Freund ist eifersüchtig auf beste Freundin

vom 26.04.2008, 13:10 Uhr

Also ich bin Schwul und habe jetzt seid 6 Monaten einen Freund und er ist wirklich extrem Eifersüchtig. Ich geb ihm aber gar keinen Anlass - Lass ihn alles lesen habe keine Geheimnisse und gucke nicht mal jemanden hinterher, trotzdem bekomme ich andauernd Sprüche zu hören wie : "Der wäre doch was für dich" oder ich erzähle ihm etwas und er sagt nur: Ahja hattet wohl ne Menge Spaß zusammen egal ob es um Frauen oder Männer geht.

Er ist sogar am eifersüchtigsten auf meine beste Freundin, ich hab ihm schon gesagt wie verletzend ist und das ich ihn nie betrügen würde. Trotzdem kommen diese Sprüche immer wieder auch wenn er sie versucht zu unterdrücken - er meint das er Angst hätte mich zu verlieren oder das meine beste Freundin mich ihm wegnehmen will. Aber das ist Quatsch ich kenne sie ich darf nicht mehr zufeiern oder sonst was und wenn ich dann doch geh, dann macht er mir ein schlechtes Gewissen bis ich keine lust mehr habe. Zudem darf ich keinen Alkohol trinken, nicht mal masturbieren, er ist sogar eifersüchtig das ich Spaß mit freunden habe.

Ich hab auch schon 1000 mal mit ihm geredet wie kann ich das Problem lösen?

» TvKaiser » Beiträge: 1 » Talkpoints: 0,86 »



Ich denke ganz ehrlich gesagt nicht, dass Du das Problem lösen kannst. Das kann in meinen Augen nur Dein Freund.

Es scheint ja so zu sein, dass Du ihm eigentlich keinen Grund für die Eifersucht gibst, er aber trotzdem eifersüchtig ist. In wie weit solltest Du Dich noch weiter preisgeben, dass er Dir glaubt er könne Dir vertrauen. Hierin sehe ich das Hauptproblem. Wenn er nicht bereit ist an sich zu arbeiten, oder den Grund für seine Eifersucht versucht zu finden (wenn er nicht schon weiß warum), dann sehe ich da keine Möglichkeit.

Weißt Du denn, ob er schon häufig betrogen wurde, oder ob er selbst schon häufig betrogen hat? Meist ist dies ein Grund für vermehrte Eifersucht. Die Menschen die diese Erfahrungen gemacht haben projizieren das häufig auf andere, vor allem auf die eigenen Partner. Wie hat er sich denn in früheren Beziehungen verhalten? Gab es da schon aus seinen Erzählungen Hinweise auf seine Eifersucht? Vielleicht leidet er auch unter massiven Verlustängsten, allerdings lässt sich das natürlich nur von qualifizierten Personen feststellen.

» Fienchen » Beiträge: 115 » Talkpoints: 0,71 » Auszeichnung für 100 Beiträge


hört sich nach übertriebener Eifersucht an - wobei ich deinen Freund ja zumindest in dem Maße noch verstehen kann, dass er halt mehr Angst hat dich an eine Frau zu verlieren. Männern kann er konkurrieren weißt du, Frauen aber nicht.. außerdem hast Du ja auch noch eine beste Freundin und da kann ich schon verstehen, dass er da ein wenig empfindlich reagiert wenn ihr weggeht auf eine Party und auch Alkohol trinkt.

Den Rest halte ich für maßlos übertrieben und da kannst Du auch nicht viel daran ändern, nur dein Partner- und der MUSS etwas daran ändern, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass es auf Dauer ein Spaß ist mit so einem Menschen eine Beziehung zu führen. Übertriebene Eifersucht kann alles kaputt machen, dass solltest Du Deinem Partner versuchen klar zu machen und ihn zum Nachdenken anregen.

Auch in einer Partnerschaft braucht jeder der Beteiligten eine Privatsphäre und vor allem auch ein eigenes Leben, zu dem auch gerne mal ein paar Geheimnisse gehören dürfen und Spaß am Leben mit Freunden, Partys und allem was dazu gehört!

Benutzeravatar

» Qn » Beiträge: 1543 » Talkpoints: 8,35 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Mach ihm klar, wie groß der Druck ist, den er auf dich ausübt und verlange von ihm, dass er das ändert. Mach ihm klar, dass er dich nicht verliert weil du die Absicht hast, ihm fremdzugehen, mit welchem Geschlecht auch immer, sondern weil er dir die Luft zum Atmen nimmt. Ich würde eine solche "Beziehung" auf keinen Fall ertragen.

