Hoch hackige Schuhe für Kinder

vom 15.02.2010, 18:08 Uhr

Ich habe von einer Bekannten davon erzählt bekommen, dass es nun im großen Stil hochhackige Schuhe auch schon für kleine Mädchen gäbe. Die Firma "Skechers" habe wohl eine Reihe herausgebracht, die alle einen für Kinderschuhe ungewöhnlichen Absatz haben. Also keine Plateauschuhe, sondern so richtig mit höherem Hacken hinten. Dabei seien das verschiedene Modelle, von einem feineren Lackschuh, der für festlichere Anlässe vorgesehen zu sein scheint, bis hin zu alltagstauglichen Turnschuhen, nur eben auch mit hohem Hacken hinten. Alle seien wohl unter dem Seriennamen "Pretty Tall" zu haben, wobei die meisten Modelle wohl in Deutschland noch gar nicht auf dem Markt seien. Wohl aber eben im Herkunftsland, den USA.

Nun, ich muss sagen, ich bin da ein wenig ratlos. Ich habe ein wenig recherchiert und auch einige Bilder gefunden. Leider kann ich, da ich selbst kaum Hochhackiges trage, kaum einschätzen, wie hoch der Absatz ist. Ich denke, durch die ganze Form des Schuhs täuscht das eventuell auch ein wenig.

Ich frage mich aber, wieso sollen schon kleine Mädchen hochhackige Schuhe tragen? Klar, viele wollen irgendwann "wie Mami" oder später dann "erwachsen" (beziehungsweise was sie sich darunter vorstellen) aussehen. Aber müssen es bei Kindern wirklich hochhackige Schuhe sein?

Ab einer bestimmten Höhe ist das ja auch Gift für den Rücken und die Gelenke. Und da es eine Turnschuh-Variante dieser hochhackigen Kinderschuhe gibt, könnte es wohl auch so sein, dass ein Kind diese Schuhe dann täglich trägt. Gerade, wenn das Kind noch im Wachstum ist, könnte das doch ungesund sein, oder nicht?

Ansonsten ist vielleicht auch noch kritisch, dass man ja von hochhackigen Schuhen einen anderen Gang bekommen soll. Dieser wird mit erwachsener Weiblichkeit und Erotik assoziiert. Müssen kleine Mädchen schon mit so einer Haltung herumlaufen?

Als letztes könnte ich auch noch meine Bedenken dazu äußern, dass man da wohl schon versucht, für kleine Mädchen eine "Einstiegsdroge" in die Schuh-Manie vieler erwachsener Frauen zu schaffen. ;) Wobei man das wohl auch bei jedem anderen Schuhmodell sagen könnte, sofern sich darum ein modischer Hype entwickelt.

Natürlich ist jedem immer noch selbst überlassen, was er anzieht, aber ich habe eben doch Bedenken, wenn man schon kleinen Mädchen hochhackige Schuhe anziehen möchte. Hauptsächlich aus genannten gesundheitlichen Gründen. Und dass es hier tatsächlich um Kinder geht, zeigt, in welchen Schuhgrößen diese hochhackigen Schuhe angeboten werden. Nämlich in den Größen 27 bis 37. Wie alt sind Kinder bei diesen Größen? Größe 27? Ist man da nicht erst drei bis fünf Jahre alt?

Hochhackige Schuhe für Kinder - eine harmlose Mode-Macke, eine tolle Neuerung, oder aber ein weiterer Schritt in den Wahn, Kinder zu "kleinen Erwachsenen" zurecht zu machen?

Benutzeravatar

» Wawa666 » Beiträge: 7277 » Talkpoints: 23,61 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Also Kinderschuhe mit Absatz finde ich auch nicht gut. Hätte ich Kinder würde ich meiner Tochter solche Schuhe definitiv NICHT kaufen. Da könnte sie betteln wie sie wollte.

Es sind gesundheitliche Aspekte an erster Stelle, Kinder im Wachstum sollten keine Schuhe mit Absatz tragen, schon gar nicht als Turnschuh getarnt. Ich hab mir die Schuhe mal auf der Herstellerseite angeschaut. Schön sind sie, denn es gibt einige Modell auch als Damenmodell.

Kinderfüße gehören für mich nicht in Schuhe mit Absätzen, aus gesundheitlichen Gründen (Rücken, Wirbelsäule, falsche Fußhaltung usw.) und schon gar nicht wegen der "Sexualisierung" von Minderjährigen Mädchen und Kleinkindern.

Natürlich werden sich einige darüber aufregen, es sei ja Geschmackssache und vielleicht doch ganz niedlich, wenn schon junge Mädchen so rumlaufen, aber ich vertrete hier lediglich meine eigene Meinung.

