So viel sparen wollen, dass man nicht heizt?

vom 25.11.2021, 12:10 Uhr

Langsam wird es wieder kälter und da ich Zuhause eine kleine Frostbeule bin, habe ich die Heizung nun auch schon seit mehreren Wochen laufen. Nun habe ich mich vor ein paar Tagen mit einem Bekannten von mir unterhalten und er hat mir etwas erzählt, was mich ziemlich schockiert hat. Er heizt wohl nie, da es ihm zu teuer ist.

Wir haben uns dann auch darüber unterhalten, wie er das "aushält" und er sagte, dass er sowieso nur zum Schlafen Zuhause ist, da er viel arbeitet (Geld wäre also da) und dementsprechend ist es ihm die Investition nicht wert und er spart lieber. Er hat drei Decken, macht sich morgens vor der kalten Dusche eine Kanne Tee und trinkt diese dann zum Frühstück, um sich aufzuwärmen.

Am Wochenende zieht er sich auch Zuhause dick an, wenn er da nicht gerade unterwegs ist. Ich fand das total faszinierend und irgendwie schockierend zugleich, vor allem da er laut eigener Aussage gut verdient. Selbst wenn wir finanziell schlecht gestellt wären, würde ich wohl trotzdem heizen, weil ich selbst in der geheizten Wohnung mit dicken Klamotten hin und wieder mal friere.

Wie steht ihr dazu? Könntet ihr euch vorstellen aus Kostengründen nicht zu heizen? Habt ihr es vielleicht auch schon einmal getan? Falls ja, hattet ihr das Geld theoretisch zur Verfügung? Aus welchem Grund habt ihr euch dennoch dagegen entschieden?

» Wunschkonzert » Beiträge: 6766 » Talkpoints: 128,97 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Ich muss sagen, dass ich es zum Teil verstehen kann. Wenn ich arbeiten bin, dann arbeite ich deutschlandweit und pendle. Dadurch kann es sein, dass ich dann auch mal zehn Tage am Stück nicht daheim bin, weil ich in einer mit bereitgestellten Unterkunft schlafe, da heize ich dann natürlich. In meiner eigenen Wohnung zu Hause heize ich aber in der Zeit nicht beziehungsweise habe die Heizungen maximal auf 1 zu laufen, weil ich es nicht einsehe zu heizen, wenn sowieso keiner da ist.

Ich denke aber, dass mein Beispiel noch ein wenig anders ist. Wenn dein Nachbar täglich ein paar Stunden zu Hause ist, wenn auch nicht viel, dann würde ich trotzdem ein wenig heizen. Wenigstens auf 2, sodass es nicht komplett kalt in der Wohnung ist beziehungsweise die Heizung tagsüber auf 1 durchlaufen lassen. Denn ich frage mich hierbei auch, wie er das macht, wenn er mal lüftet. Wenn er nicht heizt und lüftet, dann kühlt seine Wohnung doch extrem schnell aus und wird auch nicht so schnell wieder warm?

» Hufeisen » Beiträge: 6003 » Talkpoints: 16,55 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Ich achte auch darauf, dass ich nicht zu viel heize. Ich friere aber auch nicht leicht. Im Schlafzimmer ist nie die Heizung an und im Wohnzimmer schalte ich sie ab, wenn es warm genug ist. Wenn ich nicht zuhause bin, ist die Heizung eh immer aus. Meine Wohnung liegt so günstig zwischen, über und unter anderen Wohnungen, dass die Nachbarn quasi für mich mit heizen. :D

Das Haus ist relativ neu und gut gedämmt. Außerdem gehen die Fenster von der Decke bis zum Boden und befinden sich im Wohnzimmer sowohl auf der Südseite als auch auf der Westseite. Manchmal ist es selbst im Winter bei Sonnenschein so warm, dass ich öfters mal die Fenster aufreiße. So kann ich mich jedes Jahr über eine fette Heizkostenrückzahlung freuen. Vielleicht lasse ich die Vorauszahlungen mal anpassen, aber wegen der niedrigen Zinsen lohnt sich der Aufwand nicht wirklich.

» blümchen » Beiträge: 3405 » Talkpoints: 21,45 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



In meiner Wohnung wäre es ziemlich ungemütlich im Winter, wenn ich nicht oder kaum heizen würde. Ich merke auch, dass ich rasch kränklich werde, wenn es zu kalt ist. Dann tendiere ich zu entzündeten Schleimhäuten und verstopfter Nase, außerdem bekomme ich oft Husten.

Für mich persönlich ist es durchaus wichtig und steigert meine Lebensqualität, wenn ich mich auch im Winter halbwegs wohl und gesund fühle. Dazu gehört aber auch eine einigermaßen warme Wohnung. Sparen kann ich auch an anderer Stelle.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 3385 » Talkpoints: 630,27 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^