Rezepte und Ideen für Erdbeeren

vom 15.03.2008, 17:03 Uhr

Ich war heute einkaufen und habe zum ersten Mal in diesem Jahr wieder Erbeeren gekauft. Nun beginnt also die Saison und ich wollte mal fragen was ihr alles mit euren Erbeeren macht und wie ihr sie am liebsten esst.

Ich esse die Erbeeren am liebsten gezuckert und dann in Milch. Wenn ich gerade Schlagsahne zu Hause hab darf die auch nicht fehlen. Das ist wirklich einfach nur lecker. Macht ihr Marmelade? Und wenn ja wie? Ich kaufe auch sehr gerne einen fertigen Tortenboden und lege dann die gezuckerten Erdbeeren drauf. Darunter kann man auch noch Vanillepudding machen.Das schmeckt wirklich lecker. So mehr fällt mir gar nicht ein.Aber ich bin mir sicher ihr habt noch ein paar Ideen.

» julia08 » Beiträge: 1991 » Talkpoints: -5,91 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Am liebsten mag ich Erdbeeren entweder komplett pur ohne irgendwas drauf oder aber gezuckert. Mit Sahne mag ich sie nicht wirklich und auch den von dir beschriebenen Erdbeerkuchen mag ich nicht so unbedingt gerne. Aber meine Lieblings-Erbeer-Variation ist Erdbeeren mit Milchschaum.

Und zwar habe ich so einen Milchaufschäumer aus Edelstahl mit einem Siebstempel darin, den man immer hoch und runter drücken muss. Dadurch wird der Milchschaum richtig fest und steif, ähnlich wie Sahne. Aber es schmeckt eben nur nach Milch und nicht so süß wie Sahne. Das mache ich dann auf die Erdbeeren drauf und habe eine relativ kalorienarme Variante zu Erdbeeren mit Sahne. Am besten geht das mit fettarmer Milch, die schäumt am optimalsten.

Erdbeermarmelade macht meine Oma immer, die liebe ich aber leider habe ich das Rezept nicht.

Benutzeravatar

» Grooovegirl » Beiträge: 3423 » Talkpoints: 13,08 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Erdbeeren zählen sowieso zu meinem Lieblingsobst und ich freue mich schon drauf, wenn es wieder heimische Erdbeeren gibt, die sind vom Aroma einfach intensiver als die aus Italien oder Spanien. Ich werde dieses Jahr auch bestimmt wieder Erdbeeren pflücken gehen.

In der Erdbeerzeit esse ich fast täglich Erdbeeren, meistens "von der Hand in den Mund", also ohne alles. Manchmal schneide ich sie klein und überzuckere sie, mit Sahne esse ich sie eher selten. Irgendwie finde ich den puren, leicht säuerlichen Geschmack der Erdbeeren am besten.

Erdbeermarmelade habe ich noch nie gemacht, aber was ich früher oft gemacht habe, ist eine Bisquitrolle mit Erdbeersahnefüllung. Boa, das ist lecker. Selbstgebackener Bisquitteig, der noch warm über einem gezuckerten Küchentuch eingerollt und dann mit viel frischen Erdbeeren und Sahne gefüllt wird. Was leckereres gibt es kaum. :wink:

Benutzeravatar

» wölfchen » Beiträge: 2281 » Talkpoints: 13,50 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich habe vor kurzem ein Rezept von einem Freund ausprobiert, da ich mal wieder etwas frisches mit Erdbeeren essen wollte. Er gab mir dafür sein Rezept und ich habe es am nächsten Tag gleich ausprobiert. Und das Fazit ist fantastisch, es schmeckte mir so gut, dass ich jetzt jedes Wochenende dieses Rezept mache. Für alle, die wissen wollen, wie es funktioniert, hier die Anleitung die mir mein Freund gegeben hat (es kommt am Ende eine Erdbeer-Schnitte raus) für eine Portion:

Zum Backen braucht ihr folgende Zutaten:
- 2 mittlere Eier
- 1,5 EL Wasser
- 0,2 Packung(en) Vanillinzucker
- 2,5 g Zucker
- 17 g Mehl
- 6 g Stärkemehl
- 1 Msp Backpulver
- 20 g Erdbeerenkonfitüre
- 0,3 Packungen von tiefgefrorenen Erdbeeren
- 18 g Schlagsahne

Jetzt die Zubereitungsanleitung für eine Portion der Erdbeer-Schnitten:

1. Ihr müsst die Eier trennen
2. Jetzt müsst ihr sowohl das Eigelb, als auch Wasser, Zucker und Vanillezucker zu einer dickschaumigen Masse schlagen
3. Als nächstes wird der stocksteife Eisschnee mit dem Zucker auf die Eigelbcreme gesetzt
4. Zuletzt siebt ihr alle übrigen Zutaten gemischt darüber,unterhebt es vorsichtig und beginnt, die Hergestellte Teigmasse gleichmäßig auf ein Backblech, welches mit Pergamentpapier ausgelegt ist, zu streichen
5. Jetzt heißt es für euch warten, während ihr das Blech im vorgeheizten Backofen bei 200-220 Grad in 13-15 Minuten backen lasst
6. Nun stürzt ihr das Blech auf ein mit Zucker bestreutes Geschirrtuch und befeuchtet das Papier mit kaltem Wasser befeuchten und zieht es anschließend ab
7. Jetzt müsst ihr die Platte nur noch in drei gleich große Stücke teilen
8. Jetzt müsst ihr nur noch alles mit Konfitüre und den Erdbeeren verzieren