Benutzeravatar

» Sunflower81 » Beiträge: 3 » Talkpoints: 1,05 »


Zum Spielen sind diese Schuhe wahrscheinlich gesünder und sicherer als die Schuhe von Mutti, die die meisten kleinen Mädchen irgendwann anprobieren, aber für den wirklichen Gebrauch sind sie natürlich absolut indiskutabel.

Ich habe schon Füße von Frauen gesehen, die jahrelang hohe Schuhe getragen haben und die waren alles andere als schön. Durch den verstärkten Druck auf den Vorderfuß kann es nämlich zu einer Deformation der Zehen kommen, das sieht man vor allem am Gelenk des großen Zehes, dass dann so seitlich heraussteht. Das scheint auch ziemlich schmerzhaft zu sein, denn eine ehemalige Kollegin von mir hat sich deshalb operieren lassen. Bei Kindern, deren Knochen weicher sind und deren Füßen sich noch im Wachstum befinden werden solche Probleme wahrscheinlich noch schneller auftreten als bei Erwachsenen.

Außerdem sind Kinder doch eh noch nicht so sicher auf den Beinen und stolpern schon mal. Da sind doch Schuhe mit Absätze das letzte was das Kind braucht und wenn es damit blöd umknickt hat es gleich die erste Bänderdehnung seines Lebens.

So gesehen grenzt es schon fast an Körperverletzung, wenn man dem Kind solche Schuhe anzieht. Aber es wird bestimmt einige Mütter geben, die das für den letzten Schrei halten und ihren kleinen Modepüppchen unbedingt solche Schuhe kaufen müssen. Ich habe übrigens auch schon die Baby Version gesehen - "her first high heels" - das sind Stoffschuhe mit einem weichen Absatz, die deshalb nur für krabbelnde Babies geeignet sind.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23693 » Talkpoints: 31,98 » Auszeichnung für 23000 Beiträge



Die meisten kleinen Mädchen schlüpfen irgendwann in die Schuhe ihrer Mutter und versuchen damit zu laufen. Das finde ich für mal Ausprobieren an der Hand der Mutter auch noch okay, aber hohe Schuhe für kleine Mädchen sind in meinen Augen absolut daneben. Zumal Kinder doch auch herumtoben. Mit solchen Absätzen ist die Gefahr, zu stürzen und umzuknicken doch weitaus höher als bei normalen Turnschuhen oder anderen flachen Schuhen.

Es ist zwar so schon der Fall, dass viele Mädchen schon mit dreizehn, vierzehn anfangen, hochhackige Schuhe zu tragen. Aber das ist schon reichlich früh (zumal viele sich mit den Schuhen nicht so gut bewegen können).

» Morgaine » Beiträge: 2707 » Talkpoints: 10,81 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich würde meinem Kind niemals hochhackige Schuhe kaufen! Es ist doch wohl allen bekannt, dass diese Schuhe zur Verkürzung von Muskeln führen und alles andere als gesund für die Wirbelsäule sind!

Natürlich wäre es "sicherer", wenn die kleinen Mädchen ihre eigenen hochhackigen Schuhe haben und zum Spielen nicht die Schuhe ihrer Mutter anziehen- aber wer kauft seinem Kind denn extra Schuhe zum Spielen? Und welches Mädchen würde so schöne Schuhe dann auch nur zum Spielen oder zu schönen Anlässen anziehen?

Benutzeravatar

» Nipfi » Beiträge: 3085 » Talkpoints: 9,53 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ach du Schande! Katie Holmes mit ihrer Tochter machts vor und jetzt gibts schon ne ganze Kollektion, oder wie. Einfach grausam.

Ich hab ja nichts gegen Hackenschuhe, aber so manche Erwachsene hat schon ihre Probleme mit diesen Schuhen und fällt das eine oder andere Mal auf die Nase. Oder wie oft hatte man mit dieser Art Schuhe schon das Problem, das die Füße einfach höllisch wehtaten nach einem Tag herumlaufen, Blasen an den Füßen und Rückenbeschwerden. Nicht mal jede Erwachsene hält diese Schuhe aus und jetzt tut man sie Kindern, sogar Kleinkindern an?

Solche Schuhe können abgesehen von dem Bild das sie erzeugen auch für Haltungsschäden sorgen und ich kann mir auch nicht vorstellen, das Kinder es lieben werden auf einmal so schief zu stehen und das die Füße weh tun. Viele Mädchen haben ja schon schmerzende Füße von ihren süßen Sandaletten gehabt, jedenfalls habe ich das im Kindergarten öfters gesehen.