Eine gute Beziehung besteht meines Erachtens darin, dass man einander vertraut und, dass jeder der beiden Partner die gleichen Rechte und Pflichten hat. Bei euch ist offenbar weder das eine, noch das andere gegeben. Mag sein, dass dein Freund sein Anrecht auf Party und andere Freundschaften nicht nutzt, dazu hast du nichts geschrieben. Aber die Tatsache, dass er an solchen Dingen kein Interesse hat und nicht völlig auf Kontakt mit dir beschränkt, gibt ihm nicht das Recht von dir dasselbe zu verlangen (Vorrausgesetzt, du würdest ihm sowas zugestehen). Und davon, dass er dir vertraut, kann jawohl keine Rede sein!

Für mich klingt er schon fast besessen von der Vorstellung, du würdest ihn betrügen. Wie auch immer er auf sowas kommt: Dein Leben ist dein Leben und du kannst es teilen, aber nicht ihm sämtliche Besitzrechte übertragen...so rein metaphorisch.

» Sorcya » Beiträge: 2913 » Talkpoints: 1,77 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



du wirst dein Problem nicht lösen können. Höchstens dein freund, aber nur wenn er auch bereit ist dafür was zu unternehmen. ch kann ihm/euch nur raten, das er sich vielleicht professionelle Hilfe holt. Denn wenn du schwul bist, und er sogar auf Frauen eifersüchtig ist, dann ist es echt heavy. Also wenn ihr die Beziehung retten wollt, so das es wieder harmonisiert, dann sucht jemanden auf, der sich auf Eifersucht spezialisiert hat.

Benutzeravatar

» Softeis » Beiträge: 2594 » Talkpoints: 5,61 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Die einzige Variante die mir da noch einfallen würde wäre, dass du ihm sagst, dass es dir langsam reicht. Sag ihm, dass du mit ihm Schluss machst, wenn er weiterhin so eifersüchtig ist. Es ist klar, dass es für dich sehr verletzend ist. Aber letztendlich muss man sich immer so entscheiden, dass man selbst am besten damit klar kommt.

» Hufeisen » Beiträge: 5345 » Talkpoints: 85,05 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Aus eigener Erfahrung weiß ich leider, dass solch wirklich krankhaften Menschen eigentlich nur eine Therapie hilft. Du kannst daran nichts ändern, denn das Problem liegt nicht an dir, sondern einzig und alleine bei ihm. Mein Ex Freund war auch richtig krankhaft eifersüchtig, ich durfte mich nicht mit Männern unterhalten und bei Frauen hat er auch schon Theater gemacht. Freunde waren kein gutes Thema für ihn, da er jedes mal dachte, dass ich fremd gegangen bin, wenn ich mal etwas mit meinen Freunden unternommen habe. Ich habe tausendmal mit ihm geredet und ihn sogar deswegen verlassen, aber er meinte dann, dass er sich ändert. Danach wurde aber alles nur schlimmer.

Tu dir selbst einen Gefallen und komm aus der Sache so schnell es geht raus. Die Beziehung geht früher oder später sowieso kaputt, denn wenn man wirklich so krankhaft eifersüchtig ist, kann man das alleine kaum wieder hin kriegen und du wirst so auch nicht glücklich. Also mach es dir nicht unnötig schwer und zeig ihm seine Grenzen. Wenn er diese nicht einhält, dann mach Schluss.

» Wunschkonzert » Beiträge: 6464 » Talkpoints: -1,70 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



TvKaiser hat geschrieben:Ich hab auch schon 1000 mal mit ihm geredet wie kann ich das Problem lösen?

Ich denke auch, das du dieses Problem selber nicht lösen kannt, sondern das es die Aufgabe deines Freundes ist. Anscheinend vertraut er dir nicht wirklich und vieleicht liegt es ja auch daran, das er vor dir schon einige schlechte Erfahrungen bei sowas gemacht hat. Dann wäre seine Angst ja sicherlich auch verständlich für dich.

Du hast ja geschrieben, das du ihm schon oft gesagt hast, das dich sowas verletzt und er es bitte unterlassen soll, aber er es irgendwie nicht macht. Er sollte auf jedenfall an seiner Eifersucht arbeiten, denn die ist ja schon irgendwie krankhaft finde ich, denn er muss ja merken, das du ihm nichts verheimlichst. Du erzählst ihm ja praktisch alles, was du machst und dennoch kann er dir nicht vertrauen.

