Wo habt ihr eure Wohnung gefunden ?

vom 06.03.2008, 23:19 Uhr

Ich hab jetzt einige Tage nach einer neuen Wohnung geschaut, da ich ja erneut umziehen werde. Auf www.immobilienscout24 haben meistens die Markler inseriert und verlangen Provision von 2 Monatsmieten zzgl. 19 % Mehrwertsteuer, was schnell mal 1500 Euro werden (bei der Wohnungsgröße die ich suche). Auf www.Quoka.de haben zwar viele Privatleute inseriert, die keine Provision verlangen dafür gibt es keine Bilder und man muss mehr zu Fuss ablaufen und kann nichts vorher aussortieren, da auch die Angaben manchmal stark von der Wahrheit abschweifen. Auch die anderen Kleinanzeiger haben wenig Bildmaterial was Wohnungen angeht, und so ist man gezwungen sich die Wohnung anzuschauen - denn die wenigsten Privaten Vermieter die ich bislang erlebt habe, schicken Bilder per Email zu.

Meine ersten Wohnungen hab ich tatsächlich auf Immobilienscout gefunden, und die wurde zwar über ein Immobilienbüro vertrieben - aber eben ohne Provision. Schon bei der Suche hab ich den schönen Grundriss in der Anzeige gesehen, und wusste, dass ist die Wohnung die ich suche und sonst keine. Bereits einen Tag später war ich persönlich vor Ort und hab sie mir angesehen, und am selben Tag noch haben wir den Mietvertrag aufgesetzt. Die Wohngemeinschaften in den ich immer wieder zwischenzeitlich gewohnt habe, wenn ich irgendwo auswärts eine Arbeit hatte, hab ich auf www.wg-gesucht.de gefunden, in dem ich dort ein Gesuch inseriert habe, und mich von den Leuten anschreiben ließ. Dabei hab ich festgestellt, je ungenauer die Anzeige ist, desto mehr Zuschriften bekommt man und die Auswahl ist größer.

Jetzt bin ich mir noch nicht zu 100 % sicher die Traumwohnung gefunden zu haben, deswegen lass ich mir lieber noch ein paar Tage Zeit mit der Entscheidung und habe ebenfalls wieder in diversen Kleinanzeigern und Zeitungen ein Wohnungsgesuch inseriert, und lasse wieder die Vermieter auf mich zukommen.

Welche Methode hat sich bei euch bewährt um die Traumwohnung zu finden, sucht ihr selber aktiv, oder lasst ihr die Vermieter auf eure Gesuche antworten ? Oder fahrt ihr sogar ein Duales System um das größtmögliche Angebot zu bekommen, und am Ende mehr Auswahl zu haben ?

Bislang hab ich meine Wohnung immer sehr schnell gefunden, sobald ich mich wirklich darum gekümmert habe und es nicht hab schleifen lassen. Das längste was ich bislang an Entscheidung gebraucht habe, waren 2 Tage. Bei der jetzigen Wohnung will ich mir mehr Zeit lassen, denn dieses mal ist es eine noch größere als beim letzten Mal und ich plane ernsthaft, es in einer Wohnung mal länger wie ein Jahr auszuhalten - da muss einfach alles passen :) Wie schnell wart ihr dort mit euren Entscheidungen zwischen Besichtigung und Mietvertrag oder Kaufvertragsunterzeichnung ?

Liebe Grüße
Sorae

Benutzeravatar

» Sorae » Beiträge: 19472 » Talkpoints: 9,68 » Auszeichnung für 19000 Beiträge



Hallo Sorae,

ich glaube, dass bei der Wohnungssuche erst einmal entscheidend ist, wohin man zieht. Hier bei uns auf dem Land, also quasi in der Pampa, ist es absolut nicht verbreitet, online zu inserieren. Wenn, dann machen sowas höchstens mal die Makler, weswegen man auch bis auf einzelne Anzeigen ausschließlich Maklerangebote findet, wenn man bei uns was in den bekannten Online-Portalen sucht.

Das verhält sich übrigens im Stuttgarter Bereich ganz anders. Dort, wo meine Schwestern wohnen, also wenige Kilometer von Stuttgart entfernt, findet man sehr viele private Inserate bei immobilienscout24.de.

