Welche lustigen Sprüche aus der Schulzeit kennt ihr noch?

vom 17.04.2012, 14:48 Uhr

Wir haben eine ganz tolle Schülerzeitung gemacht, als wir damals von der Schule abgegangen sind. Darin enthalten sind auch die lustigsten Sprüche aus 5 Jahren Schulzeit. Ich kann auch heute noch über viele Sprüche lachen und wüsste gerne ob es bei euch auch solche Sprüche gibt?

Unsere Klassiker waren beispielsweise: „Dann rufen wir alle Frauen mit weiblichen Geschlecht zusammen“, oder einmal meinte unsere Lehrerin: „X ich sage dir nun warum ein Schwein genau eine Gehirnzelle mehr hat als du. Ein Schwein kann seien Schwanz kringeln“. Einer aus unsere Klasse wollte mal den Eisprung erklären, wobei er meinte, wenn das Ei gereift ist, dann springt es und die Frau beginnt zu tropfen

Auch weiß ich noch als ich ins Klassenzimmer kam und lautstark fragte, ob die Fenster die ganze Nacht wach gewesen seien. Da war das Gelächter auch wieder groß. Eine Lehrerin erklärte uns einmal was Besoffene sind und sie meinte dazu: „Lallen ist das was Besoffene machen, wenn sie zuviel getrunken haben“. Und noch eines zum Schluss. Wir waren an einer Präsentation über Tom Hanks und unsere Lehrerin fragte ganz verblüfft: Gruppe Tom Hanks, woran hängts denn?. Manche Sachen sind vermutlich nur für mich komisch, weil sie einfach aus einer Situation heraus kamen.

Mich interessieren nun eure lustigen Sprüche aus der Schulzeit. Was habt ihr so im Unterricht „losgelassen“ und was euere Mitschüler oder Lehrer?

» Lara2011 » Beiträge: 1466 » Talkpoints: 0,19 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Hmm, an so vieles erinnere ich mich gerade gar nicht. Aber an eine Situation: Mathe-LK und der Lehrer schreibt an die Tafel: Phi Phi macht Pi Pi und fragt, was das sei. Anmerkung: Er hat natürlich die griechischen Buchstaben Phi und Pi an die Tafel geschrieben. Nach einigem Zögern las ein Schüler es vor, allerdings eben langsamer, worauf der Lehrer korrigierte: Fifi macht Pipi und selbst erstmal lachte, während wir den Sparwitz wirklich als Sparwitz gesehen haben.

Ach, da fällt mir doch glatt noch eine Situation ein. Auch Mathe, Thema: Ausmultiplizieren von Klammern. Nachdem X es immer noch nicht verstanden hatte, trotz Pfeilen zwischen den einzelnen Summanden kam dann ganz trocken: Das ist doch wie guter Sex - jeder mit jedem! Da mussten wir dann doch lachen.

So langsam kommen noch mehr Sprüche zurück in mein Gedächtnis. Im Deutschkurs war der passende Beitrag eines Schülers zum Thema Lesen: Ich bin Analphabetismus. Und alles lachte.

» musicality » Beiträge: 809 » Talkpoints: 1,77 » Auszeichnung für 500 Beiträge


An meiner Schule hatte jeder Lehrer seinen eigenen Spruch, den er ständig wiederholte. Mein Zeichenlehrer sagte ständig zu unfolgsamen Schülern: "Mach den Kopf zu, du dummes Kind" Unsere Deutschlehrerin sagte oft: "Ich bin doch nicht auf der Wurstsuppe her geschwommen." Wenn unsere Englischlehrerin einen Schüler mit Kaugummi im Mund erwischte, sagte sie immer: "Entweder eine Runde für alle, oder ab zum Papierkorb."

» Sternchen* » Beiträge: 2793 » Talkpoints: 0,61 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich bin noch in der Schule und schreibe die lustigsten Sprüche fleißig mit. Besonders eine Lehrerin ist oft auf meinen Listen erwähnt. Mit Sprüchen wie "Du bist ja so kreativ wie eine Vanillestange" oder "Du fährst gerade bisschen mit der Kirche um's Dorf" brachte sie uns immer zum Lachen. Bei "Dürfen Lehrer eigentlich auch Amok laufen?" lachte auch alles. Neben Nonsen-Sprüchen hat sie aber auch einige Weisheiten an den Tag gelegt, eine davon gefällt mir besonders: "Ich kann nicht wohnt in der Ich will nicht-Straße!". "Wer für alles offen ist, kann nicht kann dicht sein!" gehört dann wohl allerdings wieder in die Nonsensabteilung. :D

Oder unsere Spanischlehrerin die immer "sehr" motiviert in ihrem Job war: "Bis Weihnachten sind es nur noch 22 Stunden! Wenn ich nicht versterbe oder krank werde." Sie hatte eben eine sehr direkte Art. Auch als es einer Schülerin nicht gut ging, bot sie ihr an: "Soll ich dir den Finger in den Hals stecken?"

