Wie kann man Strom sparen?

vom 06.04.2008, 18:34 Uhr

Hallo zusammen,

nicht nur Wasser muss dringend in unserem Haushalt gespart werden - auch an Strom zahlen wir - zumindest laut meiner Eltern - ziemlich viel.

Auch beim Strom sparen versuchen wir unser Möglichstes, aber anscheinend ist das noch nicht gut genug:

- stromsparende tft Monitore anstatt Röhrenbildschirmen
- Energiesparlampen anstatt normalen Glühbirnen
- Hände waschen mit kaltem Wasser
- wenn man einen Raum verlässt, das Licht ausmachen
- so selten wie möglich Toaster und Wasserkocher benutzen

Habt ihr weitere Ideen zum Strom sparen?

Wie viel Strom verbraucht ihr so durchschnittlich bei wie vielen Personen im Haushalt?

Wir sind zu fünft und zahlen monatlich knapp 80 Euro.

Benutzeravatar

» Rolli18 » Beiträge: 126 » Talkpoints: -0,03 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Auf jeden Fall sollte man Geräte nicht im Standby-Modus lassen, da sie so auch Strim ziehen, obwohl sie ja aus sind. Wir haben so große Verteilerdosen mit Kippschalter, an die wir unsere Geräte anstecken, da kann man dann abends den Schalter umlegen, und alle Geräte sind wirklich aus. Wir haben so 30 Euro pro Monat, für 2 Leute.

LG Schnatterinchen

» Schnatterinchen » Beiträge: 108 » Talkpoints: 0,23 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Man kann auch, wenn man jetzt keine Musik am Rechner hat oder kein Ton braucht (zum surfen etc) die Boxen ausmachen,da ich ne Subwooferanlage hab bringt das schon einiges, nur habe ich selten die Musik aus :oops: .

Sonst noch Akkuladegeräte bei Nicht-Benutzen rausnehmen. Was zwar fies ist aber sehr hilft ist, wenn man nen Freund in der Nähe oder als Nachbarn hat und sowieso den selben Film guckt zu ihm rüber zu gehen oder generell Fernseher, wenn nicht nötig, aus zu machen.

Wenn man Buch liest und Licht braucht (wenn Zimemr schlecht durchleuchtet ist) einfahc auf Balkon oder in den Garten gehen.

Und dann noch eine für mich sehr gute Lösung: länger schlafen ;) oder auch früher ins Bett gehen und früh (wenn Sonne schon oben ist) aufstehen. So spart man Lichtenergie und kann sich mit Dingen beshcäftigen, die man sonst abends machen würde.

Benutzeravatar

» John-Ass » Beiträge: 444 » Talkpoints: 62,32 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Habe mal den Tipp gehoert das man beim Geschirr-Abwaschen kein heisses beziehungsweise warmes Leitungswasser, sondern lieber kaltes Wasser, welches man dann mit einem Wasserkocher erhitzt verwenden soll.

Aber ich weiss nicht genau ob das so einen unterschied macht. Koennte mir aber gut vorstellen das es billiger ist das Wasser mit dem Wasserkocher zu erhitzen als wenn es vom Warmwasserboiler erwaermt wird...

Benutzeravatar

» soetex » Beiträge: 938 » Talkpoints: -16,92 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Das mit dem Wasserkocher bringt auch was beim Badewasser. Ich bade aber nur ungefähr einmal in der Woche, weswegen ich das da nicht so als nötig sehe, aber es bringt shcon was, wenn man bedenkt dass nur geringe Leistung in den Wasserkocher gesteckt wird, allerdings bei Warmwasser der Boiler angeschmissen wird und eine Menge von Wasser erhitzt wird, wovon das meiste gar nicht gebraucht wird.

Benutzeravatar

» John-Ass » Beiträge: 444 » Talkpoints: 62,32 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Stromsparen tun wir auf jeden Fall auch. Wir versuchen es zumindest.

Was wichtig ist, ist dass Geräte ganz ausgeschaltet werden und nicht im Stand by Modus laufen.

Auch Ladegeräte (zum Beispiel von Handys) sollten ausgesteckt werden wenn sie nicht gebraucht werden. Denn solche Akkus ziehen auch Strom aus der Steckdose wenn sie nur eingesteckt sind.

Viele Fernseher haben einen Spar oder Economy Modus in dem sie weniger Strom verbrauchen. Es bringt also auch was mal in die Gebrauchsanweisungen von Elektrogeräten zu gucken.

LG Tamara

» setama » Beiträge: 55 » Talkpoints: 0,16 »


Hallo!

