Mein Baby - Junge oder Mädchen ?

vom 19.02.2008, 16:49 Uhr

Vor meiner ersten Schwangerschaft habe ich mir als erstes Kind immer einen Jungen gewünscht. Es ist dann ein Mädchen geworden. Und ganz ehrlich: nachdem der Frauenarzt mir das gesagt hat, war ich doch ein paar Tage sehr enttäuscht. Nicht das ich meine Tochter nicht genauso lieb haben würde, es war halt nur so, dass ich immer zwei Kinder haben wollte und das erste ein Junge sein sollte, damit dann meine kleine Tochter einen großen starken Bruder hat der sie beschützt und verteidlgt. Das hatte ich nämlich auch und fand und finde es prima :D .

Naja, wie gesagt, es wurde erst ein Mädchen und dann das zweite ist der Junge geworden.

Ein weiterer Grund dafür, dass ich mir insgeheim lieber einen Jungen gewünscht habe, ist wohl der, dass ich so überhaupt nichts mit diesen reinen Mädchenkrams wie Barbies und dergleichen anfangen kann. Ich bin daher echt froh, dass meine Tochter jetzt gerne mit ihrer Lego Duplo Eisenbahn spielt und Barbies bislang unseren Haushalt verschont haben :oops: Ich warte immer bangend auf die nächsten Geburtstage oder Wihnachten, weil Omas bestimmt mal schwach erden und ihr so etwas schenken, bzw. sie die Barbies bei ihrer Freundin entdeckt und unbedingt auch eine (mehrere :uebel: :wink: ) haben möchte... Im Zöpfchen flechten bin ich auch eine Niete, und auch werde ich meiner Tochter nie zeigen können, wie man sich schminkt, muss sie, wenn überhaupt, alleine herausfinden :lol:

Aber ganz ehrlich, im Prinzip war es eigentlich immer nur wichtig, dass das Kind gesund ist. Alles andere ist Pillepalle. Eine kleine Zicke ist durchaus auch liebenswert :wink: und würde in keinster Weise gegen noch so einen kleine Raufbold eingetauscht werden!

Liebe Grüße vom moppel :)

Benutzeravatar

» moppeline123 » Beiträge: 797 » Talkpoints: -3,36 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Hallo,

ich habe zwei Kinder.

Mein großes Kind ist ein Mädchen. Ich habe in der sechsten Woche einen Schwangerschaftstest gemacht. Dieser war positiv und da habe ich gesagt, dass wird ein Mädchen. Dies habe ich mir auch gewünscht und es wurde eins.

Mein kleines Kind ist ein Junge. Bei meinem Mann in der Familie gibt es nur männlichen Nachwuchs. Als ich bei ihm den positiven Schwangerschaftstest in der Hand hielt, habe ich zu 99% gewußt, dass es ein Junge wird und trotzdem zu 1% gehofft, dass es eventuell doch ein Mädchen wird. Ich hätte mir gerne noch ein kleines Mädchen gewünscht, aber ich bin mit meinem Jungen auch zufrieden.

Sibs

» sibs » Beiträge: 712 » Talkpoints: 3,92 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Hallöchen,

also ich hab einen Sohn, ich hatte mir aber auch immer ein Mädchen gewünscht. Mittlerweile bin ich aber sehr froh dass ich einen gesunden Sohn habe, da es bei mir eine Risikoschwangerschaft war. Aber wenn ich für ihn Kleidung einkaufen geh, schau ich mir immer noch die Mädchensachen an, alles in rosa und pink, genau meine Farben :lol:
Wir wollen irgendwann noch ein Kind und dann hoff ich das es ein Mädchen wird, aber wie gesagt, ich bin froh, wenn die Schwangerschaft gut laufen wird und ein gesundes Kind geboren wird, das Geschlecht ist dann Nebensache :)
Liebe Grüße Princess84

Benutzeravatar

» Princess84 » Beiträge: 1040 » Talkpoints: 17,68 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Hallo,

ich will zwei Kinder von meiner zukünftigen Frau bekommen. Eins soll ein Junge und das andere ein Mädchen sein. Erst soll der Junge geboren werden. Wenn es sein 8. Lebensjahr vollendet hat, soll meine wunderhübsche Tochter auf die Welt kommen :).