Mein sympathischer Musiklehrer brachte mal den Spruch: "So, alle die gerade nicht mitgesungen haben, gehen jetzt bitte leise raus zum Erschießen!" Ja, das ist wahrscheinlich nicht jedermanns Humor, aber meiner ist es. :) Ich gebe Lara2011 auch vollkommen recht: Man muss die Situationen und Sprüche einfach erlebt haben um sie lustig zu finden.

» Schnuffline » Beiträge: 1019 » Talkpoints: 33,16 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Zu diesem Thema sind mir schon viele gute Sprüche von Schülern, aber auch von Lehrern begegnet. Mein Lehrer hat einmal gesagt das das einzige, das ihn noch hier halte, die Erdanziehungskraft sei, was wohl viel genialer klingt wenn es ein Lehrer sagt, nachdem er sich über das Wirtschaftssystem auf unserer Erde aufgeregt hat.

Besonders komisch ist es natürlich für uns Abiturienten, wenn Lehrer plötzlich mit schwarzem Humor kommen. Vergangenes Jahr antwortete ein Lehrer ironisch auf die Frage, warum er das Lehramt gewählt hatte, obwohl es doch so schlecht bezahlt werde, mit dem Kommentar, er wolle nur seine Pädophilen Tendenzen ausleben. Natürlich meinte er das nicht ernsthaft und es war für alle sehr amüsant.

» FanBoy » Beiträge: 15 » Talkpoints: 9,92 »


Ich teile auch die Meinung, dass viele Sprüche aus der Schulzeit nur im Zusammenhang mit der Situation wirklich lustig sind; wenn man also dabei war. Trotzdem habe auch ich, seit ich auf dem Gymnasium bin, witzige Sprüche fleißig mit gemeißelt, damit wir nächstes Schuljahr genug Futter für unsere Abschlusszeitung haben. Ein paar sind mir allerdings auch noch so in Erinnerung:

Unsere Geschichtslehrerin zum Beispiel war immer sehr lustig drauf, weshalb sie von so gut wie allen Schülern auch sehr gemocht wurde. In einer Stunde klingelt plötzlich ihr Handy, sie drückt den Anruf weg. Auf die Frage meiner Mitschülerin, "und wenn jetzt ihr Haus brennt?", schaut die Lehrerin sie nur kurz kritisch an und erwidert dann: "Na, dann müssen die die Feuerwehr anrufen und nicht mich".

Oder unsere Mathelehrerin, als sie gerade dabei ist, eine Aufgabe vorzulesen: "Familie Schmidt fährt eine Stunde später mit dem Zug los" Sie zögert kurz, dann legt sie das Buch zur Seite und sagt: "Die haben aber nicht damit gerechnet, dass sich sowieso wieder jemand vor den Zug wirft und der dann Verspätung hat. Die Frage ist also eigentlich, wer war der Schaffner?"

An solche Momente erinnert man sich gerne und sie sorgen sicherlich dafür, die Schulzeit etwas erträglicher zu gestalten.

» Lior » Beiträge: 117 » Talkpoints: 13,67 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich habe auch immer zu den Leuten gehört, die sich sämtliche Sprüche notiert und eben auf den Hefterrand gekritzelt hat, um sie später als Erinnerung parat zu haben. Klar, sind sie meistens nur lustig, wenn man den Zusammenhang kennt und manchmal vergisst man den auch, wenn man es dann später so liest, wie es dasteht. Trotzdem schreibe ich mal paar Sachen auf.

Ich erinnere mich zum Beispiel an eine Situation in der zehnten Klasse, Geschichte. Es hatte schon vorgeklingelt und bis auf eine Trantute standen wir alle schon am Platz, das war damals üblich. Genau mit dem Klingeln betrat eben dieser letzte Schüler von uns gechillt den Raum, gleich hinter ihm kam unser impulsiver Geschichtslehrer wie ein Schneider hinter ihm hergesprungen mit erhobener Faust und brüllte aus Leibeskräften: "Du kannst froh sein, dass ich heut so gute Laune habe!!!"

Ja, dann fielen in der Ausbildung Sätze wie: "Freispiel heißt nicht, dass jeder rammeln darf wie er will.", "Wir werden alt, wir reden nur noch über unseren Stuhlgang", "Passen SIe im Kindergarten mit den Kerzen auf, ich habe schon kopflose Erzieherinnen gesehen.", "Es kann sein ich rufe an und sage, dass ich nochmal anrufe." Oder der Anatomielehrer teilt Büroklammern zur schriftlichen Prüfung aus und sagt dazu: "Hier, falls du was im Ohr hast, musst du' s dir noch zurechtbiegen.", beim Verkünden der Vorprüfungsergebnisse: "Nicht traurig sein, es kommt noch schlimmer!", "Trauen Sie heutzutage niemandem mehr, außer dem Duden!", "Wenn das Pflegeheim mit 5 bewertet worden ist, geben Sie Ihren Vater nicht dahin. Schülerin: Es sei denn, ich will ihn bestrafen.", Musiklehrer singt: "Ihr Glied klang so hell in die Weite!", kurz vor der Rente stehende Lehrerin: "Wir haben das ganze Jahr hart gearbeitet, jetzt werden wir wohl mal dieses scheiß Video angucken können!", Lehrer: "Danke Tom, dass du mir so zur Hand gehst. Schüler: Ich kann Ihnen auch an' s Bein gehen!", Lehrerin zu Beginn des Unterrichtes: "Wenn Sie dann Ihre Frisuren gerichtet haben, legen wir los!", Lehrerin: "Fenster zu. Lieber erstunken, als erfroren."

