Für Urlaub Kredit aufnehmen? Machen das viele?

vom 24.09.2011, 21:25 Uhr

Ich habe mich neulich mit einer Freundin unterhalten und sie hat wiederum Bekannte, die für den Urlaub immer einen Kredit aufnimmt. Sie haben zwar keine Schulden, aber für einen Urlaub reicht ihr Geld einfach nicht aus und sie sparen auch nicht für einen Urlaub. Sie könnten zwar jeden Monat bestimmt etwas weglegen, aber anstatt dass sie das machen nehmen sie für den Jahresurlaub mit ihren 2 Kindern immer einen Kredit auf. Sie fahren zwar nicht jedes Jahr in Urlaub, aber jedes zweite Jahr und immer finanzieren sie den Urlaub mit Hilfe der Bank. Dann zahlen sie die 2 Jahre den Urlaub ab und nehmen wieder erneut einen Kredit auf.

Die Familie zahlt dann wohl ca 150 Euro im Monat ab und man kann sich dann vorstellen, was dieser Urlaub kostet, wenn sie 2 Jahre abzahlen. Ich persönlich sage ja, wenn man 150 Euro Kredit abzahlen kann, dann hat man auch genug Geld um 150 Euro jeden Monat auf ein Sparbuch zu bringen. Dann braucht man keine Zinsen zahlen und hat noch ein wenig Taschengeld. Aber warum nimmt man für einen Urlaub einen Kredit auf. Macht ihr das auch? Zahlt ihr lieber nach dem Urlaub einen Kredit ab anstatt vorher zu sparen? Ich frage mich, warum eine Bank für einen Urlaub überhaupt Geld gibt.

Meine Freundin meinte dann, dass auch viele Reisebüros schon Teilzahlung anbieten und man "bequem" erst nach dem Urlaub die Raten zahlen kann. Ist das wahr? Wieso macht man das? Ich hätte wohl keine Erholung, wenn ich wüsste, dass ich mit meinem Traumurlaub Schulden gemacht habe.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41857 » Talkpoints: 9,96 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Also ich denke möglich ist es schon wie man sieht. Ich persönlich würde es aber dennoch nicht machen. Alleine das Wissen, dass ich dann die nächsten 2 Jahre einen Kredit laufen habe den ich abzahlen muss würde mir nicht gefallen und ich hätte immer ein ungutes Gefühl irgendwie "Schulden" zu haben.

Und ob ich jetzt 2 Jahre lang immer etwas spare oder am Ende einen Kredit aufnehme kommt doch aufs selbe hinaus. Dann würde ich mich immer für die Variante des Sparens entscheiden, so ist es MEIN Geld und ich muss nichts leihen. Bei wichtigen Anschaffungen finde ich einen Kredit ja ganz hilfreich. Aber "nur" für einen Urlaub würde ich das niemals machen, dann lieber sparen!!

» SweetSecret » Beiträge: 177 » Talkpoints: 40,45 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Du fragst, warum die Banken einen Urlaub finanzieren. Ja, die Banken interessiert das nicht, wofür du das Geld aufnimmst, denn als Kredit ist dieser Betrag relativ klein. Sie verdienen durch die Zinsen daran und mehr interessiert nicht.

Jene Bekannte hat eine vierköpfige Familie, da kann es mit 3.600 Euro gar nicht solch ein Traumurlaub sein. Wenn diese Familie also zwei Jahre an dem Urlaub abzahlt, kann sie wirklich nicht noch nebenher sparen. Sie kann also höchstens im Anschluss an die Rückzahlung des Kredites monatlich die 150 Euro sparen. Das dauert dann wieder zwei Jahre. Also kann die Familie zwischenzeitlich erst in vier Jahren wieder Urlaub machen. Das wird ihnen zu lange dauern. Also nehmen sie lieber wieder einen Kredit auf, selbst wenn die Zinsen zu zahlen sind.

Ich persönlich nehme für einen Urlaub keinen Kredit auf. Wenn ich einen Urlaub genießen will, möchte ich nicht an die Kreditrückzahlung denken. Allerdings wundert es mich, dass die Reisebüros nun auch Teilzahlungskredite für den Urlaub heraus legen. Aber ich finde, das sollte jeder für sich selbst entscheiden.