Also zum Stromsparen fällt mir ganz kalr ein, daß man bei der Neuanschaffung von Geräten auf die Energieeffinzienzklasse achten sollte! Da kann man schon eine Menge an Strom einsparen! Außerdem auch ruhig mal im Dunkeln über den Flur laufen, denn shcließlich kennt man sich ja in seinem Haus/Wohnung aus und weiß, wo welche gefährlichen Ecken sind! Bewegungsmelder an der Haustüre so einschalten, daß nicht jedes vorbeifahrende Auto das Licht einschaltet!

Lieber auf 40° als auf 60° oder 95° waschen! Die Wäsche lieber aufhängen,. als alles in den Trockner packen. Im Haushalt richtig planen: Das heißt, wenn ich einen Auflauf mache, dann kann ich schon 5 Minuten vor Ende der Zeit den Backofen ausschalten um die Restwärme auszunutzen! Wir haben außerdem an allen Geräten die man ganz ausschlaten kann (also Fernseher, PC etc.) diese Steckdosenleisten mit Kippschalter. Somit steht dann auch nichts auf Standby!

Mehr fällt mir gerade nicht ein, außer, daß man sich viel draußen aufhalten sollte, denn dann verbraucht man drinnen weniger Strom :-)

LG
Emmala

» Emmala » Beiträge: 654 » Talkpoints: -1,14 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich benutze zumindest immer solche Steckdosenzeilen, welche man nach Gebrauch abschalten kann, wodurch der Standby-Modus ausfällt. Auch wenn das vielleicht erstmal nicht viel Strom ausmacht, kann ich mir gut vorstellen, dass mit der Zeit schon einiges gespart werden kann. Sonst habe ich jedoch keine besonderen Vorrichtungen, um Strom zu sparen, aber ich versuche immer, das Licht nicht einzuschalten, wenn es nicht unbedingt nötig ist. :wink:

Viele liebe Grüße

Benutzeravatar

» Katara » Beiträge: 1295 » Talkpoints: 80,40 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Hallo,
also ich versuche schon, dass ich Geräte wie Computer, Fernseher und Stereoanlage gänzlich ausschalte statt sie auf Standby stehen zu haben. Dann benutze ich nur noch Energiesparlampen, die halten irgendwie auch viel länger als die anderen, auch wenn sie etwas teurer sind. Eier- und Wasserkocher laufen bei mir fast nie, ich habe einen Wecker mit Batterien statt über Stromversorgung.

Natürlich brennt in Räumen, in denen keiner ist auch kein Licht und draußen habe ich einen Bewegungsmelder, so dass die Hauslaterne nicht die ganze Nacht durchbrennt und auch zur Weihnachtszeit brennen nicht überall elektirsche Lichter. Leider läuft bei uns die Warmwasserversorgung über einen Boiler, so dass wir in dem Punkt viel Strom verbrauchen.

» Nordlicht » Beiträge: 209 » Talkpoints: 0,07 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Stromsparen ist nun Aktuell bei mir. Ich habe nun den Fehrnsehn und DVD Player immer aus wenn ich nicht schaue. Auch die Anlange ist aus da sie nicht immer gebraucht wird. Ich hatte eine so tolle Stehlampe wo leider, oder jetzt Gottseidank die Birne also so ein Stab kaputt gegangen ist und ich einen neuen kaufen wollte. 300 Watt, ich dachte ich bekomme einen Herzinfarkt. Nein das ist so teuer und habe diese Lampe dann gegen eine neue getauscht wo Sparbirnen rein kommen. Sparbirnen habe ich in der ganzen Wohnung jetzt.

Dann ist die Microwelle, Wasserkocher, Toaster und Kaffeemaschine nicht mehr durchgehend an der Steckdose. Handyladekabel wird raus gezogen den auch ohne benutzung zieht das etwas Strom. Rechner wird ausgemacht wenn ich mit dem Hund raus gehe oder Einkaufen gehe.Licht wird nicht einfach angelassen wenn ich nicht mehr im Raum bin. Selbst beim Kochen Spare ich. Deckel drauf und rechtzeitig Herd runter oder aus machen und mit der rest Wärme kochen. Boxen am PC aus wenn sie nicht gebraucht werden. Drucker ist auch raus gezogen wenn er nicht gebraucht wird.

Kleinigkeiten die aber zu einer Menge werden wenn man alles zusammen zieht. Leider ist auch der Lichtschlauch nicht mehr an und Licht wird auch erst Später angemacht wenn es dunkler wird, außer man braucht das dringend.

» ToppQuieker » Beiträge: 181 » Talkpoints: -0,20 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Zurück zu Haus & Wohnen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^