Unsere Wohnung haben wir über den Weg gefunden, den die meisten Leute hier wohl noch gehen: im für Inserenten sehr kostengünstigen Lokalblatt. Dieses kann man übrigens auch online abrufen, allerdings veröffentlicht der Verlag einfach nur seine Anzeigen online, es ist also nicht so, dass der Inserent irgendwas über das Internet buchen könnte oder gar müsste. Dann würde es nämlich sicherlich wieder nicht funktionieren :)

Vielleicht ist das ein Tipp für alle, die eine Wohnung suchen, fällt mir gerade auf. Wenn man sich vorab ein wenig schlau macht, welche Lokalblätter es dort gibt, wo man hinzieht, könnte man dieses Blättchen vielleicht auch vorab mal beziehen. Dort finden sich erfahrungsgemäß immer wieder gute Anzeigen, wenngleich sie natürlich - das gilt vor allem bei größeren Entfernungen zum neuen Wohnort - den Nachteil haben, dass sie in der Regel nicht bebildert sind. Aber die inserierten Wohnungen sind meiner Erfahrung nach durchaus sehr gut und es gibt einfach mehr Anzeigen in ländlicheren Gegenden, die in Lokalblättern gemacht werden, das unterstelle ich jetzt einfach mal.

Selbst ein Gesuch zu inserieren halte ich übrigens für nicht erfolgversprechend. Mag sein, dass ich mich da täusche, aber mit Gesuchanzeigen habe ich grundsätzlich nie gute Erfahrungen gemacht und ich denke, es wird auch bei Wohnungsgesuchen nicht viel rumkommen. Aber ich lasse mich gern eines Besseren belehren, falls hier jemand gute Erfahrungen mit sowas gemacht hat.

Zu Deiner letzten Frage:
Unsere aktuelle Wohnung - und die schönste, die wir je gesehen haben - haben wir in unserem Lokalblatt gefunden ;). Wir haben sie angesehen und waren gleich begeistert, haben die Vermieterin angerufen, ihr gesagt, wir möchten die Wohnung haben, sie hat den Mietvertrag vorbereitet und wir hatten sie. Das ging alles unheimlich reibungslos, und wenngleich uns das damals ein bisschen Angst eingejagt hat, so war es doch scheinbar genau richtig, denn wir fühlen uns hier immer noch pudelwohl.

Viel Erfolg bei Deiner Wohnungssuche!

LG,
moin!

Benutzeravatar

» moin! » Beiträge: 7223 » Talkpoints: 24,80 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Wir haben unsere über Mund-zu-Mund-Propaganda gefunden, manchmal lohnt es sich, einfach herumzufragen.

Mein Bruder hat seine damalige Wohnung über immobilienscout.de gefunden, eine Seite, die auf jeden Fall eine Suche wert ist, da sie nun einmal ein sehr breit gefächertes Angebot an Wohnungen hat. Ansonsten helfen noch Anzeigen in der lokalen Tageszeitung, die man ja meist auch online abrufen kann.

Benutzeravatar

» netti78 » Beiträge: 3218 » Talkpoints: 12,58 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ich hab all meine Wohnungen, egal in welcher Stadt immer über www.studenten-wg.de gefunden. Die erste Wohnung war ein absoluter Reinfall und meine jetzige ein absolutes Schnäppchen.

Großer Vorteil: Man kann alles schön nach Städten und nach dem was man will sortieren lassen: vom WG Zimmer bis zum Haus, oder nach Preis usw. Für Studis und Nicht Studis sehr empfehlenswert da man so meist an Objekte kommt, die sonst nur Uni intern weitergereicht werden, also gut & Schnäppchen. Bilder und Grundrisse gibt es je nachdem, meist nur sehr ausführliche und Studi typische Beschreibungen wie: "Nur 5 Minuten bis zur Uni" oder "Uni WLAN verfügbar".

Bisher habe ich mich immer selbst auf die Suche gemacht, so konnte ich im Nachhinein noch leichter absagen oder gleich überprüfen ob ich überhaupt dort oder dort wohnen möchte. In meiner jetzigen Wohnung wohne ich seit Jahren mit meiner Freundin - und ich habe keine Grund umzuziehen, da es ideal für unsere Anforderungen ist.

