Schockwerbung Adidas nur für WM - warum nicht für Tierqual?

vom 02.06.2014, 17:50 Uhr

Muss es wirklich sein, dass Firmen wie Adidas eine Kampagne der Schock-Werbung starten? Ich finde das sehr unsensibel und schockierend, dass Podolski ein blutiges Kuhherz in den Händen hält. Die Botschaft soll vermitteln: Für die WM gebe ich mein Herz. Hier

Würde Adidas gegen die unmenschlichen Bedingungen der Tierquälerei in der Massentierhaltung auch eine Schockwerbung einsetzen?

Das sicherlich nicht. Jedenfalls habe ich noch nichts gesehen. Ist euch eine derartige Schockwerbung bekannt, die auf das Tierleid aufmerksam macht?

» Cid » Beiträge: 20031 » Talkpoints: 0,14 » Auszeichnung für 20000 Beiträge



Warum bringst du denn Adidas mit Tierquälerei in Verbindung bzw. warum soll denn ein Sporthersteller gegen Tierquälerei werben? Das sind doch zwei völlig verschiedene Themenbereiche. Man kann doch nicht von jedem, der mit dem Thema aber gar nichts zu tun hat, fordern, dass er sich gegen Tierquälerei einsetzen muss.

» Zitronengras » Beiträge: 8887 » Talkpoints: 45,69 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Ich verstehe auch nicht ganz, weshalb du Adidas mit der Tierquälerei in Verbindung bringst. Nur, weil nun Adidas Werbung mit diversen Spielern macht, die ein Kuhherz in der Hand halten, kann ich nicht ganz nachvollziehen, weshalb Adidas auch solche drastischen Werbemittel gegen Tierquälerei machen sollte. Weshalb ich auch nicht denke, dass Adidas Schockwerbung gegen Tierquälerei machen würde.

Adidas steht ja nun mal für den Sport und wirbt im Endeffekt für die Weltmeisterschaft 2014. Die Nationalspieler wollen auf der Werbung eigentlich nur vermitteln, dass sie alles geben, um den Pokal zum Beispiel nach Deutschland zu holen. Das Kuhherz soll das ganze nur symbolisieren. Ich denke nun nicht, dass Adidas nun extra eine Kuh hat umbringen lassen, nur damit die Nationalspieler das Kuhherz in der Hand halten können.

» kai0409 » Beiträge: 3312 » Talkpoints: 57,94 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



@Zitronengras, warum wirbt man mit einem blutigen Kuhherz? Das hätte man sensibler mit etwas anderem machen können. Hier wird das Herz eines Tieres gezeigt, das unter unmenschlichen Bedingungen sein Leben in der Massentierhaltung fristet, bis es zum Schlachthof kommt. Auf dem Weg dorthin wird es vielleicht das erste Mal in seinem kurzen Leben die Sonne sehen. Das mag für dich uninteressant sein. Ich habe von niemandem etwas gefordert, nur eine Frage gestellt, wie du nachsehen kannst. Die Frage habe ich bewusst gestellt, weil Adidas es ablehnt, Merinowolle für seine Produkte dort zu kaufen, wo die Tiere gequält werden, siehe hier.

Die Schockwerbung für die Weltmeisterschaft wurde gemacht, aber für die geschundenen Tiere wäre sie besser und angebrachter gewesen, zusätzlich noch zur Ablehnung der Merinowolle.

@kai0409, ich habe das hier zwar geschrieben, aber in Verbindung mit Tierquälerei hat Adidas sich selbst gebracht. Lies dazu bitte den ersten Abschnitt. Was die Werbung vermitteln soll, ist mir klar, das kannst du im Eröffnungstext nachlesen. Aber Adidas hat erkannt, dass die Tiere gequält werden, sonst würde die Firma nicht auf die Merinowolle verzichten, du kannst das Mulesing nachlesen.

» Cid » Beiträge: 20031 » Talkpoints: 0,14 » Auszeichnung für 20000 Beiträge



Ich finde diese Werbung nicht nur recht schäbig, sondern einfach überflüssig und auf ihre Weise auch albern und auf eine lächerliche Weise pathetisch. Da steht dieser Fußballspieler und zeigt, dass ihm diese paar Fußballspiele eine Herzensangelegenheit sind – wie putzig. Es gibt sicher ein paar emotionale Fans, die diesen Quatsch herzzerreißend finden und ganz angetan sind von der Aktion. Dass der Sponsor Adidas sich damit prima ins Gespräch gebracht hat, wenn auch nicht unbedingt auf positive Weise, fällt dabei nur am Rande auf.

Die Kuh, der dieses Herz gehörte, wird – wie unzählige Artgenossen und andere Tiere – sicher in einem der vielen Schlachthäuser ermordet worden sein. Daher finde ich schon, dass Tierqual hier auch Teil des Themas ist. Für viele ist es normal, Tiere abzuschlachten, aber ich finde das eben scheußlich und barbarisch. Letztendlich finde ich es daher auch nicht gut, dass hier ein echtes Tierherz benutzt wurde und davon das Signal ausgeht, dass es toll sei und man sich als kleiner Superheld fühlen darf, wenn man mit fremden Organen vor der Kamera herumspielt. Das Herz eines fühlenden Wesens verkommt zum Dekorationsartikel.

Rein optisch ist das natürlich alles kein Problem. Ich habe zwar schon mitbekommen, dass Leute sich alleine an der Optik des blutigen Herzens gestört haben. So etwas finde ich allerdings übertrieben, schließlich geht es nur um ein Bild von einem Organ. Da sollte man sich nicht so anstellen und direkt mit Übelkeit reagieren. Problematisch finde ich diese Werbung nur in ethischer Sicht.

Benutzeravatar

» Cologneboy2009 » Beiträge: 14237 » Talkpoints: 2,76 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^