Alleine in eine Bar gehen?

vom 03.03.2012, 22:51 Uhr

So eine Szene kommt in jeder TV-Serie und auch in vielen Filmen regelmäßig vor. Eine/r der Hauptdarsteller sitzt alleine am Tresen einer Bar, bis "zufällig" ein Freund dazustößt oder die Person angeflirtet wird. Ich wundere mich jedes Mal darüber, dass sowas gezeigt wird und frage mich, ob es auch im echten Leben Leute gibt, die alleine eine Bar aufsuchen. Würde ich jemanden tatsächlich ganz allein in einer Kneipe antreffen, wäre meine erste Vermutung, dass diese Person sehr verzweifelt sein muss. Vermutlich würde mir der Gedanke: "hat der keine Freunde?" durch den Kopf schießen.

Seht ihr manchmal Menschen alleine in einer Kneipe oder Bar rumlungern? Oder habt ihr sogar Bekannte und Freunde, die regelmäßig ohne Begleitung eine Kneipe aufsuchen? Habt ihr es selber schon mal getan? Ich finde diese Vorstellung ehrlich gesagt total seltsam und denke mir auch bei Fernsehserien jedes Mal, dass das unauthentisch ist, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass jemand wirklich alleine eine Bar aufsuchen würde.

» Cappuccino » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »



Ich gebe dir völlig Recht. Noch nie habe ich es erlebt, dass jemand allein in eine Bar geht. Wenn dann nur mit Freunden, Bekannten, Kollegen, Verwandten, um einen schönen Abend zu haben oder etwas zu feiern. Wenn einer allein in eine Bar geht, nur um sich einen hinter die Birne zu kippen, muss er ein ganz schöner Trauerkloß sein, der wahrscheinlich hofft, dass er einer Schönheit Leid tut und sie ihn mitnimmt.

Andererseits kann es auch sein, dass manche Menschen sich einfach allein an den Tresen setzen, da sie hoffen, dort die große Liebe oder eine 'Freitag-Nacht-Beschäftigung' zu finden. Finde ich persönlich unnötig, denn da gibt es bessere Wege, aber wenn man denkt, von mir aus.

» Gestatten?Maggie! » Beiträge: 89 » Talkpoints: 36,65 »


Was soll daran seltsam sein, allein eine Bar aufzusuchen? Es gibt sicher Leute, die alleine in Kneipen gehen, um sich dort ganz armselig zu betrinken und dann nach hause zu schwanken. So etwas finde ich persönlich auch nicht so schön, ich bin aber auf keinen Fall der Meinung, dass jemand, der alleine in eine Bar geht, automatisch ein einsamer Trauerkloß sein muss, der total verzweifelt ist und krampfhaft neue Kontakte sucht, indem er sich so lange an den Tresen stellt, bis ihn jemand beachtet. So wie man auch alleine ins Restaurant, in ein Café oder in die Diskothek gehen kann, kann man doch auch alleine in eine Bar gehen. Ich finde das wirklich nicht schlimm, solange man damit selbst zufrieden ist und keine Erwartungen an diesen Besuch in der Kneipe knüpft - abgesehen von der Erwartung, dort etwas zu trinken, das man zu hause vielleicht nicht bekommt und ein bisschen Trubel zu erleben.

In Bars gehe ich eher nicht alleine, auch wenn ich es nicht schlimm finde, wenn andere Leute das tun. Allerdings finde ich es sehr angenehm, alleine in ein Café zu gehen, am liebsten mit einem Buch. Da brauche ich dann auf keinen Fall einen Begleiter. Ich bin ohnehin lieber alleine als in Gesellschaft und so mag ich es, das alltägliche Stadtleben als stiller Beobachter zu erleben, ohne mich zwangsläufig direkt mit anderen Menschen auseinanderzusetzen. Ich möchte dann auch in Ruhe gelassen werden, spricht mich jemand an, lehne ich ein Gespräch meistens ab. Auch in Diskotheken bin ich hin und wieder alleine unterwegs, denn dort geht es einfach nur um die Musik, die Atmosphäre und die Bewegung. Dafür brauche ich keine anderen Menschen.

Ich finde es gut, wenn man eine gesunde Mischung findet. Ich gehe auch häufiger mit anderen Menschen zusammen aus. Allerdings sehe ich es einfach nicht ein, mich von anderen Leuten abhängig zu machen. Wenn gerade niemand Lust oder Zeit hat, würde ich nicht zu hause bleiben, nur weil ich keinen Begleiter finde. Das fände ich dann doch ziemlich übertrieben. Daher gehe ich dann auch gerne mal alleine weg. Dasselbe gilt auch für Situationen, in denen ich zwar etwas Trubel um mich haben möchte, aber kein Interesse an einem direkten Austausch mit jemandem habe.