Benutzeravatar

» EmskoppEL » Beiträge: 3446 » Talkpoints: 23,39 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ehrlich gesagt würde ich das, was du dir offensichtlich alles bieten lässt, nicht mit mir machen lassen. Wenn man eine Beziehung eingeht, bedeutet das nicht, dass man sein ganzes bisheriges Leben umkrempelt und alles aufgibt, was einem bislang wichtig war. Die Art von Beziehung, die ihr führt und die deinem Freund offensichtlich vorschwebt, ist alles andere als gesund und wenn sich jemand dauerhaft so verhalten würde und auch keine Bereitschaft zeigt, sich zu ändern, würde ich daraus meine Konsequenzen ziehen - und das würde vermutlich das Aus für die Beziehung bedeuten.

Ich frage mich, warum du das alles mitmachst. Die Liebe ist ja gut und schön, aber du merkst ja selbst auch, dass dein Freund dich einschränkt beziehungsweise einschränken will. Zudem vertraut er dir nicht und verfügt offensichtlich über kein ausreichendes Selbstbewusstsein. Ist das wirklich die Art von Beziehung, die dir zusagt? Dass dein Freund Angst hat, dich zu verlieren, kann ich bei seinem Verhalten gut verstehen. Wenn er sich in bisherigen Beziehungen auch so verhalten hat, wird er sicher schon oft Leute verloren haben. Die wenigsten machen so ein bescheuertes Verhalten mit. Ich kenne solche Anspielungen auch, die auf Eifersucht schließen lassen. Im Laufe der Zeit nervt so etwas unglaublich und zerstört auch die Liebe, die man für den Partner empfindet. Dazu muss ich aber sagen, dass ich solche extremen Erfahrungen wie deine noch nicht gemacht habe. Auch mildere Formen der Eifersucht in Form von wiederkehrenden Sticheleien sind schon schlimm genug.

An deiner Stelle würde ich dem Typen ganz klar sagen, dass dir deine Freunde ebenso wichtig sind wie er, also dein Freund. Außerdem bist du ihm keine Rechenschaft schuldig, wann du mit wem wie viel Zeit verbringst. Du bist nicht Eigentum deines Freundes, sondern ein freier Mensch. Ich würde ihm auch nicht sämtliche E-Mails zur "Kontrolle" vorlegen. Es gibt Dinge, die den Partner einfach nichts angehen. Wenn es ihm nicht passt, dass du ein eigenständiger Mensch bist, der auch noch ein Leben außerhalb der Beziehung hat (was jeder haben sollte), muss er eben gehen und sich mit jemandem zusammentun, der ebenso zu emotionalen Abhängigkeiten neigt wie er selbst.

Falls du merkst, dass es einfach nichts bringt, immer wieder mit ihm über die Sache zu reden, liegt das sicher auch daran, dass du letztendlich doch immer wieder einknickst und dich dann doch wieder fügst. Du musst auch so leben wie du es möchtest und nicht nur klagen und dann doch wieder auf Feiern mit deinen Freunden verzichten. Damit signalisierst du deinem Freund nur, dass du zwar ab und zu "herumzickst" (aus seiner Sicht), dann aber letztendlich doch wieder brav in der Spur läufst.

Es gibt durchaus auch schwule Männer, die ganz selten mal etwas mit Frauen haben und sich dennoch nicht als bisexuell bezeichnen würden. Dennoch finde ich die Unterstellung deines Freundes, dass du etwas mit deiner besten Freundin anfangen könntest, absolut dreist. Er nimmt deine Freundschaft zu dieser Frau offensichtlich nicht ernst und sieht an jeder Ecke Bedrohungen. Ich wäre an deiner Stelle sehr enttäuscht und verletzt.

Benutzeravatar

» Cologneboy2009 » Beiträge: 14237 » Talkpoints: 2,76 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Was hast du denn schon für eine Möglichkeit? Du kannst diese Beziehung nur beenden. Er engt dich ein und schreibt dir vor, was du im Leben zu tun und zu lassen hast. Das geht ja mal gar nicht. Ich würde mich in so einem Fall ganz klar für die beste Freundin entscheiden. Sie hat dir ja nichts getan und muss unter deiner Beziehung leiden. So eine Beziehung ist doch auch nichts. Eifersucht kann man behandeln, aber dass muss man auch wollen und das scheint er ja nicht. Ich würde mich an deiner Stelle trennen und nicht mehr einschränken lassen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42840 » Talkpoints: 12,37 » Auszeichnung für 42000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^