» Cid » Beiträge: 20031 » Talkpoints: 0,14 » Auszeichnung für 20000 Beiträge



Ich würde für einen Urlaub auch keinen Kredit aufnehmen, sondern mir das ganze eher zusammen sparen. Wenn es dann doch ein paar Monate oder Jahre dauert, so muss ich mit dieser Form wenigstes keine Zinsen oben drauf bezahlen. Zudem glaube ich auch nicht, dass ich mich wirklich erholen könnte in einem Urlaub von wenigen Wochen da ich ständig den Kreditvertrag im Hinterkopf hätte, was indirekt auch wieder Druck auslöst, da dieser ja auch bezahlt werden müsste. Ich glaube auch nicht, dass es vernünftig wäre einen Kreditvertrag für einen Urlaub aufzunehmen, wenn man nur einen befristeten Arbeitsvertrag hat wie es oftmals heute üblich ist.

Benutzeravatar

» Sorae » Beiträge: 19473 » Talkpoints: 10,53 » Auszeichnung für 19000 Beiträge



Ich habe das auch schon mal gehört, dass jemand seinen Urlaub mithilfe eines Kredites finanziert hat, beziehungsweise wurde ein bestehender Kredit unter anderem für den Urlaub und andere Dinge erhöht. Ich fand das auch eher ungewöhnlich und außer dieser einen Person kenne ich sonst auch niemanden, der sich seinen Urlaub auf Pump finanziert.

Ich kann es auch überhaupt nicht nachvollziehen, dass jemand für einen Urlaub einen Kredit aufnimmt. Das ist meiner Meinung nach ebenso dumm wie die Finanzierung von Unterhaltungselektronik oder teureren Klamotten durch einen Kredit. Das sind alles Dinge, die niemand dringend benötigt, beziehungsweise durch ein anderes Konsumverhalten auch mit einem geringeren Budget auch ohne den Kredit erreichen kann. Wenn man sich keinen Urlaub in den USA oder in Australien leisten kann, kann man auch mal ein paar Tage an die Nordsee fahren. Falls selbst das nicht finanzierbar ist, sollte man lieber zu hause bleiben als sich für den Urlaub zu verschulden.

Ich denke auch, dass jeder, der einen Kredit aufnimmt, im Grunde genommen ja genug Geld hat. Im Falle deiner Freundin ist es ja offensichtlich so, dass sie es sich leisten kann, den Kredit regelmäßig zu bedienen. Wenn das möglich ist, müsste es auch möglich sein, monatlich etwas Geld zur Seite zu legen, um Geld für den Urlaub anzusparen. Das erspart einem nicht nur die Bindung an einen Kredit und die Zinsen, sondern auch die feste Zahlungsverpflichtung. Ohne den Kredit ist man viel freier und kann vielleicht in einem Monat, in dem sonst nichts ansteht, auch mal etwas mehr Geld zurücklegen und dann in einem anderen Monat, wenn man vielleicht mehr Geld für Reparaturen oder sonstige Ausgaben zu tragen hatte, weniger als den üblichen Betrag in die Urlaubskasse legen.

Ich könnte einen Urlaub auch nicht genießen, wenn ich mich dafür verschulden würde. Das würde auch auf jeden Gegenstand zutreffen, der nicht abbezahlt ist. Ich frage mich, warum deine Freundin nicht dazu übergeht, selbst etwas Geld für den Urlaub zu sparen. Das ist viel bequemer und sinnvoller. Natürlich muss man dafür mit Geld umgehen können. Ich glaube, dass genau das das Problem ist. Die Leute, die jeden Unsinn auf Kredit kaufen, sind ja ohnehin in der Regel Leute, die nicht vernünftig mit Geld umgehen können. Für diese Leute ist es dann auch unvorstellbar, das Geld, das praktisch übrig ist, wirklich zu sparen. Ein Kredit muss bezahlt werden und mit diesem Druck im Nacken können die Kreditnehmer scheinbar besser umgehen als mit der Freiheit, selbst Geld zu sparen.

Dass die Bank auch für einen Urlaub bei ausreichender Bonität einen Kredit gewährt, ist doch kein Wunder. Der Bank kann es doch egal sein, wofür das Geld genutzt wird. Banken freuen sich über jeden, der dumm genug ist, solche Kredite aufzunehmen, weil die Banken daran gar nicht so schlecht verdienen.

