Wäschetrockner nach 2,5 Jahren kaputt

vom 16.10.2011, 13:14 Uhr

Miele, Verlässlichkeit für viele Jahre. So lautet der Werbeslogan der Firma Miele und für die alten Geräte scheint das wirklich zu stimmen, denn der Geschirrspüler von meinen Eltern ist bereits zwanzig Jahre alt und funktioniert noch immer. Daher ist meine Mutter von den Miele Geräten total überzeugt, oder besser gesagt sie war.

Als vor knapp drei Jahren die Idee aufkam das sie gerne einen Wäschetrockner hätte wurde ein wenig geschaut und dann wurde ein relativ teures Miele Gerät gekauft. Es hat so um die 800 Euro gekostet. Sie hat gemeint die Investition zahlt sich aus denn das Miele gerät wird schon lange halten. Sie war auch die ersten zwei Jahre komplett zufrieden mit dem Gerät, doch das hat sich mittlerweile geändert.

Erst vor kurzem war das Gerät kaputt und sie musste knapp 300 Euro für die Reparatur zahlen. Leider war keine Garantie mehr vorhanden. Also musste sie es selber bezahlen. Aber ok, wenn der dafür wieder lange funktioniert geht es ja noch. Nur leider war das nicht so. Mittlerweile ist das gute Teil schon wieder kaputt. Es ist nur der ein und Ausschaltknopf defekt und das Ersatzteil kostet ohne Arbeitszeit schon über 300 Euro. Natürlich steht jetzt eine Reparatur nicht mehr wirklich dafür denn bald kann sie sich dafür ja einen neuen kaufen. Jetzt steht sie halt mal ohne Wäschetrockner da.

Ich habe jetzt überlegt den Kundendienst von Miele zu kontaktieren. Wenn sie schon Werbung machen das die Geräte lange halten kann es ja nicht sein das man so viele Reparaturkosten hat. Es ist mir schon klar dass keine Garantie mehr besteht, aber vielleicht gibt es ja eine Kulanzlösung. Ich habe das zumindest von anderen Firmen schon gehört.

Wie würdet ihr in so einer Situation reagieren. Meine Mutter ist ziemlich wütend und das zu Recht, finde zumindest ich. Wenn ich mich bewußt für ein teures Gerät entscheide dann möchte ich auch das Gerät nutzen und nicht nach 2,5 Jahren auf den Müll werfen, nachdem ich ohnehin schon ein paar Hundert Euro in die Reparatur investiert habe. Wie würdet ihr reagieren? Würdet ihr das Gerät reparieren, es auf den Müll werfen oder so wie ich, versuchen eine Stellungnahme der Herstellerfirma zu bekommen?

Benutzeravatar

» torka » Beiträge: 4361 » Talkpoints: 3,41 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Wovon ich eher ausgehe, ist, dass eurer Trockner mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein Produktionsfehler war, was die Teile anbetrifft. Denn es kommt schon mal vor, dass einige Teile nach einiger Zeit früher schlappmachen als normal. So etwas kann schon mal passieren und jeder macht mal Fehler.

» GI KA » Beiträge: 1625 » Talkpoints: 61,88 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich denke nach wie vor, dass Miele eine der besten und zuverlässigsten Geräte entwickelt, die es für den Haushalt gibt. Ich habe bisher noch nie gehört, dass Miele hier nachgelassen hat. Möglicherweise habt ihr also ein Montagsgerät gekauft, das eben ein paar Probleme macht. Aus dem Grund würde ich in erster Linie den Kundenservice kontaktieren und fragen, ob es eine Möglichkeit zur Lösung gibt. Ich würde es definitiv nicht auf den Müll werfen, dazu war es zu teuer und nach 2,5 Jahren ist es das auch nicht Wert.

Benutzeravatar

» Vampirin » Beiträge: 5984 » Talkpoints: 31,56 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Das hat doch nicht wirklich was mit Miele zu tun, wenn einzelne Geräte mal früher den Geist aufgeben. Meine Eltern haben seit Jahrzehnten Waschmaschine, aber auch Trockner und den Backofen von Miele und da geht echt selten mal was kaputt. In meiner Familie ist Miele häufiger vertreten im Haushalt, darunter sind auch eher neue Geräte. Es ist nur selten mal was kaputt gegangen. Wenn also was kaputt geht, denke ich auch eher an Produktionsfehler, was durchaus vorkommen kann.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 31919 » Talkpoints: 0,32 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Ich würde ja jetzt normalerweise sagen, war ja klar. Denn nach 2 Jahren läuft ja im Regelfall die Garantie ab und dann sagt man mittlerweile gerne, dann geht alles auf einmal kaputt. Würde mich auch nicht wundern, wenn das mittlerweile wirklich so ist, aber es ist natürlich auch ärgerlich.

Wenn ich jetzt sagen würde, lass mal einen Fachmann rauskommen, würde der vielleicht ein Ersatzteil besorgen können, was billig ist. Aber ich habe die Erfahrungen auch nicht selten gemacht, dass die Kosten am Ende schon so hoch sind, dass ich mir gebraucht schon einen neuen kaufen kann.

Es kann aber auch wirklich mal passieren, dass man einen Produktionsfehler unterlaufen ist und wenn dem so ist, sind namhafter Hersteller immer bereit, das Gerät austauschen. Sowas hatten wir vor kurzem bei Bosch. Das war aber wirklich ein Theater. Aber mit einer Waschmaschine. Bei Saturn gekauft von Bosch und dann stimmte ständig was nicht. Der Experte kam öfters raus usw. Irgendwann gab ich sie ab, tauschte die mit einem Gerät von einem anderen Hersteller und fertig.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 4383 » Talkpoints: 0,69 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Habt ihr etwa den Händler oder einen anderen Fachmann verständigt? Bei Miele lohnt es sich, auch nach Jahren direkt den Kundendienst zu kontaktieren. Der Hersteller möchte seinen guten Ruf erhalten und ist in der Regel sehr kulant. Das lohnt sich normalerweise. Mir sind die selbst nach 20 Jahren Nutzungszeit noch sehr entgegengekommen. Beim Händler vor Ort wäre eine Reparatur viel zu teuer gewesen und die Waschmaschine hätte einen wirtschaftlichen Totalschaden gehabt. So läuft die nun seit 30 Jahren. :D

» cooper75 » Beiträge: 11307 » Talkpoints: 434,17 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Zurück zu Haus & Wohnen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^