Regelmäßiges Schwimmen - Wer tut es und wofür?

vom 09.01.2012, 16:49 Uhr

In meiner alten Heimat bin ich regelmäßig schwimmen gegangen. Hier haben die Schwimmbäder aber komische Öffnungszeiten, sind sehr teuer im Eintritt und vormittags, wenn ich Zeit hätte, würden viele Kinder wegen den Schulklassen im Bad sein. Deswegen habe ich es aufgegeben und gehe nur noch sehr selten schwimmen.

Geht ihr regelmäßig schwimmen? Warum macht ihr es? Seid ihr dadurch fitter? Kann man durch das Schwimmen Kalorien verbrennen? Wofür ist das Schwimmen noch gut? Wer sollte auf jeden Fall schwimmen gehen? Wie oft ist bei euch regelmäßig schwimmen gehen?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41857 » Talkpoints: 9,96 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Leider, leider geht das zur Zeit gar nicht, dass ich regelmäßig schwimmen gehen kann. Aber ich würde nur zur gerne wieder gehen. Bei uns ist die Schwimmhalle gesperrt und wird wahrscheinlich auch erst im nächsten Jahr wieder geöffnet. Ich schwimme sehr gerne und es ist ein Sport, der mir sehr leicht fällt. Am liebsten mache ich sowieso Ausdauersport und da bietet sich Schwimmen natürlich wunderbar an. Ich habe es in erster Linie gemacht, weil es Spaß gemacht hat und Bewegung schadet niemanden. Wenn ich also schon die Wahl habe, wie ich mich bewegen will, dann nehme ich natürlich eine Sportart, die ich gerne mache und die mir leicht fällt.

Außerdem kann man damit natürlich sehr gut seine Ausdauer und Kondition trainieren. Ein positiver Nebeneffekt ist sicherlich, dass man dabei auch gut Kalorien verbrennen kann, allerdings baut man auch schnell Muskelmasse zum Beispiel an den Beinen auf und das finde ich persönlich nun weniger schön. Man hat dafür zwar einen schönen flachen Bauch und keine dicken Arme, aber die Beine werden doch recht muskulös und wenn man Pech hat bekommt man wirklich das Schwimmerkreuz. Sobald unsere Schwimmhalle wieder aufmacht, möchte ich auf jeden Fall mindestens einmal in der Woche wieder Schwimmen gehen. Leider ist das über längeren Zeitraum gesehen auch recht teuer.

Schwimmen gehen finde ich zum Abnehmen eigentlich recht praktisch. Deswegen gibt es ja bei Adipositas auch Schwimmtraining als Therapieform. Man spürt eben sein eigenes Gewicht im Wasser nicht und anders als bei anderen Sportarten kommt man sich vielleicht auch nicht so beobachtet vor, weil man den Körper ja im Ganzen so nicht sieht. Und wenn man es richtig macht, dann kann man damit sicherlich auch gut abnehmen.

Benutzeravatar

» winny2311 » Beiträge: 14909 » Talkpoints: -0,33 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Ich gehe meist nur im Sommer ins Schwimmbad und auch da eher selten, da mir leider die Zeit fehlt. Ich gehe eigentlich sehr gerne schwimmen und wenn ich mal im Schwimmbad bin, dann bleibe ich dort auch meist den ganzen Tag. Leider ist bei uns in der Nähe kein Hallenbad und das Schwimmbad hat nun mal nur im Sommer offen. Jedoch schwimme ich einfach zum Spaß und ohne ein bestimmtes Ziel.

» Jayna » Beiträge: 108 » Talkpoints: 9,59 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Wofür Schwimmen gut ist? Natürlich für die Gesundheit, genau wie das früher auch war. Wenn die Schwimmbäder zu teuer bei euch sind und nicht passende Öffnungszeiten haben, versuche es mal anderweitig. Vielleicht hat die AWO oder eine anderweitige Organisation ein Warmwasserschwimmbad im Haus. Hier ist das der Fall. Manchmal haben auch Pflegeheime solch ein Bad, in das auch Außenstehende können. Wenn du nicht fündig wirst, frag mal deinen Arzt oder die Krankenkasse.

