Kalorien in Cocktails eindämmen möglich?

vom 05.05.2013, 12:44 Uhr

Ich bin früher gern mal in eine Cocktailbar gegangen und habe mir zwei alkoholfreie Cocktails gegönnt. Inzwischen kann ich mir die Cocktails aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr so leisten, sie haben ja eine Menge an Zucker und teils mit Fett, durch die Sahne, was die Kalorien dann in die Höhe treibt.

Sind alle Cocktails stark gezuckert und mit Fett versehen oder gibt es auch Cocktails. die weniger Kalorien enthalten? Mit welchen Cocktails kann man die Kalorienzufuhr eindämmen oder ist das gar nicht möglich?

Benutzeravatar

» *steph* » Beiträge: 18507 » Talkpoints: 40,04 » Auszeichnung für 18000 Beiträge



Das man die Kalorien in Cocktails eindämmen kann, hab ich eigentlich noch nicht gehört. Das einzige, was man im Prinzip machen kann, wenn man gerne Cocktails trinkt, dann würde ich die trinken, die nicht mit Sahne sind. Zum Beispiel könnte man einen Caipi nehmen. Da ist zwar ziemlich viel brauner Zucker drin, aber ich bin der Meinung, dass der Zucker noch unter die "gesunden" Zuckerarten zählt.

» Parzival » Beiträge: 890 » Talkpoints: 0,99 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Viele Kalorien liefert der Alkohol. Deshalb sagt man ja auch, dass alkoholfreies Bier sehr gesund ist und man das ruhig nach dem Sport trinken soll. Denn ohne den Alkohol drin ist es alles, aber kein Dickmacher. So ist das auch bei einem Cocktail.

Wählt man einen, der keinen Alkohol enthält, spart man schon einmal sehr viel an Kalorien ein. Wenn man dann noch auf Sahne und sehr dicke Säfte verzichtet, wird es allerdings schnell wenig lecker. Ich finde das auch schade, denn es schmeckt ja dann gar nicht mehr. Viele Kalorien sind übrigens auch enthalten im Obst. Der natürliche Fruchtzucker ist auch alles, aber nicht kalorienarm. Aber verzichten würde ich darauf nie.

» Haudegen » Beiträge: 391 » Talkpoints: 6,91 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich trinke ebenfalls sehr gerne Cocktails und bevorzuge dabei gerade die süßen und fettreichen Varianten wie Pina Colada oder Swimmingpool. Wenn man zum Beispiel Fett aus gesundheitlichen Gründen eher vermeiden möchte, bietet es sich an, gerade auf Sahnecocktails zu verzichten. Kalorien kann man wirklich gut einsparen, indem man zu den alkoholfreien Cocktails greift. Ob einem solche Cocktails dann zusagen, muss man selbst herausfinden. Manches erinnert dann vielleicht eher an einen gemischten Saft.

In den Früchten und damit auch im Saft ist natürlich auch Zucker enthalten. Würde man sich dafür eine Alternative einfallen lassen, hätte man irgendwann nicht mehr viele Möglichkeiten, einen Cocktail zusammenzustellen. Vielleicht ist es eine Möglichkeit, einfach nur einen „richtigen“ Cocktail zu trinken und dies auch nur selten zu tun.

Benutzeravatar

» Cologneboy2009 » Beiträge: 14238 » Talkpoints: 2,81 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Natürlich kann man bewusst Cocktails mit weniger Kalorien wählen, aber bei Cocktails die Kalorien verringern ist wohl kaum möglich, besonders nicht wenn man sie auswärts zu sich nimmt. Wie meine Vorgänger würde ich dann auch auf Cocktails mit Sahne verzichten. Ich selber gehe so selten Cocktails trinken, da sind mir die Kalorien dann für diesen Abend einfach mal egal. :wink:

» laraluca » Beiträge: 931 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich glaube wenn man mal ab und zu einen oder zwei Cocktails trinkt mit Sahne ist das auch nicht so schlimm. Aber wenn du wirklich drauf achten musst: Ich würde dann keine Cocktails mit Sahne, Likören oder Creme nehmen. Es gibt auch viele leckere ohne Dickmacher.