Nach der Backanleitung meines Freundes soll der ganze Backvorgang 40 Minuten dauern, jedoch war es bei mir schon nach guten 30 Minuten fertig. Ihr müsst einfach aufpassen, wie eure Schnitten im Ofen aussehen. Mir hat das Rezept hervorragend geschmeckt, und ich hoffe, dass es allen, die mein Rezept verwenden, gelingt und schmeckt.

Benutzeravatar

» Firebird » Beiträge: 179 » Talkpoints: -0,18 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Besonders gerne esse ich die Erdbeeren in knackige Schokolade gehüllt. Also erst entfernst du den Stiel. Es gibt im Supermarkt für Eis von Nestle glaube ich, bin mir jetzt aber nicht ganz sicher, so eine Schokoladensoße die beim Auftreffen auf das Eis hart wird. Deshalb stellst du dir Erdbeeren kurz in den Kühlschrank und gibst danach diese Soße drüber, dann sollte das sofort aushärten.

Oder du besorgst dir einen Schokoladenbrunnen, in den du deine Erdbeeren dann reintauchen kannst, die Schokolade ist zwar dann nicht knackig aber schmeckt mindest genauso gut. Allerdings solltest du hierbei gut aufpassen, denn die Schokolade tropft dann recht viel und du solltest die Erdbeere nach dem raus ziehen erst ein wenig abtropfen lassen. Danach kannst du dir die Erdbeere dann in den Mund schieben und genießen. :)

» Vekanaro » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »


Ich hätte auch noch ein leckeres Rezept mit Erdbeeren, eigentlich gibt es ja total viele davon, aber soviel möchte ich dann doch nicht schreiben. :) Das hier ist auch mal ein eine etwas andere Art die Erdbeeren zu verwerten.

Erdbeerbutter, Zutaten hierfür: 60 g weiche Butter, 1 EL Honig, 1 EL Zitronensaft, 100 g Erdbeeren

Die Butter wird mit dem Honig und Zitronensaft zusammen schaumig gerührt. Die Erdbeeren durch ein Sieb passieren und unter die Buttermasse rühren. Anschließend kann man es auch gleich als leckeren Brotaufstrich genießen. Zur Deko kann man noch einzelne Erdbeerscheibchen drauflegen und eventuell mit Minzblättchen dekorieren. Die Erdbeerbutter reicht für ca. 3-4 Portionen.

Benutzeravatar

» Princess84 » Beiträge: 1040 » Talkpoints: 17,68 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Eine Erdbeerschlammbowle ist super....

Erdbeeren in Erdbeerlimes eine Nacht stehen lassen und Weißwein und Sekt am nächsten Tag draufgiessen und dann Vanilleeis rein. Ich brauche da immer sehr viel Vanilleeis. :D Das schmeckt so lecker, da könnte ich drin baden. :lol: Wer es nicht so stark mag, kann auch noch ein wenig bis mehr Mineralwasser zugeben.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41859 » Talkpoints: 10,10 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Also ich hätte da auch noch eins und zwar Erdbeeren mit Crème fraiche.

250g Erdbeeren, 40 g Schlagsahne, 4 EL saure Sahne und 3 TL Zucker.

Einfach die Sahne steif schlagen, mit saurer Sahne verrühren und dann mit Zucker süßen.Die Crme auf den Erdbeeren verteilen und servieren.

Erdbeeren in Rotweinaspik

300 g Erdbeeren, 300ml Rotwein, 5 TL Zucker, 3 Blatt rote Gelatine und 80g Schlagsahne

Erst die Erdbeeren klein schneiden und auf 4 Gläser oder Schalen verteilen. Den Rotwein erhitzen und dann 4 EL Zucker zugeben. Die Gelatine darin auflösen und über die Erdbeeren gießen. Das Ganze anschließend in den Kühlschrank und fest werden lassen. Die Schlagsahne steif schlagen und mit 1 TL Zucker vermischen. Die Masse über das Dessert geben und fertig.

Benutzeravatar

» Hasi1985 » Beiträge: 71 » Talkpoints: 0,14 »


Wie wäre es mit einer Erdbeertorte mit Mascarino.

Das Rezept ist für eine Tortenform von cirka 24 cm Durchmesser gedacht:

Für die Biskuitmasse braucht man:
6 Eiklar
180g Feinkristallzucker
6 Eidotter
140g Universalmehl

Für die Creme:
500g Erdbeeren
4 Eiklar
40g Feinkristallzucker
4 Eidotter
40g Puderzucker
4 Blatt Gelatine
0,1 l Orangenlikör
500g Mascarino
nach Belieben: 125g Schlagsahne, Zitronenmelisse zum Garnieren

Als erstes das Backrohr auf 200 Grad vorheizen.Das Eiklar mit dem Kristallzucker zu festem Schnee schlagen, danach die Eidotter einrühren und das Mehl vorsichtig unterheben. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Tortenform füllen, das Backrohr auf 175 Grad zurückschalten und ca 35 Minuten backen. Das Biskuit abkühlen lassen und aus der Form nehmen.