Auch das Bild, das die Mädchen verkörpern, finde ich schrecklich. Es ist ja ganz süß wenn die Kleinen sich mal wie Mami verkleiden wollen und sich mal im Spiel auftakeln und versuchen in Muttis Schuhen rumzustökeln. Allerdings ist es doch etwas ganz anderes kleine Mädchen draußen mit Mutti mitstöckeln zu sehen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, das irgendeine Mutter diese Schuhe für ihr Kind kauft, höchstens für die Spielkammer und für mehr sind die Dinger in meinen Augen auch nicht geeignet.

Benutzeravatar

» pichimaus » Beiträge: 2019 » Talkpoints: 7,54 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ich habe auch zwei kleine Mädchen, für die diese Art von Schuhe ja wohl gedacht ist und ich muss sagen, dass ich das absolut furchtbar finde. Erstens, sind die kleinen Kinderfüße überhaupt nicht geeignet für hochhackige Schuhe, sie werden dadurch verformt und von gesundheitlichen Schäden in punkto Bewegungsapparat will ich gar nicht reden.

Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass zum Beispiel meine 4 jährige Tochter auf hochhackigen Schuhen laufen könnte. Also, weder auf Plateauschuhen noch auf Schuhen mit Absätzen. Ich bin sogar ziemlich sicher, dass sie damit sehr oft hinfallen würde und das wäre in meinen Augen noch die geringsten übel.

Des Weiteren frage ich mich, warum man denn kleine Mädchen schon zu erwachsenen Frauen machen muss in dem man sie so stylt? Ich habe oft das Gefühl, dass die Mütter ihrer eigenen Jugend nach trauern und diese Trauer so umsetzen in dem sie ihre kleinen Mädchen zu jungen Frauen stylen und sich daran hochziehen, auf Kosten der Kinder.

Kinder sollten Kinder sein und bleiben. Wie sieht es denn aus sexueller Sicht aus? Nun mal ehrlich an die erwachsenen Frauen, wenn wir uns hohe Schuhe anziehen dann doch auch um gut auszusehen und uns sexuell noch attraktiver zu machen. Ob sich da die Meinungen nun trennen oder nicht aber Absätze, haben in meinen Augen immer was mit einem sexuellen Reiz zu tun und haben deshalb nichts an Mädchen - beziehungsweise an Kinderfüßen verloren.

Ich finde es schlimm, dass die Modeindustrie da auch noch mit macht und damit quasi ein Zeichen setzt, die Schuhe gibt es also müssen sie getragen werden, siehe Katie Holmes. Kinder werden früh genug erwachsen und deshalb finde ich Schuhe mit Absätzen für kleine Kinder sind ein NO-Go, aus gesundheitlichen so wie sexuellen Gründen. Es widerspricht sich und ich werde da nicht mit machen.

Benutzeravatar

» stance » Beiträge: 1777 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Als ich den Beitrag lasst, war ich zuerst bestürzt, dass nun anscheinend auch schon ganz kleine Mädchen mit Schuhen mit hohen Absätzen herumlaufen sollen. Sowas braucht es wirklich nicht, für Kinder sollten Schuhe (wie auch Kleidung größtenteils) doch immer in erster Linie praktisch sein und nicht unbedingt toll aussehen. Ein kleines Mädchen wird einen Schuh vielleicht hübsch finden, aber im Endeffekt wird sie sich doch mehr dafür interessieren, mit Gleichaltrigen zu spielen, als dass sie nun dauerhaft toll aussieht - und darauf müssen eben auch die Schuhe ausgerichtet sein.

Nach dem ersten Lesen habe ich mir die Schuhe dann auf der Internetseite des Herstellers einmal angesehen und muss sagen, dass ich das ganze nun so schlimm auch wieder nicht finde. Als Turnschuh für den Alltag sollte ein Kind das nun sicher nicht tragen, aber als feinen Schuh für besondere Gelegenheiten finde ich es nicht weiter verwerflich. Ich hatte mir ehrlich gesagt nach der Beschreibung von Wawa666 eine ganz andere Art von Absatz vorgestellt; diese Schuhe sind ja nun nicht so, dass die Gefahr besteht, dass ein Kind aufgrund des Absatzes ständig umknickt oder so. Ich glaube auch nicht, dass dadurch nun der Gang besonders aufreizend wird - es sind ja keine Pfennigabsätze sondern lediglich eine erhöhte Hacke, die auch noch natlos an den vorderen Teil der Sohle anschließt.

