Was für Sahne nutzen?

vom 14.01.2012, 11:27 Uhr

Gestern habe ich eine Käse-Sahne Soße für Nudeln gemacht. Das Rezept für die Soße hatte ich aus einem Kochbuch. Für die Soße benötigte man unter anderem Sahne. Als ich die Zutaten für die Soße einkaufe wollte und gerade bei der Sahne stand, war ich plötzlich ratlos. Es gibt ja verschiedene Sorten von Sahne, wie beispielsweise Saure Sahne und noch andere. In dem Rezept stand nur "Sahne". Deshalb wusste ich nicht wirklich, was für eine Sahne ich benötige.

Dieses Problem hatte ich schon bei vielen anderen Soßen. Immer steht dort nur Sahne. Woher soll ein Kochanfänger, wie ich, jetzt wissen, was für eine Sahne man benötigt? Wir haben letztendlich nach langem Überlegen die Saure Sahne gekauft. An sich hat es gut geschmeckt. Aber vielleicht hätte es mit einer anderen Sahne besser geschmeckt.

Woher weiß ich also immer, was für eine Sahne gemeint ist? Oder macht das überhaupt keinen Unterschied, wenn man statt saurer Sahne mal eine andere Sorte nimmt oder umgekehrt?

Benutzeravatar

» hennessy221 » Beiträge: 5147 » Talkpoints: 0,93 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Wenn in einem Rezept lediglich "Sahne" steht, dann ist im Normalfall die sogenannte süße Sahne gemeint (die ja auch nicht wirklich süß ist). Saure Sahne kommt in Rezepten eher seltener vor und wird dann auch genau so oder auch zum Beispiel Schmand genannt. Creme Fraiche ist ebenfalls eine fetthaltigere Abart der sauren Sahne und wird in Rezepten ebenfalls mit Namen genannt, wenn man diese verwenden soll. Es ist aber kein Drama, wenn man für eine Soße statt normaler Sahne saure Sahne, Schmand oder Creme Fraiche verwendet, denn hier geht alles. Der einzige Unterschied ist, dass bei den letzteren Varianten die Soße etwas säuerlicher, bei normaler Sahne dagegen milder wird. Du kannst also ganz nach deinem eigenen Geschmack entscheiden, was du verwenden willst.

» kerry3 » Beiträge: 892 » Talkpoints: 18,22 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Wird nur Sahne in dem Rezept erwähnt, ist damit normale Sahne, also süße Sahne gemeint, auch Schlagsahne genannt. Wird etwas anderes benötigt, wie saure Sahne, dann steht es auch so im Rezept.

Wenn ihr euch bei solchen Sachen unsicher seid, dann solltet ihr euch vielleicht ein Kochbuch besorgen, das speziell für Anfänger gedacht ist. Oftmals sind solche Sachen dann nochmal explizit erklärt. Man kann aber auch jemanden fragen, der schon öfter gekocht hat, bevor man sich das falsche kauft.

Benutzeravatar

» Vampirin » Beiträge: 5984 » Talkpoints: 31,56 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ja, solche Bezeichnungen können irritierend sein, aber in der Regel handelt es sich bei einer Sahne um die ganz gewöhnliche süße Sahne oder Sahne zum Schlagen. Saure Sahne gebe es auch, aber diese flockt beim Kochen gern mal aus, das Gleiche habe ich auch schon oft bei Creme Fraiche und Co erlebt. Aber diese Milchprodukte nimmt man eher zum Verfeinern und sollte man nicht mehr mitkochen lassen. Bei Sahne hingegen kommt es auch mal vor, aber es lässt sich meist besser bewerkstelligen.

Sicherlich schadet es nichts, wenn man anstelle von süßer Sahne saure Sahne nimmt. Geschmacklich macht es aber durchaus einen Unterschied. Allerdings ist es an sich kein Drama und Du hast ja auch selbst geschrieben, dass es Euch recht gut geschmeckt habt. Vielleicht kocht Ihr das nächste Mal dieses Rezept mit der normalen, also der süßen, Sahne und macht dann einen Geschmackstest.

Saure Sahne hat weniger Fett, etwa 10%, süße Sahne mindestens 30%, das wirkt sich schon aus. Immerhin ist Fett ein Geschmacksträger, was man dann auch merkt. Ich habe selbst nun keine Käse-Sahne-Sauce mit saurer Sahne gegessen, und kann daher auch mit keinem Vergleich dienen. Aber ich denke schon, es schmeckt man heraus. Saure Sahne schmeckt eben etwas saurer, süße Sahne an sich mehr neutral.

Benutzeravatar

» *steph* » Beiträge: 18520 » Talkpoints: 47,30 » Auszeichnung für 18000 Beiträge



Ich koche auch gerne, habe es aber mittlerweile sein lassen nach Kochbuch zu kochen, da mir diese Angaben immer zu ungenau waren. Allerdings ist mit dem Begriff „Sahne“ in diesem Fall tatsächlich handelsübliche Schlagsahne, sprich süße Sahne gemeint. Anderenfalls wird auf eine spezielle Art von Sahne, wie beispielsweise saure Sahne ect. hingewiesen, sodass Du vor einem Fehlkauf oder einem unangenehmen Essen gewarnt bist. Gutes Gelingen und vor allem guten Hunger! :wink:

Benutzeravatar

» Ringwraith » Beiträge: 544 » Talkpoints: 1,13 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich habe für Rezepte, in denen einfach nur von "Sahne" die Rede war, bislang auch stets gewöhnliche süße Sahne genommen und damit auch nie etwas falsch gemacht. Wenn saure Sahne, Schmand oder ein anderes Milchprodukt benötigt wurde, dann stand das in den Kochbüchern und Anleitungen auch immer mit dabei. Zwar variiere ich je nach Geschmack auch mal die Rezeptur und nehme statt reiner Sahne beispielsweise ein Sahne-Milch-Gemisch oder auch mal einen Anteil Joghurt, wenn ich es leichter haben will; aber von der Definition her steht "Sahne" für mich ganz klar für Schlag- oder Kochsahne.

» MaximumEntropy » Beiträge: 5302 » Talkpoints: 867,93 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^