Temperaturen werden immer niedriger

vom 01.02.2012, 15:52 Uhr

Wie jeder nun mittlerweile mitbekommen haben sollte, sinken zur Zeit die Temperaturen in Deutschland immer weiter ins Minus. Bei mir liegt die Temperatur zur Zeit bei circa -14°C.

Wie zieht ihr euch an, um euch gegen diese Kälte zu schützen und hindert euch die Kälte euren Alltag wie gewohnt zu leben? Wenn es so kalt ist, fahre ich meine Kinder auch immer zur Schule, anstatt dass diese mit dem Bus fahren.

» schokoengelchen4 » Beiträge: 27 » Talkpoints: 16,32 »



Ich liebe die aktuellen Temperaturen und ich muss gestehen, dass ich sie als sehr angenehm empfinde. Ich trage zwar auch Mantel und Handschuhe, aber ansonsten macht mir die Kälte nicht wirklich sonderlich viel aus. Ich genieße meinen Alltag sogar noch mehr und bin auch wieder deutlich aktiver und viel mehr draußen. Ich fahre bei diesen Temperaturen nur sehr ungern Bus und gehe sogar viel mehr zu Fuß.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 10198 » Talkpoints: 47,82 » Auszeichnung für 10000 Beiträge


Ich weiß auch gar nicht, wieso sich manche Leute über diese Temperaturen so aufregen, oder sie sich wundern, dass es so kalt ist. Immerhin haben wir doch Winter, und da finde ich solche Temperaturen eigentlich nicht ungewöhnlich. Es stimmt zwar schon, dass es dieses Jahr ziemlich kalt ist, aber so ist es nun mal.

Letztes Wochenende, war ich zusammen mit Freundin im Fußballstadion. Und da ich schon wusste, dass es ziemlich kalt wird, habe ich mich auch warm angezogen. Ich habe mir meine Wollhandschuhe heraus gesucht. Eigentlich trage ich nicht sehr oft Handschuhe, wirklich nur, wenn es sehr kalt ist. Da ich nicht auf diese langen Unterhosen stehe, da sie einen irgendwie einengen, habe ich mir Kniestrümpfe angezogen und darüber noch ein Paar Socken. Natürlich durfte auch mein langer Wintermantel nicht fehlen, der wirklich richtig warm hält, sowie eine Mütze. So ließ es sich eigentlich ganz gut aushalten. Neben dem Bier, was wir getrunken haben, gönnten wir uns auch einen heißen Glühwein, den es dort zu kaufen gab. Und da hat man die Kälte gar nicht mehr so gemerkt.

Benutzeravatar

» senny » Beiträge: 2589 » Talkpoints: 9,37 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Mir macht die Kälte auch nicht so viel aus. Sicher muss man sich wärmer anziehen, um sich gegen die Minusgrade zu schützen, aber dafür gibt es ja warme Kleidung. Das einzige Problem, das ich habe, ist, dass meine trockene Haut bei der trockenen, kalten Luft noch mehr Probleme macht, als sonst.

Die Kälte verändert meinen Alltag aber gar nicht. Ich gehe nach wie vor raus, ziehe mich halt nur wärmer an. Ich mag so ein sonniges, kaltes Wetter viel lieber, als so ein nasskaltes Wetter, wie wir es vorher hatten.

» Barbara Ann » Beiträge: 24684 » Talkpoints: 12,69 » Auszeichnung für 24000 Beiträge



Wo werden denn die Temperaturen immer niedriger? Vor einigen Tagen wurde hier im Forum noch geschrieben, dass es viel zu warm für die Jahreszeit ist, weil die Vögel zwitschern und es noch kein Frost und Schnee gab. Jetzt ist es mal kälter und nicht mal schlimm kalt, denn Temperaturen von 14 Grad Minus sind doch für den Winter nicht ungewöhnlich, und da beschweren sich die Menschen auch wieder.

Es ist Winter und da kann es durchaus sein, dass es noch kälter wird als bisher und ich finde, dass dieses Jahr der Winter trotz der momentanen Temperaturen im Durchschnitt immer noch milder ist (bisher). Der Winter kam einen Monat später als sonst und er wird noch lange nicht vorbei sein.

Ich würde sagen, dass man einfach mal die Winterklamotten rausholen sollte, Schal, Mütze und Handschuhe anziehen sollte und froh sein, dass es "nur" kalt ist und man nicht im Schnee versinkt. Aber auch das wird noch kommen und da sollte man sich eben mit richtigem Schuhwerk drauf vorbereiten.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 39704 » Talkpoints: 101,11 » Auszeichnung für 39000 Beiträge


Ich bin froh das es endlich trocken ist, da nehme ich gerne das kältere Wetter in Kauf. Der wochenlange Regen und Wind hat echt schon an den Nerven gezerrt. Ich finde das Wetter jetzt richtig herrlich. Ich muss zwar mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren, aber bei diesem Wetter macht es mir nicht so viel aus, mit der richtigen Kleidung ist es sogar richtig angenehm. Ich komme mir zwar im Moment so wie ein Michelinmännchen vor, aber besser als ewig diese Regenklamotten, die auch nicht wirklich geschützt haben.

Wenn ich zu meiner Arbeit fahre, ziehe ich mich im Moment sehr dick an, denn ich habe nicht nur die Kälte auf meinem Arbeitsweg, sondern auch auf meiner Arbeit, denn ich arbeite in einem Reitstall. Meine Kleidung besteht im Moment aus Strumpfhose, lange Strümpfe, meine Reithose und eine Jeans darüber. Dann T-Shirt, 2 Pullover und einer dicken Jacke, Handschuhe, Mütze und Schal dürfen auch nicht fehlen.

