Schwarz-Blau ab 2021 auch in Deutschland?

vom 03.02.2018, 22:19 Uhr

In Österreich hat es gerade geklappt, in vielen osteuropäischen Ländern ist es Alltag. Die Rede ist von einer rechten Regierung. Die FPÖ hat in Österreich eine jahrzehntelange Tradition. Die AfD ist gerade erst entstanden und hat noch nirgendwo Regierungsverantwortung. Haltet ihr es daher für möglich, dass es schon 2021 eine schwarz-blaue Regierung wie in Österreich geben könnte? Was könnte eine solche Regierung bewirken? Wer würde von ihr profitieren?

» Juri1877 » Beiträge: 5273 » Talkpoints: 10,81 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, dass es bereits 2021 eine solche Regierung geben wird. Vielmehr bin ich der Meinung, dass alle überzeugten AfD-Wähler jetzt schon so gewählt haben und sich einfach zu viele die keine konkrete Ansicht hatten zurückgehalten haben. Ich persönlich hoffe, dass das Wahlergebnis viele Nicht-Wähler wachgerüttelt hat und diese bei der nächsten Wahl ihr Kreuz setzen.

Eher kann ich mir hingegen vorstellen, dass das nächste Wahlergebnis wieder so unentschlossen ausfällt und daher eine Misch-Regierung aus Parteien mit so verschiedenen Ansichten entsteht, dass auch überhaupt nichts mehr bewirkt werden kann. Die Frage, wer von einer solchen Regierung profitieren würde, ist sicherlich eine Ansichtssache. In meinen Augen würde niemand davon profitieren, weil ich die Standpunkte der AfD für haltlos und absolut nicht durchdacht halte und sehr bezweifle, dass sie irgendwas erreichen würden, abgesehen von den meiner Meinung nach sehr veralteten Ansichten.

Allerdings haben überzeugte Wähler sicherlich das Gefühl, dass sie in irgendeiner Weise davon profitieren könnten, sei es einfach nur um deren Angstgefühle bezüglich ausländischen Mitbürgern zu besänftigen.

» bambi7 » Beiträge: 923 » Talkpoints: 1,29 » Auszeichnung für 500 Beiträge


In Anbetracht vieler Punkte aus dem Parteiprogramm der AFD und der bekannten Arbeitsweise der CDU/CSU würden wohl vornehmlich Gut- und Besserverdiener profitieren. Höhere Freigrenzen, niedrigere Steuersätze, weniger Bürokratie, Abschaffung ALG II. Als das würde zu aller erst und im größten Ausmaß denen nutzen, die jetzt schon zu den besser gestellten Bürgern in unserem Land zählen. Beim Studieren des AFD-Parteiprogramms auf Bundes- und Landesebene, habe ich nur wenige Punkte gelesen, die sich massiv von den Versprechungen der etablierten Parteien unterscheiden und deutlich den sozial schwachen Bürgern entgegen kommen.

Aber abgesehen davon, halte ich so ein Bündnis in 3 Jahren für Utopie. Ich denke eher die AFD wird bis dahin wieder auf unter 10 Prozentpunkte fallen und keine Regierungsverantwortung übernehmen.

» Klehmchen » Beiträge: 3751 » Talkpoints: 289,48 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Also wenn man aktuell sieht, wie an der Tafel die Deutschen verdrängt werden oder es immer mehr Straftaten von Flüchtlingen gibt, sehe ich sehr gute Chancen für die AfD. Immerhin zeigen die Umfragen schon mal in die richtige Richtung. Mit der SPD und CDU geht es stetig bergab. Dagegen steigt die Zustimmung zur AfD.

