Pfandflaschen sammeln / Pfandflaschen Rückgabe

vom 27.03.2008, 19:46 Uhr

Ich will euch jetzt mal was wichtiges rechtliches mitteilen (von meinem GWG- / Gemeinschaftskunde- / SozialkundeLehrer): Also die Läden müssen die Flasche zurück nehmen, auch wenn das Etikett nicht mehr drauf ist. Sie müssen sie auch zurücknehmen, wenn sie Beschädigt ist oder noch Wasser drin ist.

Nicht ganz richtig, niemand muss beschädigte Flaschen annehmen weil diese nicht wieder befüllt werden können also landen Sie so oder so im Müll. Der Kunde hat ja die Flasche kaputt gemacht und nicht der Einzelhändler also selbst schuld. Auch müssen die Geschäfte die Flaschen nicht zurücknehmen wen nicht eindeutig zu erkennen ist das es eine Pfandflasche ist was ja teilweise zutrifft wen das Etikett entfernt wurde weil die 0,25€ Flaschen fast alle gleich aussehen. Anders ist es bei 0,15€ und 0,08€ Flaschen hier sind ja bei einigen sogar die Markensymbole eingraviert (Radeberger, Coca Cola).

Dagegen aber bei einem Bäcker der Coca-Cola normal und light verkauft, aber die genau gleiche Coca Cola Zero Flasche nicht annehmen wollte. Ich habe es dann gelassen weil ich nicht mit meinem Rechtsanwalt kommen wollte

Theoretisch muss er das auch nicht sofern der Backshop unter 200m² groß ist muss er auch nur das zurücknehmen was er selbst verkauft hat. Weil sonst könnte ja jeder sein gesamtes Leergut an Tankstellen, Backshops, Kiosken und Imbissbuden abgeben was diese weder lagern noch bezahlen können.

Zum Thema: Ich finde es einfach nur nervig das ganze Zeug zu lagern und dann alles zum Auto und in den Supermarkt zu schleppen, graust mich jetzt schon wieder vor dem nächsten Getränkemarktbesuch weil auf dem Balkon stehen schon wieder 5 Kisten Bier und 2 Kisten voll mit anderen Flaschen.

» Cally » Beiträge: 347 » Talkpoints: 21,08 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Die Einwegflaschen werden doch überall da angenommen, wo auch welche verkauft werden. Also warum extra fahren? So was sammelt sich bei uns in der Einkaufskiste und wird beim nächsten Einkauf mitgenommen. Also bei einer Fahrt, wo ich eh unterwegs bin.

Mein Mann ist ja nun in ganz Deutschland unterwegs. Der bringt die Flaschen nie vor Ort weg, sondern hat sie im Auto und bringt sie erstmal mit nach Hause. Ich nehme sie dann immer mit und packe sie in den Automaten. Spare mir sogar nicht Geld beim Einkaufen. ;-)

» Punktedieb » Beiträge: 17230 » Talkpoints: 76,34 » Auszeichnung für 17000 Beiträge


Also wir bringen selbstverständlich alle Pfandflaschen zurück! Da landet nichts im Müll! Wir sammeln sie bei uns im Keller in einem großen Sack, da wir eh nur 1-2x im Monat die große Menge Getränke einkaufen. Zwischendurch wird mal hier eine Flasche Cola, da mal ein Mineralwasser gekauft, aber wenn die Flaschen leer sind, dann werden sie im Sack gesammelt!

Bei uns kann man in allen Supermärkten der Umgebung die kompletten Flaschen zurückgeben. Ich gehe dabei am liebsten zu unserem Rewe Markt, da dort ein Automat steht und ich nicht lange warten muss (bei Plus muss man es an der Kasse einzeln abgeben, da kriegt man während des Wartens einen Bart! und bei Aldi ist das immer so ein Trara, wenn man sich nur den Pfandbetrag auszahlen lässt). Also selbst mit 4-5 Kisten und 1 Sack voller Einzelflaschen bin ich dort in 5 Minuten wieder fertig!