Ich weiß nicht warum, aber ich denke, dass für die Erziehung eines Mädchens, ein großer Bruder eine wichtige Rolle spielt. Natürlich muss der Junge auch anständig sein, sonst bringt es nichts ;).

Gruß

» ufuk » Beiträge: 328 » Talkpoints: 3,16 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich hatte während meiner Schwangerschaft die ganze Zeit das Gefühl das es ein Mädchen wird. Ich weiß zwar nicht warum, doch ich war mir ganz sicher. Alle meine Familienmitglieder waren auch der Meinung das es ein Mädchen wird.

Also gewünscht hab ich mir das nicht, mir war es ehrlich gesagt egal was es wird. Es sollte nur einfach gesund auf die Welt kommen, mehr wollte ich nicht. Als dann die Frauenärztin gesagt hat das es ein Junge wird, haben wir uns sehr gefreut. Ich war komischerweise auch nicht sehr überrascht darüber. Wünsche mir aber sehr noch ein Baby zu bekommen, schön wäre natürlich ein Mädchen, doch ich lass mich da überraschen.
Liebe Grüsse

» Blumenfräulein » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »


Hallo!

Also ich wünschte mir einfach ein eigenes Kind, ob Mädchen oder Junge war mir und meinem Mann wirklich egal! Wir hatten so und so schon genug Schwierigkeiten ein Kind zu bekommen, da war das Geschlecht wirklich zweitrangig! Als wir dann erfahren haben, daß es ein Mädchen wird, habe ich mich gefreut, genauso, wie ich mich über einen Jungen gefreut hätte.

Dann war ich mit den Zwillingen schwanger und mir war es wieder ziemlich egal! Aber ich dachte die ganze Zeit, für meinen Mann wäre es toll, wenn er wenigstens einen Sohn bekommen würde, mit dem er Fussball spielen kann.
Mein Mann fand diese Einstellung von mir albern! Ihm war es wieder völlig egal :-) Hauptsache gesund! Dann zeigte sich recht bald, daß ich auf jeden Fall noch ein Mädchen erwarte, das andere Baby hat sich lange nicht gezeigt. Als dann irgendwann das Baby wirklich absolut breitbeinig im Ultraschall zu erkennen war, war klar, daß es ein Junge sein wird und ichs ah das Strahlen in den Augen meines Mannes. Er freute sich doch auch sehr!

Naja, Fussball spielt er mittlerweile mit der Großen, aber auch Sohnemann kickt ab und an mit. Was die Zickigkeit angeht kann ich ganz klar sagen: Beide Geschlechter sind zickig, nur Mädchen zeigen es mehr nach außen. Jungs sind eher beleidigt und schmollen. So ist es zumindest bei uns. Ich sehe keinen Vorteil, in irgendeinem Geschlecht. Von daher wäre es mir persönlich egal :-) Nur Anziehsachen kann man viel einfacher für Mädels kaufen! :lol:

LG
Emmala

» Emmala » Beiträge: 654 » Talkpoints: -1,14 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich habe zwar schon Kinder, aber früher habe ich mir ja auch schon meine Gedanken gemacht, was ich gerne möchte. Gerne hätte ich ein Mädchen gehabt und dann einen Jungen. Naja, dabei war mir egal ob 2 Schwangerschaften oder gleich ein Pärchen also Zwillinge. Aber ich habe zwei Buben bekommen. Ein Mädchen war da nicht dabei. Aber ist auch in Ordnung, da es natürlich wichtig ist, daß die Kinder gesund sind. Aber in meinen Jung-Mädchen Vorstellungen war es eben immer so, daß wir ein Mädchen und einen Jungen haben, ein Haus und ein Hund. Nun haben wir ein Haus, zwei Jungen und eine Katze. Also fast wie gewünscht. Aber wir sind sehr glücklich wie es ist. Obwohl ich anfangs schon enttäuscht war, daß ich kein Mädchen bekommen habe.