Benutzeravatar

» Cologneboy2009 » Beiträge: 14237 » Talkpoints: 2,76 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


So etwas finde ich persönlich zwar sehr ungewöhnlich aber in der heutigen Zeit ist wohl so ziemlich alles möglich und anscheinend auch auf jede erdenkliche Art und weise finanzierbar. Die Frage ist natürlich immer ob es sinnvoll ist einen Kredit für zwei oder drei Wochen Urlaub aufzunehmen, und sich danach für zwei oder drei Jahre einzuschränken nur um diesen Kredit dann wieder abzubezahlen. Ich für meinen Teil würde denn Urlaub sofort ohne Schulden zu machen bezahlen und wenn dies nicht möglich ist, würde ich darauf verzichten.

Es hat meiner Meinung nach auch einige Gefahren wenn man sich angewöhnt alles auf pumpt zu finanzieren. Die Möglichkeit besteht durchaus das man irgendwann den Überblick verliert und dadurch dann in einen Schuldenberg läuft.

» spyro666 » Beiträge: 37 » Talkpoints: 0,27 »


Wenn ich in Urlaub fahre, gucke ich schon, ob ich mir diesen Urlaub überhaupt leisten kann. Dafür einen Kredit aufzunehmen halte ich für völlig überzogen, denn alleine für die Zinsen, die ich dafür berappen muss, könnte ich mir ein schönes Wochenende mit meiner Familie machen. Daher lege ich jeden Monat etwas beiseite in der Hoffnung, dass es nach 12 Monaten auch für einen schönen Urlaub reicht. Man muss ja nicht gleich ans Mittelmeer fahren. In unseren Regionen kann man auch gut Urlaub machen.

» kowalski6 » Beiträge: 3399 » Talkpoints: 304,43 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



So etwas habe ich in meinem Bekanntenkreis noch nicht mitbekommen. Es wäre für mich auch ein unangenehmes Gefühl, wenn ich wüsste, dass Person X auf Pump mit in den gemeinsamen Urlaub fährt. Mich würde wohl ständig das Gefühl plagen, dass man darauf achten muss wohin man geht, damit sich die Person das auch leisten kann. Ich selber würde auch niemals einen Kredit aufnehmen, um in den Urlaub fahren zu können. Das wäre für mich kein erholsamer Urlaub, wenn mich nach 3 Wochen am schönen Strand ein Haufen Schulden erwarten würde. Da muss man doch ständig alles zusammenrechnen und aufpassen, dass man nicht noch mehr unnötiges Geld ausgibt. Wenn ich im Urlaub bin möchte ich nicht jeden Euro 3 Mal umdrehen, sondern den Aufenthalt völlig sorglos genießen können.

Ehrlich gesagt kann ich auch nicht verstehen wie man für ein paar Tage in der Ferne bereit sein kann 2 Jahre weniger Geld in der Tasche zu haben. Ein paar schöne Tage wären mir so eine lange Kreditlaufzeit nicht wert. Ich bin aber eh der Meinung, dass man sich auch nur das gönnen sollte, was man sich leisten kann. Habe ich im Sommer 2012 kein Geld für einen Urlaub, fahre oder fliege ich eben nicht weg. Was sind das denn für Vorbilder, die ihren Kindern vorleben, wie einfach man an das Geld für überflüssige Fahrten, Elektronikgeräte oder sonstiges kommen kann? Dass sie sich sonst keinen Urlaub leisten könnte kann ja nicht stimmen. Sonst könnten die auch später keine Raten abzahlen. Und selbst wenn würde die Welt davon nicht untergehen. Dann schraubt man seine Ansprüche eben etwas runter und fährt in ein kleines Feriendorf, auf den Campingplatz, usw.

Ich denke auch, dass man doch lieber vorher etwas sparen sollte. Statt also später Raten abzustottern und satte Zinsen an die Bank zahlen zu müssen, sollte man sich vorher überlegen wo man etwas einsparen kann und Geld zur Seite legen. Dass die Familie überhaupt damit angefangen hat ist natürlich dumm und ich finde es schlimm sich für so etwas wie Urlaub von einem Kredit zum anderen zu hangeln. Dann sollten die lieber mal auf einen Urlaub verzichten und das Geld zurücklegen. So würden die wieder auf "einen grünen Zweig kommen" und könnten den übernächsten Urlaub ganz ohne Kredit bezahlen. Was macht die Familie denn, wenn etwas teureres (bspw das Auto) kaputt geht und die dann noch einen Kredit aufnehmen müssen?