Ach ich habe noch ganz viele Sprüche mehr in meinen Fotoalben und Heftern, aber das würde jetzt auch zu weit führen, sonst wird das hier noch gelöscht. :lol: Ich genieße es total und freue mich total, wenn ich die Sprüche lese, dann grinse ich, dann lache ich manchmal richtig dolle, auch im Nachhinein. Das sind echt die lustigen Seiten an der Schulzeit.

» Mandragora » Beiträge: 1767 » Talkpoints: 1,92 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Es ist bei mir schon lange her, seit ich in die Schule gegangen bin. Als ich diese Beiträge gelesen habe, sind mir aber natürlich auch wieder ein paar Episoden eingefallen.

Wir haben in der Schule die russische Sprache gelernt und nach den Sommerferien einen neuen Lehrer für Russisch bekommen. Er stellte sich in der ersten Stunde hin und sprach etwas russisch. Wir haben alle nicht reagiert und dann fragt er uns, wie wir uns bisher immer begrüßt haben. Da schreit mir meine Schulkameradin hinter mir, so laut auf russisch in das Ohr "Auf Wiedersehen". Alle haben angefangen zu lachen, aber ich konnte mich nicht mehr vor Lachen beruhigen.

Der Lehrer fragte sie nach dem Namen und hat ihn notiert und dann hat er auch noch mich gefragt und ebenfalls notiert. Er war der Meinung, dass sie das mit Absicht gesagt hat. Das war auf keinen Fall so.Sie war eine Streberin und hat sich immer aus Streichen raus gehalten und dann passiert ausgerechnet ihr das. Sie wollte selbstverständlich auf russisch "Guten Tag" sagen. Er hat dann gleich einen Test gemacht, wie weit die Kenntnisse der Klasse waren. Er meinte, dann nehme ich doch gleich mal jemanden den ich bereits kenne und das waren natürlich meine Schulkameradin und ich. Wir waren zum Glück nicht die Dümmsten.

Ein anderer Vorfall war, als wir in das Alter gekommen waren, wo man sich schon Gedanken über die Berufswahl gemacht hat. Wir sollten unsere Vorstellungen notieren und dem Lehrer übergeben. In einer der nächsten Stunden hat er dann mit uns darüber diskutiert. So fragte er einen Schulkameraden, warum er denn Maurer werden möchte. Der antwortete: "Der Maurer ist kein Dummer, der arbeitet nur im Summer (kein Schreibfehler für Sommer), ist der Summer lang, dann macht der Maurer krank. Von seiten des Lehrers war es kein guter Kommentar. Wir konnten uns vor Lachen nicht beruhigen.

» micki » Beiträge: 126 » Talkpoints: 64,70 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Wir hatten eine Mitschülerin mit einer ziemlich langen Leitung, die musste mal einen längeren Text vorlesen und hat dort das Wort Analphabet nicht wie An-alphabet betont sondern wie Anal-phabet. Die ganze Klasse hat gelacht und auch die Lehrerin musste breit grinsen und ließ das Mädel das Wort mehrmals laut wiederholen:
Lehrerin: "Wie spricht man das aus?"
Schülerin: "Anal-phabet."
Lehrerin: "Bitte wie spricht man das aus?"
...

Und dann hatten wir mal Gruppenarbeit und eine Gruppe von Mädchen stand um einen Tisch herum und hat lauthals über die Gestaltung eines Plakats diskutiert, während der Lehrer noch Anweisungen geben wollte. Der Lehrer: "Hey, hört mal... hallo? ... Hey! ... Hallo! Hey, ihr da!... Die hören mich nicht. ... Hey, hallo! ... Ich werfe gleich eine Handgranate in den Hühnerhaufen!" :mrgreen:

» Cropsy » Beiträge: 6 » Talkpoints: 1,88 »


Ich muss sagen, dass wir in der Klasse wirklich abnormal viel Blödsinn redeten bzw. noch immer reden. Hier sind einige unserer Besten Antworten und Sprüche:

X, nenne mir ein paar Geigenbauer! - Stradivari, Guaneri, Armani.

X: Frau Professor, warum sind sie heute schon wieder so herrisch? Y: Sie sind nicht herrisch, sie sind damisch!

Lateinlehrer: Was war die schlimmste Strafe, die man damals bekommen konnte? - In Scheibchen geschnitten werden!

Mathelehrerin: So, heut' geht keiner mehr aufs Klo! X(männlich): Und was ist, wenn ich die Regelblutung bekomme?

X: Welche Bücher (für die Referatsliste) sind denn gut? Deutschlehrerin: Die sind alle gut!! X: Ja, aber für mich? Deutschlehrerin: Winnie the Pooh auf Reisen!

Benutzeravatar

» Krisibub » Beiträge: 519 » Talkpoints: 2,81 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^