Benutzeravatar

» Subbotnik » Beiträge: 9374 » Talkpoints: 7,45 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Hallo,

wir haben unsere Wohnung auch über ein Anzeigenblatt, welches alle 2 Wochen mit der Post kommt, gefunden. Da auch wir absolut ländlich wohnen, ist eine Wohnungssuche im Internet absolut schwierig. Es gibt zwar Wohnungen, die angeboten werden, auch mit Bildern und mit Grundrissen, aber ich würde das Internet nicht als alleinige Quelle nehmen.

In dem besagten Anzeigenblatt gibt es sehr viele Wohnungen, die provisionsfrei und von privat vermietet werden! So etwas ist auch das einzige, was bei uns in Frage kommt. Und so sieht auch mit unserer Wohnung nun aus. Wir mussten auch keine Kaution hinterlegen oder ähnliches und kommen mit unseren Vermietern auch bestens aus.

Die erste gemeinsame Wohnung hat mein Freund seinerzeit aufgrund der bestehenden Entfernung alleine ausgesucht. Die jetzige Wohnung haben wir zusammen ausgesucht. Das heisst, ich habe die Anzeigen durchgeackert, dann Besichtigungstermine ausgemacht und wir sind zusammen hingefahren und haben die Wohnungen gemeinsam besichtigt. Danach haben wir immer die Vor- und Nachteile abgewägt und teils haben sich die Vermieter, teils haben wir uns gemeldet.

Bevor wir in diese Wohnung gezogen sind, haben wir uns an diesem Tag 3 Wohnungen angeschaut und für uns kam auch nur die 3. Wohnung wirklich in Frage. Es war dann so, dass der Vermieter sich 1 Woche lang Zeit lassen wollte, weil sehr viele Leute für diese Wohnung angefragt haben und auch Interesse bekundigt haben. Und nach 1 Woche voller Ungeduld haben wir dann den Zuschlag für diese Wohnung bekommen. Ich habe das Telefonat entgegen genommen und sofort zugesagt; mein Freund war ganz verdutzt. Nach etwa 3 bis 4 Wochen haben wir dann den Mietvertrag unterschrieben und nach weiteren 2 Monaten sind wir hier eingezogen. Nun wohnen wir hier schon seit knapp 2 Jahren hier und wollen hier auch noch eine Weile bleiben :).

LG Steph

Benutzeravatar

» *steph* » Beiträge: 18524 » Talkpoints: 48,36 » Auszeichnung für 18000 Beiträge


Hallo,

meine jetzige Wohnung hab ich in der Zeitung gefunden, ging recht schnell ! Zeitung auf, die paar Wohnungen abtelefoniert, in Frage kommende Vermieter nach einem Termin gefragt und schwups :D

Aber im Nachhinein war es ein großer Fehler diese Wohnung zu nehmen, so ein Heißwasserboiler ist doch auf Dauer sehr lästig wenn man nichtmal mit zwei Personen Morgends nacheinander duschen kann ohne das einem das heiße Wasser ausgeht :twisted:

» RavenThunder » Beiträge: 1240 » Talkpoints: 65,90 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Wir haben ein paar Wohnungen in der Zeitung und im Inetrnet gefunden. Naja so sind wir eher auf die Wohnugsgesellschaften gekommen. Ich finde es am besten ,wenn man da hingeht und denen sagt was man haben möchte und die es in ihren Computer eingeben und gucken ob sie was haben. Das ist schone ine Art Makler aber man muss dafür nichts bezahlen und dann kann man sich die Wohnungen auch gleich angucken. So haben wir dann auch unsere Wohnung gefunden. Also einfach bei der Gesellschaft melden und mal hinfahren,denn oft sind Wohnungen gar nicht ausgeschrieben.
Grüße Julia

» julia08 » Beiträge: 1991 » Talkpoints: -5,91 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich habe für meine jetzige Wohnung monatelang suchen müssen. Bei immobilienscout42.de habe ich auch sehr oft und lange geguckt aber entweder waren das nur Wohnungen, die nicht in Frage kamen, oder die Inserate waren alt und die Wohnungen waren längst vermietet. Dann bin ich auf unsere örtliche Tageszeitung umgestiegen aber auch da habe ich nichts gefunden. Dann bin ich dazu übergegangen, einfach die Immobilienbüros anzurufen und nach Wohnuhgen zu fragen und das lief dann recht gut, ich hatte mehrere Besichtungstermine aber die Wohnungen haben mir alle nicht zugesagt. Dann hat mir ein Freund angeboten, mir seine Wohnung mal anzuschauen, die war einfach nur toll, Dachgeschoss mit Schrägen, das Ganze Bad ein einziger Spiegel und in der ganzen Wohnung Fußbodenheizung. Außerdem war es auch meine Größe und meine Preisklasse.