Benutzeravatar

» Cologneboy2009 » Beiträge: 14210 » Talkpoints: -1,06 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Also ich käme nie auf die Idee, alleine in eine Bar zu gehen. Natürlich könnte ich mir vorstellen, dass ich mich mit Freunden dort verabrede und auch schon mal rein gehe, bevor diese da sind. Aber jetzt wirklich einen Besuch in der Bar alleine, würde ich nie planen. Wenn es mir darum ginge mich zu betrinken, könnte ich das zu hause alleine billiger. In eine Bar gehe ich ja eigentlich gerade deshalb, weil ich mich mit Freunden treffe.

Auch in ein Restaurant würde ich nie alleine gehen. Zu McDonalds oder ähnlichem schon, aber nicht in ein richtiges Restaurant. Das sind für mich ganz klar Aktivitäten, die man mit mehreren macht. Mindestens zu zweit. Hätte ich jetzt Hunger von etwas von außerhalb und wäre allein, würde ich dann wohl eher ein Pizzataxi oder ein Chinataxi rufen, und nicht selber in eine Pizzeria gehen oder in ein Chinarestaurant.

Benutzeravatar

» Endymion » Beiträge: 1015 » Talkpoints: 21,43 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich habe auch noch nie erlebt das jemand alleine in eine Bar oder einen Club geht, wenn jemand dann alleine auftaucht, dann konnte ich bisher immer feststellen, dass er oder sie dann zu einem Tisch geht und dann zu einer Gruppe gehört. Ich gehe auch immer entweder mit meiner besten Freundin in eine Bar, Disco oder Club oder mit einer Gruppe von Freunden und Bekannten. Wenn ich dann mal alleine eine Bar betrete, dann nur, weil ich dort verabredet bin und dort dann jemanden treffe, aber alleine gehe ich nicht aus, irgendwie wäre mir das komisch und ich käme mir dabei recht seltsam vor.

» HelloKitty34 » Beiträge: 1651 » Talkpoints: 53,78 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Also erst mal den Unterschied zwischen Bar und Club beachten! In meine Stammkneipe gehe ich gerne alleine, trinke einen Wein unterhalte mich mit der Bedienung oder anderen Gästen, da ist auch nichts schlimmes dabei und ich bin auch kein Trauerkloß. Aber in einen Club würde ich auch niemals alleine gehen! Das geht gar nicht!

» Jojo2012 » Beiträge: 5 » Talkpoints: 0,98 »


Ich war auch noch nie alleine in einer Bar und habe es auch nicht vor zu machen. Ich für mich würde mir dort dann doch alleine sehr einsam vorkommen. Ich bin zwar prinzipiell ein sehr kommunikativer Mensch, aber dass ich da alleine an der Bar sitzend dann mit anderen Leuten ins Gespräch komme, das kann ich mir nicht so recht vorstellen.

So selten ist es aber denke ich nicht, dass sich jemand alleine in eine Bar begibt. Ich kenne durchaus Freunde und Bekannte, die das zumindest gelegentlich machen und sich dabei auch nicht einsam fühlen. Sie wollen eben ein bis zwei Gläschen trinken und gehen dann wieder. Mein Fall ist das wie gesagt auch nicht, aber es gibt durchaus Leute, die das machen, nur sind die dann denke ich nicht immer depressiv, einsam oder traurig.

Benutzeravatar

» tournesol » Beiträge: 7710 » Talkpoints: 28,75 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ich glaube, dass ich persönlich nicht alleine in eine Bar gehen würde. Außer man ist auf der Suche nach einer neuen Bekanntschaft oder einem One Night Stand. Dies sind aber andere Standpunkte. Aber nur so zum trinken in eine Bar gehen, und das alleine? Nein, ohne mich.

» Mango54 » Beiträge: 5 » Talkpoints: 1,55 »


Ich bin ehrlich gesagt, absolut nicht der Typ, der alleine in eine Bar geht. Wenn ich in eine Bar gehe, möchte ich mich unterhalten können. Klar ich könnte neue Leute treffen, vielleicht hätte ich alleine auch meinen Spaß, aber im Rahmen meiner besten Freunde finde ich es eben besser.

Ich denke es kommt immer auf den Menschentyp an, ob man das alleine macht. Ich brauche immer eine Weile, um mit jemanden warm zu werden, was aber wirklich an mir liegt, weil ich schon immer ein wenig schüchtern bin. Für mich wäre also ein Barbesuch allein langweilig, weil ich niemanden zum reden finden würde.

Im Kreise meiner Lieben, habe ich viel zu lachen und ich kann davon ausgehen, das der Abend toll wird, was ich wenn ich alleine weggehe nicht habe. Verabredet man sich in einer Bar ist das warten dort auch ok, aber ganz alleine wäre eben nichts für mich.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 46509 » Talkpoints: 2,20 » Auszeichnung für 46000 Beiträge


Ich bin auch nicht wirklich jemand der allein sich aufmacht die Bars in Umgebung zu erforschen, aber vorstellen könnte ich es mir. Wenn man wirklich neu in einer Stadt ist, niemanden kennt, dann kann man sich einfach mal ein oder zwei Bars aussuchen und einen trinken. Da braucht man keine Scheu vor zu haben. Immer noch besser als zu Hause zu sitzen und überhaupt nix zu machen.

» Hibi » Beiträge: 12 » Talkpoints: 2,72 »


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^