Ich denke, es war so ein Aufwand das ganze System einzuführen und umzustellen, dass man sich selbst so zusammennehmen sollte und die Flaschen zurückbringen sollte!

» Emmala » Beiträge: 652 » Talkpoints: -1,64 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich kaufe in der Regel nur Einwegpfandflaschen von Plus und bringe dir auch dort zurück. Da ich relativ viel trinke, sammelt sich da einiges an. Und Freitags und Samstags bringe ich grundsätzlich kein Leergut zurück. So bleiben mir dann drei Tage in denen ich da an sich alles von der Woche angesammeltes wegbringe. Sind dann auch schon mal 20- 40 Flaschen und die Verkäuferinnen freuen sich.

Mehrwegpfandflaschen kann ich hier in der Nähe bei Rewe entsorgen. Mache ich gelegentlich. Entweder wenn ich was brauche was ich bei Plus nicht bekomme oder ich enormen Geldmangel und entsprechendes Leergut habe.
Dort ist ein Automat. Der ist die meiste Zeit voll. Einwegpfandflaschen nimmt der gar nicht. Die Verkäuferinnen sind megazickig. Ich gehe da echt nur noch gezwungener Massen hin. Meistens endet es damit, das ich mir das Geld auszahlen lasse.

Ich lese auch durchaus mal Flaschen auf die auf der Straße stehen. Ist immerhin bares Geld. Und wenn es nur 8 Cent sind. Bei 10 Flaschen sind das auch 80 Cent. Besonders lohnend sind natürlich 1,5 Liter Flaschen, die 25 Cent bringen.

» LittleSister » Beiträge: 10426 » Talkpoints: -11,85 » Auszeichnung für 10000 Beiträge



Also ich bringe Pfand immer Retoure, den bezahlt man ja auch beim Kauf des Getränks. Klar, es lohnt sich nicht mit dem Auto oder sonst etwas hinzufahren und eine einzige Flasche Retoure zu bringen. Aber meist kauft man dann so 10 Flaschen für eine Woche und wenn man wieder einkaufen muss, ich denke trinken müssen wir alle täglich ;-) , werden diese 10 wieder mitgenommen, sind dann gleich 2,50€ Rabatt auf den nächsten Einkauf.

Es gibt ja auch viele Hartz4 Empfänger, die am Wochenende durch Wälder und Straßen spazieren und nach weggeworfenen Pfand ausschau halten, da gab es mal eine Serie auf Kabel eins. Die gehen da Samstag&Sonntag eine bestimmte Strecke und finden da schon mal leicht 100 Flaschen und der Spaziergang mit dem Hund muss ja sowieso sein. Das sind gleich 25€ für den nächsten Einkauf, bei 4 Wochen im Monat nocheinmal 100Euro zusätzliches Geld, für viele auf jeden Fall viel Geld.

» Sambazamba » Beiträge: 522 » Talkpoints: -0,26 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich habe bisher noch nie eine Pfandflasche weggeworfen, es sei denn sie war kaputt. Und ich sehe da auch absolut kein Problem drin, klar niemand wird wegen jeder leeren Flasche ins Auto springen und sie wieder abgeben aber 1x in der Woche geht man doch sowieso einkaufen und dann sehe ich kein Problem darin, die Flaschen von der Woche in ein paar Plastiktüten mitzunehmen und vorher abzugeben. Dann hat man doch auch keinen Weg umsonst gemacht und Benzin verbraucht oder Ähnliches. Darum kann ich die Argumentation im Eingangspost nicht ganz nachvollziehen.