Dass die Bank so etwas mitmacht wundert mich nicht - im Gegenteil. Gerade weil die Familie ständig einen kleineren Kredit aufnimmt, ist das für die ein sicheres Geschäft. Hat die Familien die letzten 4 Kredite ohne Zwischenfälle abbezahlt, bekommen sie ohne lange Prüfungen den nächsten Kredit. Man weiß ja, dass es brave Kunden sind. Und wenn doch etwas passieren sollte, haben die sich von ihrem Berater vielleicht auch eine überflüssige Versicherung andrehen lassen. Was man mit dem Geld macht ist denen egal. Wichtig ist nur, dass das Konto immer ausreichend (oder pünktlich) gedeckt ist, damit die die fällige Raten einziehen können.

Benutzeravatar

» Sonty » Beiträge: 2006 » Talkpoints: 21,17 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Wer den Kredit über 2 Jahre zurückzahlen kann, der kann natürlich auch 2 Jahre ansparen. D. h. natürlich, man muss die ersten 2 Jahre mit einem Urlaub aussetzen. Dass das mancher nicht gut findet, kann ich gut nachvollziehen. Trotzdem sind solche Konsumentenkredite immer eine Sache, die man vermeiden sollte. Kredit heißt ja immer auch Risiko, auch wenn es meist überschaubar ist.

Wenn man immer nach diesem Muster verreist, ist es aber sicher nach einiger Zeit kaum noch ein Unterschied, ob man 150 € auf ein Sparbuch packt oder eben abbezahlt. Das wird erst beim letzten Urlaubskredit wieder klar, wenn man sozusagen "nachschießen" muss. So einen Kredit würde ich i. d. R. auch ablehnen. Ich kann mir nur wenige Szenarien vorstellen, wo man so etwas einmalig machen könnte. Man fährt z. B. einmalig aus wichtigem Grund mit einer Gruppe, man fährt an ein besonderes Ziel, zu einem einmaligen Preis, man hat eine letzte Gelegenheit im Leben, irgendwo hin zu kommen. Und nein, ich persönlich kenne niemanden, der Urlaubskredite aufnimmt.

Benutzeravatar

» Richtlinie2 » Beiträge: 1872 » Talkpoints: -0,63 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich kenne zwar viele Leute die nicht mit Geld umgehen können, aber dass jemand von denen eine Urlaubsreise mit einem Kredit finanziert ist mir unbekannt. Ich würde es aber nicht ausschließen wollen. Es ist ja auch so dass man mit seinen Schulden, um etwas anderes handelt es sich ja auch nicht, nicht unbedingt prahlt, mit der tollen Urlaubsreise natürlich schon. Ich sehe es aber auch so, wer monatlich die Raten für einen Urlaubskredit zurück zahlen kann der kann auch monatlich einen gewissen Betrag sparen wenn er denn nur wollte. Dieses hier beschriebene Finanzierungsmodell halte ich nur für dumm und gedankenlos.

Ich treffe es dagegen häufiger an dass man wegen dem fehlenden Kleingeld überhaupt nicht in den Urlaub fährt. Was sich auf dem ersten Blick vernünftig anhört entpuppt sich aber bei den meisten auf den zweiten Blick auch nur als fadenscheinig. Am fehlenden Verdienst liegt es meistens nicht sondern an dem hemmungslosen und oft unsinnigen Konsum des ganzen Jahres. Wer es nicht schafft monatlich einen kleinen Betrag für seinen Jahresurlaub zur Seite zur legen der wird es auch nicht schaffen pünktlich zur Urlaubssaison seine Reise aus den monatlichen Einnahmen zu finanzieren.

Wie hier schon geschrieben wurde handelt es sich meistens um Leute die nicht mit Geld umgehen können, für die es einfach unvorstellbar ist am Monatsende Geld übrig zu behalten oder gar zu sparen. Damit meine ich aber nicht die Personen die knapp am Existenzminimum leben und nicht viel Geld zur Verfügung haben sondern die Gutverdiener. Ich denke auch dass ein Geringverdiener nicht unbedingt auf die Idee kommen wird seinen Urlaub mit einem Kredit zu finanzieren weil es schwierig ist diese monatlichen Belastungen auch immer zu stemmen und es für ihn wichtigeres gibt..

Benutzeravatar

» hooker » Beiträge: 7236 » Talkpoints: 52,47 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^