Benutzeravatar

» MoneFö » Beiträge: 2941 » Talkpoints: -3,64 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich bin momentan auch gerade in der Situation, dass ich schwanger bin und habe mir natürlich zu Beginn auch gleich die Frage gestellt, was es denn werden wird bzw. was ich mir denn eigentlich - wenn ich es mir aussuchen könnte - wünschen würde. Komischerweise hatte ich von Anfang an das Gefühl oder schon eher die Gewissheit, dass es ein Junge wird, ich war mir absolut sicher. Tja, und was soll ich sagen, bei der zweiten "großen" Uktraschalluntersuchung konnte meine Frauenärztin dann auch schließlich meine Vermutung bestätigen: ein Junge.

Insgesamt kann ich mich aber der Grundmeinung hier im Forum anschließen: letztendlich ist es doch wirklich egal, ob Junge oder Mädchen (die Chancen stehen nun mal 50:50), Hauptsache gesund - so abgedroschen iwe sich dieser Satz auch anhört.

Was ich allerdings festgestellt habe, ist, dass mir die Namensauswahl für einen kleinen Jungen immens schwerer fälllt als für ein Mädchen. Für ein Mädchen hätte ich definitiv schon mehrere hübsche Namen zur Auswahl, für einen Jungen wird das echt schwierig, weil mir keiner so richtig gefällt. Aber das ist eine andere Sache.

Benutzeravatar

» sternenkind » Beiträge: 298 » Talkpoints: 30,19 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Hallo Ginamaus,

wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich mir gern dieses typische Gespann von großem Bruder, der seine kleine Schwester beschützt, wünschen. Obwohl ich mittlerweile aus solchen Kombinationen weiß, dass der große Bruder die kleine Schwester eher selten beschützt und es meistens eher Hiebe statt Liebe gibt :)

Deshalb und auch, weil ich ebenfalls der Meinung bin, dass beides "gleich gut" ist, ist es mir tatsächlich egal, welche Konstellation ich einmal bekommen werde. Nachdem ich mittlerweile viel von Paaren gelesen habe, die gar keine Kinder bekommen können, ist mein oberster Wunsch, dass wir überhaupt einmal Eltern werden. Wichtiger wäre mir dann auch noch, dass es zwei Kinder sind, weil ich nicht weiß, ob wir einer größeren Kinderschar gerecht werden könnten.

Ich nehme es aber gern wie es kommt, vollkommen unabhängig von der genauen Anzahl und den Geschlechtern. Und auch ich wünsche mir für meine Kinder in erster Linie, dass sie gesund sind.

LG,
moin!

Benutzeravatar

» moin! » Beiträge: 7223 » Talkpoints: 24,80 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Hallo!

Ich wollte immemr 2 Kinder haben und als ich das erste mal schwanger warm habe ich mir einen Jungen gewünscht und das 2. Kind sollte nach meinen Wunschvorstellungen ein Mädchen werden. Da ich selber eine große Schwester hatte und mit ihr nicht richtig was anfangen konnte, habe ich mir selber immer einen großen Bruder gewünscht und das wollte ich für mein 2. Kind haben. Mein erstes Kind wurde ein Junge und das 2. Kind wurde ein Mädchen. Genau nach meinem Wunsch.

Wäre es aber umgekehrt gewesen oder 2 Jungs oder 2 Mädchen, wäre ich auch nicht groß enttäuscht gewesen. Mein Exmann wollte unbedingt 2 Mädchen haben und war beim Jungen so enttäuscht, dass er ihn ein paar Tage niocht groß angesehen hat. Das hat mich sehr enttäuscht.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41860 » Talkpoints: 10,10 » Auszeichnung für 41000 Beiträge


Zurück zu Familie & Kinder

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^
cron