Er hat mir dann die Nummer von seiner Maklerin gegeben und die habe ich dann einfach mal angerufen und siehe da, sie konnte mir verraten, dass in 4 Monaten eine Wohnung in der Straße frei wird, die genauso geschnitten war wie die von meinem Freund. Es ist quasi die identische Wohnung nur in einem anderen Haus in dieser Straße. Das hat mich natürlich gefreut, ich habe mir die Wohnung angeschaut und sie dann sofort genommen. Dadurch ist die Wohnung aber auch nie in einer Zeitung oder im Internet erschienen und ich denke, das ist auch der Grund daür, dass es bei Immobilienscout nur Schrottwohnungen gab, denn die Guten gegen so weg, quasi unter der Ladentheke und die "Ladenhüter" kommen dann ins Internet.

Jedenfalls war das so meine Erfahrung,muss ja nicht in jeder Stadt so sein aber ich denke, man fährt immer gut, bei den Immobilienbüros direkt anzurufen.

Benutzeravatar

» Grooovegirl » Beiträge: 3423 » Talkpoints: 13,08 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Bei uns war es ein glücklicher Zufall, wie wir an unsere Wohnung geraten sind. Früher haben wir immer Wochen- oder Monatelang in den Tageszeitungen nach einer Wohnung gesucht, bei unserer jetzigen war es anders, eigentlich wollten wir erst etwas später umziehen und hatten die Suche noch gar nicht begonnen.

Mein Onkel hat gerade ein Haus gebaut, und als das Gröbste so weit fertig war, und man darin schon wohnen konnte rief er mich an um ih bei der Formulierung für eine Anzeige zwecks Nachmieter zu helfen. Ich hab dann gleich gesagt, die Anzeigengebühr könnte er sich sparen, wir nehmen sie!

» Steffi1106 » Beiträge: 175 » Talkpoints: 0,74 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Hallo Sorae,

die ersten beiden Wohnungen haben wir über eine Wohnungsgenossenschaft bekommen, in der mein Mann Mitglied ist. Das ging relativ easy. Wir wußten, wo die Genossenschaft Wohnungen hat und haben uns einfach als "suchend" gemeldet. Von Zeit zu Zeit kamen dann Angebote und irgendwann war unsere Traumwohnung dabei.

Das Häuschen, in dem wir jetzt wohnen, haben wir über eine Annonce in der örtlichen Tageszeitung gefunden, das ging auch relativ flott, bis wir uns dafür entschieden haben.

Seit einiger Zeit sind wir wieder mal auf Haussuche und haben auch schon eines ins Auge gefaßt, gefunden über Immobilienscout24.de. Jetzt müssen wir nur noch die Zusage bekommen. Allerdings sind wir nun schon über ein Jahr auf Suche, da wir aufs Land ziehen wollen und uns nicht auf einen bestimmten Ort festgelegt haben, kommen natürlich auch dementsprechend viele Häuser in Betracht. Das geht nicht ganz so schnell wie bei der Wohnungssuche.

Die Entscheidung für ein Haus oder eine Wohnung geht bei mir ziemlich flott, da ich im Vorfeld ja schon überlege, wo ich gerne hinziehen möchte und mir die Gegenden und das Umfeld anschaue. Die Entscheidung für die Wohnung selbst fällt meist in den ersten 5 - 10 Minuten. Entweder es paßt oder es paßt nicht, ich muß dabei ein gutes Gefühl haben und das nicht erst nach einer halben Stunde. Bisher lag ich damit auch immer richtig.

Ich bin allerdings auch schon oft in Wohnungen und Häuser gekommen, und habe sofort gemerkt, daß es nichts für mich ist. Selbst wenn viele andere Kriterien positiv sind, wenn mein Gefühl "nein" sagt, können mich auch diese Gründe nicht überzeugen.

Viele Grüße von
wölfchen

Benutzeravatar

» wölfchen » Beiträge: 2281 » Talkpoints: 13,50 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Zurück zu Haus & Wohnen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^