» Cid » Beiträge: 20031 » Talkpoints: 0,14 » Auszeichnung für 20000 Beiträge



Ich bin früher an jedem Sonntag mit meiner Großmutter in das Schwimmbad des Nachbarortes gegangen. Dann kam vor ein Paar Jahren allerdings etwas dazwischen und seitdem bin ich nicht mehr regelmäßig schwimmen gegangen. In den Semesterferien gehe ich aber auch wieder einmal in der Woche schwimmen. Ich mache das eigentlich nur so zum Spaß und weil man sich im Wasser gelenkschonend bewegen kann. Und da ich neben dem Reiten gerne noch einen Ausgleichsport betreibe und Probleme mit den Gelenken habe bietet sich der Wassersport doch ganz gut an. Ich trainiere nicht richtig, sondern schwimme einfach nur, um mich zu bewegen.

Die Eintrittspreise und die Öffnungszeiten in den Schwimmbädern hier bei uns auf dem Dorf sind relativ human. Sie reichen von 2,50 Euro für drei Stunden bis drei Euro für den ganzen Tag. Da ist die Wahl des Schwimmbades eigentlich klar, ich bezahle drei Euro und kann dafür über den ganzen Tag hinweg das Hallenbad, die beiden großen Außenbecken und auch die Rutsche benutzen.

Benutzeravatar

» olisykes91 » Beiträge: 5275 » Talkpoints: 65,60 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Regelmäßig schwimmen gehe ich nicht. Allerdings gehe ich schon öfters im Sommer. Das mache ich dann einerseits wegen der Abkühlung und andrerseits um meine Kondition auszubauen. Neben unserem Haus haben wir gleich einen Fluss, und da 10 Minuten gegen die Strömung zu schwimmen fordert einiges ab. Auch fahre ich öfters zum See. Ins Parkbad gehe ich nie, das finde ich ein bisschen zu ekelhaft. Außerdem ist es mir da immer zu laut. Auch das Wasser der Therme ist nicht gerade hygienisch, außerdem kostet der Eintritt in die Therme geschätzte 12€. Und darüber hinaus beträgt die Wassertemperatur warme 32°, also viel zu warm, um Langstrecken zu schwimmen.

Mir ist das Schwimmen eine willkommene Sportart. Es verbindet Sport mit Spaß wie fast keine Sportart. Besonders im Sommer, wenn die Temperaturen oft weit über 30°C liegen, ist normaler Sport wie Radfahren lediglich eine Plagerei, außerdem vermutlich nicht allzu gesund fürs Kreislaufsystem. Eine Abkühlung tut da schon gut.

Benutzeravatar

» mendacium. » Beiträge: 750 » Talkpoints: 17,61 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich gehe jeden Sonntag mit meiner besten Freundin schwimmen und zwar als Ausgleich zum Sport den wir beide sonst so machen und auch um zu entspannen, im Herbst und Winter gehen wir auch statt in das Hallenbad auch mal in ein Thermalbad, dort schwimmt man zwar keine Bahnen, sondern genießt die herrlich warmen Wassertemperaturen und die schöne Saunalandschaft mit einen großen Ruhebereich. aber wir schwimmen regelmäßig und schonend für die Gelenke ist schwimmen ja auch und Spaß haben wir auch immer dabei, und wir machen das jetzt schon seit fast sieben Jahren gemeinsam.