Ich finde das Wetter sehr angenehm und halte mich sehr gerne draußen auf, außerdem gehört die Kälte doch zum Winter, jetzt fehlt nur noch der Schnee.

Benutzeravatar

» Wennie4 » Beiträge: 1754 » Talkpoints: 6,72 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ja, es ist Winter, da kommt es schon mal vor, dass es bei entsprechender Wetterlage Kälteperioden in Mitteleuropa gibt. Ich verstehe eigentlich nicht, warum das im Moment überall Thema ist, weil es doch nun wirklich völlig normal ist.

Die Kälte hindert mich nur am Joggen und an der Müllentsorgung. Ich habe zwar Winterkleidung, aber zweistellige Minustemperaturen hält sie eben auch nicht lange stand, deshalb beschränke ich mich im Moment auf einen Spaziergang, denn ganz möchte ich bei dem schönen Wetter dann doch nicht auf Bewegung im Freien verzichten. Und was die Müllentsorgung betrifft - ich habe gerade festgestellt, dass meine Biotonne nicht geleert wurde, weil der Müll festgefroren ist. Was ich dagegen unternehmen soll weiß ich aber ehrlich gesagt auch nicht. Ich werde jetzt wahrscheinlich die Restmülltonne benutzen müssen.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 20332 » Talkpoints: 12,61 » Auszeichnung für 20000 Beiträge



Ich verstehe derzeit ehrlich gesagt auch nicht so ganz, warum alle so erstaunt und teilweise schon fast schockiert sind, dass es nun so kalt ist. Wir haben Anfang Februar! Da darf es kalt sein! Und es soll sogar kalt sein. Und Minustemperaturen im zweistelligen Bereich sind eigentlich nun auch nicht so die derartige Sensation oder Ausnahme! Das gab es doch eigentlich fast jeden Winter.

Aber das Leben der Medien besteht eben in erster Linie durch Sensationsberichte und so wird dieses Thema meiner Meinung nach derzeit einfach sehr stark aufgebauscht. Ich bin jedenfalls auch froh, dass es endlich kalt geworden ist. Wenn nicht jetzt, wann dann? Mein Tagesalltag ist nicht wirklich eingeschränkt. Die normalen Sachen erledige ich weiterhin. Ich parke nun noch mehr bewusst das Auto in der Garage, damit ich in der Früh nicht Eis kratzen muss, aber sonst bleibt alles eigentlich gleich.

Nur bezüglich der Freizeit wird sich in den nächsten Tagen ein wenig ändern. Ich habe es diesen Winter aufgrund der milden Temperaturen geschafft mit dem Joggen nicht aufzuhören. Aber bei Minustemperaturen im zweistelligen Bereich streike ich ehrlich gesagt beim Laufen. Darauf werde ich solange es so kalt ist wohl freiwillig verzichten.

Benutzeravatar

» tournesol » Beiträge: 7532 » Talkpoints: 10,40 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Ja ja, so eine Kältewelle kann schon mal vorkommen. :lol: Aber wir können ja noch froh sein, dass wir in Deutschland leben. In der Ukraine sind z.B. schon über 40 Menschen erfroren.

Ich ziehe mich jetzt ehrlich gesagt auch nicht viel wärmer an, als ich das bisher getan habe. Strumpfhosen trage ich zum Beispiel grundsätzlich nicht. Maximal Kniestrümpfe. Nur meine Mütze werde ich morgen wohl doch mal aufsetzen. Eigentlich bin ich kein Mützenträger, aber meine Ohren haben heute ganz schön gelitten. Und von dem eisigen Wind, der mir heute ins Gesicht blies, hab ich richtig Kopfschmerzen bekommen. Wenn es windstill ist, halte ich die Temperaturen ganz gut aus, aber so gehe ich nicht mehr vor die Tür, als unbedingt nötig. Aber wir hatten doch in den letzten Jahren immer wieder mal solche Kältewellen, also sollten wir es doch eigentlich gewöhnt sein.

Mein Sohn wird wegen der Kälte übrigens auch nicht in Watte gepackt. Ich habe zwar gar kein Auto, aber wenn ich eins hätte, würden wir trotzdem zu Fuß zum Kindergarten gehen.

Ich finde es nur schade, dass wir bei all der Kälte nicht wenigstens ein bisschen Schnee abgekommen haben. Ist schon lustig, in der Türkei und in Griechenland versinken sie drin und wir haben gar nichts.

Benutzeravatar

» Jessy_86 » Beiträge: 5460 » Talkpoints: 0,18 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Also ich weiß im Moment auch nicht so wirklich wie ich mich noch anziehen soll, da die Temperaturen immer weiter abzurutschen scheinen und ich jeden morgen, wenn ich das Haus verlasse um zu Uni zu gehen einen halben kälteschock bekomme.

Ich versuche es einfach mir möglichst viele Schichten anzuziehen, sprich ein T-Shirt, eine Sweatjacke und darüber dann Jacke Schal und Handschuhe. An besonders kalten Tagen dann auch schon mal noch ein zweites T-Shirt zusätzlich. Ich finde wenn man mehrere Schichten an hat hält das wärmer als zum Beispiel einfach nur ein Pullover.

» Mulucki1989 » Beiträge: 430 » Talkpoints: 4,52 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Zurück zu Aktuelles

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

^