Rohrkolben "explodieren" in warmer Wohnung

vom 11.02.2010, 01:11 Uhr

Viele Menschen kennen sie: Rohrkolben. Diese Schilfpflanzen, die an und in Seen wachsen, die quasi einen rundlich-kolbenförmigen, dunkelbraunen "Kopf" haben.

Man kann damit ja verschiedenste Dinge machen. Angeblich sollen sie früher gerne von Kindern angezündet worden sein, weil sie dann wie Feuerwerkskörper Knallgeräusche von sich geben würden. Ich hoffe nur, damit bringe ich keinen von euch auf blöde Gedanken. ;) Weitaus häufiger aber werden Rohrkolben wohl als Dekorationsobjekte genutzt. Beispielsweise kann man sie als Strauß zusammen mit anderen Pflanzenteilen in eine Vase stellen. Trockenblumen machen sich da sicherlich auch ganz gut als Ergänzung.

Wir haben hier auch Rohrkolben im eigenen See der Wohnsiedlung. Ich fand sie schon immer recht interessant. Nun traf ich mal unseren Hausmeister und fragte, ob ich mir einen pflücken könnte. Er meinte, sie seien so zahlreich hier, und außerdem zu dieser Jahreszeit sowieso schon verblüht, sodass ich mir ruhig einen abschneiden und ihn mitnehmen könnte. Und das tat ich dann auch.

Da es hieß, dass er sowieso verblüht sei, kam er bei mir zuhause einfach in eine Vase und stand dann im Wohnzimmer herum. Als ich dann eines Nachmittags nach Hause kam, war davon nicht mehr viel übrig. Also, vom Rohrkolben, Gott sei Dank nicht vom Wohnzimmer. ;) Aber durch dieses flogen nun lauter weiße Samen, so ein Flaum wie bei Löwenzahn-Pflanzen, und zwar durch das gesamte Zimmer, bei unseren konstant etwa 22 Grad Celsius.

Der Anblick war zuerst recht belustigend, das Aufräumen anschließend allerdings weniger. Diese Flusen waren so leicht, dass sie bei der geringsten Luftbewegung umher flogen, sodass es dann auch schwierig war, sie wieder zu beseitigen. Aber immerhin habe ich es mit Humor sehen können.

Irgendwie wurde mir klar, dass ich hier anscheinend etwas falsch gemacht hatte. Die Hitze in der beheizten Wohnung schien das Ausfluffen des Rohrkolbens bedingt zu haben. Ich dachte, da es hieß, er sei verblüht, könne so etwas nicht passieren. Da muss ich mich geirrt haben. Oder war der dann doch nicht verblüht?

Meine Frage wäre nun, was man denn machen kann, damit so etwas nicht passiert? Womit muss man einen Rohrkolben behandeln, sodass man ihn in der Wohnung behalten kann, ohne, dass ein solches Malheur passiert?

Benutzeravatar

» Wawa666 » Beiträge: 7277 » Talkpoints: 23,61 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ich kann mich dunkel erinnern, dass meine Oma solche Rohrkolben als Dekoration zuhause hatte, als ich klein war. Allerdings standen die im Flur und der war bei Oma nicht beheizt. Vielleicht hatte das ja einen Grund?

Und hast du ihn mit Wasser in eine Vase gestellt? Das könnte die Ursache sein. Bei Oma stand das nämlich als Trockenblume in der leeren Vase herum. Allerdings wurde ich auch da als Kind ständig ermahnt, die schön flauschigen Rohrkolben nicht anzufassen, weil sie sich schnell zerlegen. Es scheint also nicht ungewöhnlich zu sein.

Noch etwas: Ich weiß nicht, ob das in allen Bundesländern so ist und ob ich da richtig informiert bin. Aber diese Pflanze war wohl mal unter Naturschutz und durfte nicht gepflückt werden. Ich bin jetzt überfragt, ob das immer noch so ist. In einem künstlich bepflanzten See werden da aber vermutlich andere Regeln gelten, nur sicher wäre ich mir da auch nicht. Informiere dich vor der nächsten Expedition besser, nicht dass du aus Unwissenheit einen Fehler begehst!

Benutzeravatar

» trüffelsucher » Beiträge: 12158 » Talkpoints: 172,49 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Zurück zu Garten & Pflanzen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^