Benutzeravatar

» jeannyinabottle » Beiträge: 14 » Talkpoints: 3,55 »


Es gibt auf jeden Fall zuckerfreien Sirup und auch Säfte, in denen ein Teil des Zuckers ersetzt wurde. In einigen alkoholfreien Cocktails werden Limonaden verwendet, wie zum Beispiel Bitter Lemon und Ginger Ale und die gibt es beide soweit ich weiß auch mit Süßstoff. Die Frage ist dann nur, wie so ein Cocktail schmeckt. Ich selber schmecke Süßstoff selbst in kleinen Mengen und mag diesen Geschmack überhaupt nicht. Ich würde tatsächlich lieber ein Wasser trinken als einen Cocktail mit diesen Zutaten. Aber es gibt ja genug Leute, die solche Getränke wie Coke light oder zero mögen, also ist das vielleicht für manchen schon eine Alternative.

Beim Alkohol müsste es eigentlich so sein, dass mehr Alkohol auch mehr Kalorien bedeutet, weil der ja im Zucker umgewandelt wird im Körper. Wahrscheinlich muss man aber auch darauf schauen, wie viel Zucker das alkoholische Getränk selber schon enthält. Wenn ich tippen müsste, welcher Cocktail am wenigsten Kalorien hat würde ich auf Bloody Marty tippen. Der Wodka enthält zwar viel Alkohol aber keinen Zucker und der Tomatensaft dürfte auch sehr kalorienarm sein.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 20332 » Talkpoints: 12,61 » Auszeichnung für 20000 Beiträge



Es gibt ja ganz viele verschiedene Cocktails, die je nach Sorte unterschiedlich viele Kalorien und unterschiedlich viel Zucker enthalten. So eine richtige Kalorienbombe ist beispielsweise Pina Colada. Alle sahnigen Cocktails sind schon sehr mächtig, wobei da auch der Swimmingpool dazugehört. Solche Cocktails schmecken zwar wirklich gut, allerdings bestelle ich mir sie selbst auch eher selten, da sie teilweise auch ziemlich stopfen und auch sättigen.

Ansonsten sind Cocktails mit vielen süßen Säften sicherlich auch nicht gerade figurfreundlich. Sex on the beach, Daiquiri oder auch Tequila Sunrise enthalten ja sehr viel Saft. Diese Cocktails schmecken auch schon teilweise sehr süß. Ich denke, dass man da eher Cocktails nehmen sollte, die viel Wasser enthalten. Das ist ja bei Caipirinha so, der mit Eiswürfeln aufgefüllt wird.

Cuba Libre würde mir auch noch einfallen. Da kann man beispielsweise auch Cola Light dafür nehmen und hat direkt jede Menge Kalorien eingespart. Allerdings ist das dann natürlich auch kein besonders fruchtiger Cocktail. Vielleicht solltest du dir deine Cocktails selbst machen und statt Säften einfach Wasser mit einem Schuss Sirup verwenden, wobei es bestimmt auch Unterschiede gibt, was den Sirup angeht. Bestimmt gibt es auch Varianten, die etwas kalorienärmer sind.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 29370 » Talkpoints: 345,53 » Auszeichnung für 29000 Beiträge


In den meisten Cocktailbars lassen sich Kalorien schwer reduzieren, da die Drinks durch den Zucker- und Fettanteil nun mal einen Großteil ihres Geschmacks bekommen. Macht man sich zuhause aber selber solche Getränke, dann kann man schon hier und da einsparen.

Meiner Meinung nach brauchen fruchtige Cocktails mit viel Nektar und Saft schon mal keinen extra Zuckerzusatz, da sie mir auch so schon süß genug sind. Sahnecocktails kann man außerdem etwas "entfetten", indem man einen Teil der Sahne durch Joghurt oder Milch ersetzt. Süßstoff anstelle von Zucker ist eine weitere Möglichkeit, um Kalorien zu sparen, und nicht zuletzt kann man auch mit Mineralwasser strecken, um weniger von den Zutaten mit höherem Gehalt zu benötigen.

» MaximumEntropy » Beiträge: 4743 » Talkpoints: 985,22 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^