moment, der mir einfällt und bei dem es mir etwas mulmig war, was das Essen anging, war der Besuch in unserer qualitativ eigentlich sehr guten Stamm-Sushi-Bar im Hochsommer vor ein oder zwei Jahren. Wir waren mittags zum All-You-Can-Eat-Buffet da und es herrschte eine Wahnsinns-Hitze draußen sowie im Laden. Da wir die einzigen Gäste waren, standen die Waren am Buffet eine ganze Zeit lang unausgetauscht da, und der Fisch hatte schon einen gewissen Geruch entwickelt, den er normalerweise nicht haben sollte. Gesundheitliche Probleme hatte von uns dreien im Anschluss zwar niemand, aber besonders angenehm war es mir dennoch nicht, die muffenden Teilchen zu essen. Ich habe daher auch nur relativ wenig gegessen und das Lokal daraufhin eine Weile gemieden. Als ich das nächste Mal hingegangen bin, war alles wieder bester Ordnung und ich hatte nichts zu bemängeln.

» MaximumEntropy » Beiträge: 8434 » Talkpoints: 979,57 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Ich war mal mit meinem Team zum Essen. Ich glaube es war bei unserer Weihnachtsfeier. Wir waren zuerst bowlen und sind dann in ein Restaurant gefahren. Das Ambiente war toll und alle haben dann etwas bestellt. Ich hatte einen Salat als Vorspeise und habe als Hauptgericht Tortellini mit Rindfleischfüllung bestellt.

Ich teile meine Tortellini immer in zwei Hälften. Dabei sah die Fleischfüllung irgendwie schon gräulich und teilweise noch roh aus, wobei die Nudel und die Soße heiß waren. Ich probierte einen Bissen und konnte diesen noch nicht mal runter schlucken. Meine Kollegen dachten erst, dass ich mich anstellen würde, somit kosteten 2 von ihnen meine Tortellini mit dem selben Effekt. Ich glaube, wenn man es nicht schon so geschmeckt hätte, wäre das sicherlich nicht gut ausgegangen.

Wir bestellten dann die Kellnerin zum Tisch. Diese meinte, dass das Essen in Ordnung sei und weigerte sich dieses mit zurück zu nehmen. Ich ging also zum Geschäftsführer, zeigte ihm den Inhalt meiner Nudeln und bestand darauf diese ersetzt zu bekommen. Er ging sofort auf meine Forderung ein und konnte es auch gut nachvollziehen, dass ich dann ein anderes Gericht bestellen wollte.

Nicht ganz so witzig war es dann, als auf meiner Rechnung beide Gerichte und meine Getränke auftauchten. Die Kellnerin bestand darauf, dass es so gezahlt wird. Ich glaube, ich war schon lange nicht mehr so sauer, wie an diesem Abend. Ich verlangte also lautstark nach dem Geschäftsführer, der mir dann wegen der ganzen Umstände sogar die Komplette Rechnung erstattet hat. So was habe ich zuvor noch nie erlebt.

» Ela123 » Beiträge: 852 » Talkpoints: 0,48 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich habe in einem Restaurant einmal verdorbenes Schokoeis bekommen, bei dem offensichtlich der Milchbestandteil schlecht geworden war. Gesundheitliche Probleme hatte ich keine, weil ich nach dem ersten Bissen gemerkt habe, dass das Eis total widerlich schmeckt.

Benutzeravatar

» ninjafan » Beiträge: 1455 » Talkpoints: -0,16 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^