» HelloKitty34 » Beiträge: 1651 » Talkpoints: 53,78 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich schwimme zwei Mal die Woche. Da meine Eltern mir zu Weihnachten eine "Schwimmclub-Mitgliedschaft" geschenkt haben, eine Art Dauerkarte von der hiesigen Schwimmbad-Kette, kostet es mich natürlich nichts und für meine Eltern ist das aber auch nicht so teuer, als wenn ich einfach regelmäßig schwimmen ginge und den vollen Eintritt bezahlen würde. Ich schwimme sehr gerne, erstens ist es ein guter Ausgleich zu meinem Büro-Job bei dem ich mich viel zu wenig bewege und zweitens ist es nicht so anstrengend wie manch anderer Sport. Das kommt natürlich sehr darauf an, wie man eigentlich schwimmt, aber ich mache das immer sehr entspannt. Ich trainiere weder für Muskeln noch für Kondition oder so, was man alles machen könnte, ich schwimme einfach nur um mich wie gesagt zu bewegen und dabei aber auch zu entspannen.

Insgesamt bin ich dadurch mittlerweile sicherlich fitter als früher, wo ich keinen Sport regelmäßig betrieben habe. Kalorien verbrennen könnte man beim Schwimmen auch sehr gut, das ist aber gar nicht mein erklärtes Ziel und ich hab es zum Glück auch nicht nötig. Nach dem Schwimmen habe ich natürlich mehr Hunger als sonst und futtere die verbrauchte Energie auch gerne gleich wieder drauf :D

Benutzeravatar

» Taline » Beiträge: 3641 » Talkpoints: 7,73 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ich bin kein großer Fan von Schwimmbädern. Mich stört das Chlor und vor allem stören mich auch die anderen Besucher, die häufig überhaupt nicht zum Schwimmen da sind sondern nur Planschen wollen und dadurch eben ständig im Weg sind.

Ich wohne aber in der Nähe eines Sees und kaufe jedes Jahr eine Dauerkarte, wenn die Saison eröffnet wird. Der See ist groß genug für Schwimmer und Planscher und man kommt sich dort nicht in die Quere. Außerdem ist es natürlich schöner, wenn man in der freiem Natur schwimmen kann und keine sterile Umgebung mit Chlorwasser und Kacheln um sich herum hat. Ich denke schon, dass ich im Sommer dadurch fitter bin, denn ich merke am Anfang der Saison immer, dass ich in bestimmten Bereichen nach dem Schwimmen Muskelkater habe und nach ein paar Wochen, wenn ich eben regelmäßig Schwimmen war, ist der dann weg. Also trainiere ich dadurch wohl einige Muskelgruppen, die bei meinem anderen Sport zu kurz kommen.

Sicher wird man durch das Schwimmen Kalorien verbrennen, wie bei so ziemlich jeder anderen Tätigkeit eben auch, aber unser See verfügt über eine schöne Strandbar. Dort lande ich nach dem Schwimmen öfters, wenn ich mit Freunden am See bin und natürlich bestellt man dann einen Saft, Obstsalat, Eis oder etwas ähnliches und damit dürfte der Kalorienspeicher dann auch wieder aufgefüllt sein. Ich Schwimme einfach nur, weil ich Spaß daran habe.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25515 » Talkpoints: 133,81 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Früher war ich sehr oft schwimmen und wir sind oft weit über 100 Bahnen geschwommen. Das machte meinem Mann und mir richtig viel Spaß und abgenommen hab ich dadurch auch wahnsinnig viel. In der Schwangerschaft wurde mein Schwimmtraining dann immer weniger und leider habe ich momentan keine Zeit dazu, da mein Töchterchen mich ganz schön auf Trab hält.

Schwimmen hat bei mir zum Einen beim Abnehmen geholfen, aber auch sind dadurch meine Verspannungen und Kopfschmerzen verschwunden. Oft hatte ich leider aber beim Schwimmen Probleme mit meinem Knie, da die heftigen Trittbewegungen wohl nicht sehr gut dafür waren. Ansonsten war ich nach dem Schwimmen immer sehr fit und froh etwas getan zu haben, was auch gut für mein psychisches Empfinden war. Hoffe, dass ich auch bald wieder los legen kann!

» Lara2011 » Beiträge: 1466 » Talkpoints: 0,19 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^