Sollten Krankenkassen die HPV-Impfung für Jungen zahlen?

vom 11.09.2018, 08:35 Uhr

Die Kassenärztliche Vereinigung in Berlin und die AOK Nordost haben eine Vereinbarung getroffen, sodass die HPV-Schutzimpfung für Jungen - die bislang noch keine GKV-Leistung ist - von der AOK finanziert wird. Was haltet ihr von so einer Vereinbarung? Sollten Krankenkassen grundsätzlich für die HPV-Impfung für Jungen aufkommen (müssen) oder findet ihr, dass die Eltern das selbst finanzieren sollten? Sollten andere Krankenkassen dem Beispiel der AOK Nordost folgen?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 25030 » Talkpoints: 4,51 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Zurück zu Gesundheit & Beauty

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^