Ich sammele meine Pfandflaschen immer in Einkaufstüten in der Küche. Und wenn 3-4 Tüten voll sind, nehme ich sie zum nächsten Einkauf mit und gebe sie ab. 25 Cent sind ja auch nicht gerade wenig, die würde ich nicht einfach so in die Mülltonne werfen, dafür ist mir mein Geld zu schade. Bei einer Bierflasche kann ich das schon mal eher verstehen, denn wenn man die mitnimmt, dann tropft sie auch noch, weil man sie nicht wieder verschließen kann und 8 Cent oder so sind ja nun auch nicht wirklich so viel.

Benutzeravatar

» Grooovegirl » Beiträge: 3409 » Talkpoints: 11,54 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Wir sammeln die Pfandflaschen auch immer und geben sie dann einfach beim nächsten Einkauf alle zusammen ab. Es kommt aber auch manchmal vor, dass wir einzelne Flaschen, die der Flaschenautomat nicht annimmt, in der Tankstelle abgeben. Bei uns ist das ganz praktisch, weil wir gleich gegenüber eine Tankstelle haben. Wenn mein Mann dann Zigaretten kaufen geht, nimmt er die Pfandflaschen oder Dosen auch mit. So hat er auch ein paar Cent noch gespart.

Wegschmeißen würde ich die Pfandflaschen nicht, wieso auch? Ich zahle ja auch dafür im Laden. Wenn's auch nur 25 Cent sind, bei 10 Flaschen rentiert sich das schon. Und gerade am Ende des Monats, wenn das Kleingeld knapp ist, freut man sich immer wieder über ein paar Euro von den Pfandflaschen.

Benutzeravatar

» Princess84 » Beiträge: 1034 » Talkpoints: 17,10 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich bin total dagegen, Pfandflaschen wegzuschmeißen, denn es wäre ja schön blöd, Geld in den Müll zu schmeißen. Bei uns werden die Flaschen im Keller gesammelt und wenn wir beim nächsten Einkauf sowieso mit dem Auto fahren müssen, kann man die dann locker mitnehmen. Natürlich wäre es sehr sinnlos und auch nicht sonderlich gut für die Umwelt, extra wegen ein paar Pfandflaschen mehrere Kilometer mit dem Auto zu fahren- da verfährt man am Ende wohl mehr Sprit, als was man von den Flaschen zurückbekommt. Und zur Not kann man, wenn man doch mal ein paar einzelne Pfandflaschen loswerden will, auch mal zu Fuß zum nächsten Supermarkt gehen- Schließlich ist das neue Pfandsystem, dass man die Flaschen jetzt überall abgeben kann, nicht umsonst eingeführt worden!

Benutzeravatar

» Katara » Beiträge: 1294 » Talkpoints: 80,34 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich sammle immer meine Flaschen und wenn ich die Tüte voll habe, bringe ich sie dann zu einem Markt und löse sie dort ein.

Dann nehme ich auch wieder Wasser, oder was anderes mit, so dass ich nicht umsonst hin muss. So macht das Sammeln der Flaschen auch Sinn. Es ist auch gut für die Umwelt, es wird mehr recycled. Der Pfandpreis ist auch vollkommen ok, sonst würden wohl mehr Flaschen im Müll landen. Aber dafür gibt es ja auch fleißige Sammler, die damit ihr Haushaltsgeld aufbessern.

Wer also auf sein Pfand pfeift, der kann es ja den Sammlern schenken. Wer sie so in die Mülltonne kloppt, sollte dann aber auch bedenken, dass 4 Flaschen 1,- sind! Also gar nicht so wenig, dass man da nicht mal sammelt.

Benutzeravatar

» DocMichi » Beiträge: 667 » Talkpoints: 3,51 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Bei uns werden Pfandflaschen nicht weggeworfen, sondern gesammelt. Wir sammeln diese in einem gelben Sack und wenn dieser voll ist, nehmen wir den beim nächsten Einkauf mit. Mir wäre das Geld viel zu schade, welches ich da wegwerfen würde, wenn ich die Flaschen immer so entsorgen würde.

Benutzeravatar

» paulinschen » Beiträge: 693 » Talkpoints: -1,98 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^