Katzen impfen lassen bei Freigang

vom 12.04.2011, 22:57 Uhr

Ich hatte heute ein Gespräch mit meiner Nachbarin über das Thema Freigang bei Katzen. Es kam zu diesem Thema weil meine Nachbarin bald umzieht und noch nicht sicher ist ob sie ihre Katzen dann raus lassen soll. Jedenfalls ist mir bei diesem Thema auch eingefallen, dass die Katzen ja dann vielleicht einen ganz anderen Impfschutz brauchen. Wie sieht das aus? Ihre Katzen sind wohl aktuell geimpft aber nur gegen zwei Sachen. Ich glaube, dass es sich dabei um Katzenschnupfen und Katzenseuche handelt. Müssen die Katzen bei einem Freigang noch gegen weitere Dinge geimpft werden? Habt ihr eure Freigänger impfen lassen? Gibt es da Unterschiede beim Impfschutz?

Falls es bei Freigängerkatzen einen anderen Impfschutz gibt, was kostet dieser? Gibt es hierbei überhaupt einen Preisunterschied und ist dieser hoch? Kann man alle Impfungen gemeinsam machen lassen oder muss man vielleicht sogar zwei Mal zum Tierarzt?

» Gustavson » Beiträge: 345 » Talkpoints: 0,22 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Die zwei Impfungen sind auf jeden Fall schon mal eine gute Basis. Je nach Region wäre eine Inpfung gegen Tollwut auch noch ratsam. Diese Impfung wird nicht die Welt kosten. Außerdem sollte man Katzen die auch nach draußen können regelmäßig entwurmen. Manche Katzen haben auch öffter dann ein Floh und Zeckenproblem. Dagegen gibt es auch Mittel, ist aber nicht immer nötig. Bei uns in der Region hat die Katze meiner Oma nie Flöhe und vielleicht 1-2 Zecken im Jahr. Da braucht man nichts extra. In anderem Regionen braucht man die Mittel dringen.

» SubAce » Beiträge: 532 » Talkpoints: 0,30 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Generell ist es keine schlechte Idee alle Haustiere, die Freigang haben, impfen zu lassen! Stell dir vor die Katze fängt draußen irgendetwas ein und schleppt dir nach dem Infekt alle möglichen Krankheiten ins Haus. Es gibt sehr viele Parasiten, die für die Katze selber harmlos sind, aber bei einer Übertragung zum Menschen tödlich ausgehen können! Wenn du dich selber auch impfen lässt, warum dann nicht auch deine Katze. Ein Kollege von mir hat auch eine Katze und hat mir erklärt, dass er bei seinem Tierarzt eine Art "Impfpass" für sein Tier bekommen hat, wo alle möglichen Impfungen eingetragen sind.

Aus kostengründen hat er zwar auch nicht alle gemacht, aber Tollwut sollte auf jeden Fall dabei sein! Wenn du dich beraten lassen musst, frage immer mehrere Ärzte, denn manche versuchen dir irgendwelche exotischen und extrem teuren Impfungen gegen Krankheiten, die in unseren Klimabreiten gar nicht typisch sind, einzureden. Da sind sehr schnell ein paar Hundert Euro weg.

» f1reX » Beiträge: 5 » Talkpoints: 1,91 »



Also ich würde die Katzen auf jeden Fall komplett impfen lassen, rede da am besten mal mit deinem Tierarzt des Vertrauens. Ich würde sie gegen Würmer (dazu gehören die sogenannten Hakenwürmer, Spulwürmer und Peitschenwürmer), Katzenseuche, Katzenschnupfen und des Weiteren würde ich ihr eine Tollwut-Impfung verpassen. Optionale Impfungen für dein Tier wären Impfungen gegen Katzenleukämie und Feline infektiöse Peritonitis (Kurz FIP) aber wie gesagt, halte da am besten einfach mal Rücksprache mit deinem Tierarzt der wird dir genau sagen was deine Katze braucht und was nicht und wenn du direkt mehrere Impfungen machen lässt kannst du preislich mit Sicherheit auch was handeln.

» Yalcinator » Beiträge: 450 » Talkpoints: 2,14 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Deine Nachbarin sollte sich einfach mal bei ihrem Tierarzt schlaumachen, welche Impfungen in ihrer Region empfohlen werden. Ich weiß nicht, wie das in Deutschland ist, hier in Israel besteht für freilaufende Tiere Impfflicht, die sich je nach Region unterscheidet. Auf jeden Fall gibt es aber überall Empfehlungen.

Eine freilaufende Katze sollte man immer gegen Tollwut impfen lassen. Das kostet nicht unendlich viel, ist aber auf jeden Fall nötig. Außerdem sollte ein Tierarzt auch alle zwei Jahre eine Wurmkur mit der Katze machen, das ist aber keine Impfung, sondern wird in der Regel mit der Einname von Tabletten erledigt.

» channale » Beiträge: 1372 » Talkpoints: 37,64 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


channale hat geschrieben:Außerdem sollte ein Tierarzt auch alle zwei Jahre eine Wurmkur mit der Katze machen, das ist aber keine Impfung, sondern wird in der Regel mit der Einname von Tabletten erledigt.

Eine Wurmkur alle 2 Jahre ist viel zu wenig. Die Wurmkur sollte mehrmals im Jahr gemacht werden bei freilaufenden Katzen. Alle 2 Jahre bringt das überhaupt nichts.

Eine freilaufende Katze sollte die gleichen Impfungen bekommen wie eine Hauskatze. Nur sollte da noch die Tollwutimpfung dabei sein. In manchen Gegenden ist zwar kein Tollwutgebiet, aber es ist immer besser, wenn die Katze geimpft ist. Ansonsten sollte die Katze immer geimpft sein. Die Impfauffrischungen sollte man mit dem Tierarzt besprechen. Dieses wird in der Regel auch im Impfausweis eingetragen.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41547 » Talkpoints: 32,71 » Auszeichnung für 41000 Beiträge


Freigängerkatzen müssen öfter entwurmt werden, als reine Wohnungskatzen. Meine Tierärztin sagte mal, dass Freigänger alle 3 oder 4 Monate entwurmt werden sollten. Bei Wohnungskatzen reicht durchaus zwei mal im Jahr.

Ich würde die Katzen dann auch gegen Katzenseuche, Katzenschnupfen und zusätzlich gegen Tollwut impfen lassen. Auch ist es dann ratsam, wenn die Katzen mit einem Spot On Präparat gegen Flöhe, Milben und Zecken regelmäßig behandelt werden. Die Tropfen gibt man in den Nacken der Tiere und diese werden dann über die Haut aufgenommen und ins Blut übertragen, so breitet sich der Schutz im ganzen Körper aus.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 31347 » Talkpoints: 2,53 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Zurück zu Haustiere

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^