» Juri1877 » Beiträge: 5273 » Talkpoints: 10,81 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Eine schwarz-blaue Regierung in Deutschland halte ich für das Jahr 2021 für nicht realistisch. Denn gerade die AfD muss ja erst einmal ankommen in der Bundespolitik und hat da gegenüber den langetablierten Parteien schon einige Defizite. Schaut man sich im Vergleich dazu mal die Grünen an, so hat es ja bei denen immerhin auch 18 Jahre gedauert, bis diese erstmals Regierungsverantwortung übernommen haben.

» Herr Krawuttke » Beiträge: 238 » Talkpoints: 1,96 » Auszeichnung für 100 Beiträge


In Frankreich hat Macron mit seiner Bewegung gleich den Sieg erreicht. Schließlich sind wir Deutsche doch besonders weltoffen und tolerant. Ich habe die Herrschaften bei den Grünen oder auch der Linken gesehen und die AfD hat da eindeutig das bessere Personal.

» Juri1877 » Beiträge: 5273 » Talkpoints: 10,81 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Also erstens ist der Herr Macron in Frankreich ja nun gerade nicht nationalistisch und zeigt damit, dass selbst in dem sonst so patriotischen Frankreich nicht alle die Zukunft im Nationalismus und Protektionismus sehen.

Zum anderen würde mich jetzt mal konkret interessieren, wer dieses angeblich so viele bessere Personal bei der AFD ist. Kannst du mal ganz klar Namen nennen und uns erzählen, warum diese Personen soviel besser sind? Oder ist das jetzt wieder nur eine leere Worthülse?

» Klehmchen » Beiträge: 3751 » Talkpoints: 289,48 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Vor allem ist denen von der AfD inzwischen klar, dass man seine Ziele nur in der Regierung erreichen kann. Da wächst alles viel schneller zusammen als bei den Grünen oder der LINKEN. Außerdem ist der Druck hier auch wesentlich größer. Es gibt immer mehr Hiobsbotschaften mit Flüchtlingen und anderen Ausländern und eine Lösung ist nicht in Sicht.

» Juri1877 » Beiträge: 5273 » Talkpoints: 10,81 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Danke Juri, also wie immer kannst du keine Fakten bringen. Nicht mal einen haltlosen Namen hast du geschafft in den Raum zu werfen. Stattdessen einfach nur wieder krude Thesen, die fernab jeder Realität sind.

Im Gegensatz zur AfD haben die Grünen schon auf Bundesebene mitregiert, genauso wie auf Landesebene. Hier stellen sie sogar einen Ministerpräsidenten, genauso wie übrigens auch die Linke das tut. Das die AfD irgendwo bisher trotz grundsätzlich ausreichender Wahlergebnisse sich irgendwo überhaupt angeboten hat mitzuregieren wäre mir neu.

Dabei ist man doch eigentlich im Bundestag stärkste Oppositionskraft und hat im Landtag Sachsen-Anhalt zum Beispiel mehr als 20 Prozent der Stimmen erreicht. Das hätte für eine Schwarz-Blaue Koalition schon 2016 locker gereicht. Passiert ist aber nichts und koalieren will noch heute keiner mit der AfD in Sachsen-Anhalt und die Landtagsfraktion der AfD selbst macht auch keine großen Anstalten regieren zu wollen.

» Klehmchen » Beiträge: 3751 » Talkpoints: 289,48 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Klemchen will sowieso nur gegen die AfD wettern. Gerade in Sachsen und Sachsen-Anhalt hat die AfD aus dem Stand heraus ein Ergebnis über 20 Prozent geholt. Das soll ihr mal einer nachmachen. Warum versucht Seehofer denn, mit markigen Sprüchen den starken Mann zu spielen. Er hat doch nicht Angst vor den Grünen oder der SPD bei der nächsten Landtagswahl in Bayern. Die Stimmung steht auf Blau und die Blauen haben eine sehr passable Mannschaft, die auch Entscheidungen treffen und Kompromisse schließen kann.

» Juri1877 » Beiträge: 5273 » Talkpoints: 10,81 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Zurück zu Politik & Gesetz

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^