Für die Creme die Erdbeeren waschen und abtropfen lassen. Wiederum das Eiklar zu steifem Schnee schlagen und den Feinkristallzucker unterheben. Den Schnee kann man nun auf einen Teller geben, dann kommt man mit nur einer Rührschüssel aus. In der selben Rührschüssel nun die Dotter mit dem Puderzucker solange rühren, bis diese cremig weiß ist. Die 4 Minuten in kaltes Wasser eingeweichte Gelatine leicht ausdrücken und mit dem Orangelikör und unter ständigem Rühren bei schwacher Hitze zergehen lassen. Danach löffelweise den Mascarino einrühren. Diese Mischung nun zu der Dottermasse geben und schaumig schlagen, den Schnee unterziehen. 6 Erdbeeren aufheben, die restlichen klein schneiden und unter die Creme mischen. Die Tortenform mit Frischhaltefolie auslegen.

Das ausgekühlte Biskuit einmal durchschneiden und die obere Hälfte mit der Schnittfläche nach oben in die Form geben, die Creme darauf verteilen und die 2. Hälfte mit der Schnittfläche nach unten darauf legen. Die Torte mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht in den Kühlschrank geben. Vorm Servieren mit, in Hälften geteilten, Erdbeeren, geschlagener Sahne und Zitronenmelisse garnieren.

» baerlie1201 » Beiträge: 298 » Talkpoints: -0,22 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Erdbeeren sind auch mein absolutes Lieblingsobst. Gerade im Sommer esse ich sie besonders gerne mit Vanilleeis oder Vanillejoghurt. Sehr lecker und erfrischend schmeckt aber auch ein selbst gemachtes Erdbeer-Joghurt-Eis. Für vier Portionen benötigt ihr hierfür folgende Zutaten:
200 Gramm frische Erdbeeren
200 Gramm Joghurt
300 ml Milch
80 Gramm Zucker
1 Prise Vanillezucker
der Saft einer Zitrone

Und die Zubereitung ist auch ganz einfach: Zunächst wascht ihr die Erdbeeren, trocknet sie ab und püriert sie mit der Küchenmaschine. Dann gebt ihr die pürierten Erdbeeren in eine Schüssel und mischt den Joghurt, die Milch, den Zucker, den Vanillezucker und den Saft von einer frischen Zitronen dazu. Nun gebt ihr die Masse für 35 Minuten in die Eismaschine und fertig ist das selbst gemachte Erdbeer-Joghurt-Eis. Ich liebe dieses Eis zusammen mit frischen Erdbeeren und Schlagsahne.

Sehr lecker und erfrischend und vor allem schnell zubereitet an einem heißen Sommertag ist auch ein Erdbeermilchshake. Für einen Shake benötigt ihr:
50 Gramm fische Erdbeeren
50 Gramm Vanilleeis
100 ml Milch

Und so wird’s gemacht: Die Erdbeeren müssen zuerst geputzt werden. Nun schneidet ihr sie in grobe Stückchen und gebt sie zusammen mit dem Vanilleeis und der Milch in einen Mixer. Nachdem das Getränkt gemixt wurde muss es nur noch in ein Glas gefüllt werden. Zur Dekoration kann man eine Erdbeere in der Mitte tief einschneiden und sie an die obere Kante des Glases stecken.

Und noch ein letztes kurzes, aber leckeres Rezept für ein leckeres Erdbeermouse mit Joghurt. Für vier Personen müsst ihr folgende Zutaten zu Hause haben:
500 Gramm frische Erdbeeren
2 Esslöffel Orangensaft
80 Gramm Zucker
300 Gramm Joghurt
6 Blatt Gelatine
270 Gramm Sahne

Die Erdbeeren müssen zunächst gewaschen und geputzt werden. Daraufhin gebt ihr die Früchte in eine Schüssel zusammen mit Orangensaft, dem Joghurt und dem Zucker und püriert die Masse solange bis sie schön schaumig ist. Die Gelatine kann währenddessen für zehn Minuten in kaltem Wasser eingeweicht werden. Danach sollte sie bei leichter Hitze in einem Topf aufgelöst werden. Nun gebt ihr die Erdbeer-Joghurt-Masse schrittweise hinzu bis die Gelatine kalt geworden ist. Danach könnt ihr einfach den kompletten Rest hinzugeben. Nun kommt die Masse in den Kühlschrank bis sie anfängt steif zu werden. Nun wird die Sahne steif geschlagen und gleichmäßig unter die Erdbeermasse gezogen. Nun kommt die Masse wieder für mehrere Stunden in den Kühlschrank bis sie ganz fest geworden ist. Nun können noch frische Erdbeeren auf die Creme gelegt werden und serviert werden. :wink:

Benutzeravatar

» Sternhaufen » Beiträge: 217 » Talkpoints: 0,45 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^