Für ein dreijähriges Mädchen ist so ein Schuh sicher nicht toll, weil die Kinder da vielleicht wirklich noch öfter fallen und stolpern. Aber Größe 37 haben auch viele erwachsene Frauen und die meisten Mädchen nicht vor zwölf, dreizehn. Wenn nun ein achtjähriges Mädchen zu besonderen Anlässen so einen Schuh trägt, kann das doch durchaus schick sein.

» channale » Beiträge: 1372 » Talkpoints: 37,64 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Dass diese hochhackigen Schuhe bereits ab Gr. 27 angeboten werden, finde ich nicht in Ordnung. Denn Gr. 27 hat man in der Regel gerade mal mit 3-4 Jahren, und bei Kleinkindern mit hochhackigen Schuhen würde bestimmt jeder Orthopäde Alarm schlagen - das kann einfach nicht gut für die Motorik und die kleinen Füßchen sein, die sich noch im Wachstum befinden.

Anders sehe ich es bei etwas größeren Kindern ab ca. 10 Jahren. In dem Alter finde ich es okay, wenn ein Kind mal gelegentlich solche Schuhe anziehen - allerdings sollte das eben nicht die Regel sein, denn schädlich sind hochhackige Schuhe immer, sowohl für Teenager als auch für Erwachsene. Ich denke aber durchaus, dass solche Schuhe dann für präpubertäre Mädels immer noch besser geeignet sind als hochhackige Schuhe für Erwachsene, die ja meist dann schon einen ziemlichen Absatz haben und die wohl meist unergonomischer sind als die Sketchers. Da einige Kinder bereits mit ca. 10 Jahren in Richtung Gr. 36 gehen, finde ich die Schuhe dann gar nicht verkehrt. Aber bitte nicht für Kleinkinder bzw. jüngere Schulkinder!

Mal ganz abgesehen davon fördert das ja auch diesen Lolita-Trend, und ich finde, dass es nun wirklich nicht sein muss, dass sich die Mädchen im Kindergarten schon so aufbrezeln - Prinzessinnen-Outfits und Hello Kitty reichen völlig aus, es müssen in dem Alter nicht noch High Heels sein, die Kinder werden schon früh genug erwachsen, und bei solchen Trends stecken dann meist die Eltern darinter, siehe Katie Holmes, die tatsächlich ihrem 3-jährigen Kind High Heels anzieht.

Benutzeravatar

» netti78 » Beiträge: 3218 » Talkpoints: 12,58 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Dieses Beispiel zeigt wieder einmal sehr deutlich, dass es Produkte auf dem Markt gibt, die nicht nur überflüssig, sondern sogar gefährlich sind. Dass ein Hersteller sogar schon für kleine Kinder hochhackige Schuhe herausbringt, finde ich unmöglich. Natürlich würde jede Firma das machen, falls damit Geld zu verdienen ist. Das ist natürlich verständlich. Allerdings finde ich es heftig, wenn Eltern dann auch wirklich bei solchen Angeboten zugreifen und ihrem Kind solche Schuhe anziehen. Das finde ich verantwortungslos.

Ich finde hochhackige Schuhe schon bei erwachsenen Menschen furchtbar. Dass auch erwachsene Frauen mittel- bis langfristig große Probleme bekommen können, wenn sie regelmäßig Schuhe mit Absatz tragen, ist ja hinreichend bekannt. Der gesamte Bewegungsapparat ist davon betroffen. Es ist ja nicht so, dass nur die Zehen oder die Füße an sich geschädigt werden, sondern auch andere Bereiche des Körpers. Ich finde es daher schlimm, wenn Leute sich nicht um die Gesundheit ihrer Kinder kümmern und ihren kleinen Kindern solche Schuhe anziehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand, der noch halbwegs bei Verstand ist, seinem Kind solche Schuhe kauft.

Dass solche Schuhe auch den Lolita-Effekt fördern, mag ebenfalls zutreffend sein. Allerdings finde ich das bei weitem nicht so schlimm wie die gesundheitlichen Schäden, die durch das Tragen hoher Schuhe zwangsläufig resultieren.

Kinder laufen viel und spielen und dabei sind solche Schuhe einfach hinderlich. Selbst wenn man mal von den langfristigen Schäden absieht, sollte man auch an die kurzfristigen Effekte denken. Wenn die Kinder mit solchen Schuhen herumlaufen, knicken sie sicher öfter mal um, da sie das Gehen mit hochhackigen Schuhen nicht gewöhnt sind und verletzten sich dann dabei. Bänderdehnungen oder gar Bänderrisse sind sicher vorprogrammiert, wenn man seinem kleinen Kind solche Schuhe verpasst.

Benutzeravatar

» Cologneboy2009 » Beiträge: 14238 » Talkpoints: 2,81 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Zurück zu Familie & Kinder

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^