Rosins Heldenküche - Kandidat Brian

vom 24.01.2022, 02:18 Uhr

Einer von zehn Kandidaten bei Rosins Heldenküche ist Brian. Er ist 25 Jahre alt. Nachdem Brian mit sieben Jahren ins Heim kam, geriet er immer mehr auf die schiefe Bahn und in den Drogensumpf. Aus diesem hat er sich dann aber auch selbst wieder herausgeholt und einen Entzug mit anschließender Therapie gemacht. Aktuell arbeitet er an seinem Realschulabschluss. Die Liebe zum Kochen hat er in der Therapie entdeckt.

Brian fiel bereits am zweiten Tag negativ auf, indem er einfach nicht erschien. Frank Rosin suchte ihn zu Hause auf, aber er öffnete ihm nicht und ging auch nicht ans Telefon. Allerdings erschien er am nächsten Tag wieder und entschuldigte sich. Seitdem war er immer pünktlich und fiel viel durch gute Leistung auf. In der zweiten Folge gewann er den begehrten Praktikumsplatz und durfte in einem Restaurant von Frank Rosin ein Praktikum machen, wo er gute Leistung gezeigt hat.

Mir fiel Brian vor allem auch durch sein Organisationstalent auf. Wenn er eine Aufgabenstellung begriffen hat, dann ist er selbstständig in der Lage, zu erkennen, was er wie machen muss. Außerdem war ich beeindruckt von seinem guten Benehmen. Das mag sich etwas seltsam anhören, aber beim Praktikum durfte er mit Frank Rosin im Gastraum das gerade zubereitete Dessert verkosten, und er wusste unter anderem, wie die Serviette zum Schluss auf den Teller gelegt wird und dergleichen.

Positiv fiel mir auch auf, dass er scheinbar wirklich begriffen hat, wie er mit der Sucht umgehen muss und wie er clean bleibt. Das hat er so verinnerlicht, dass er seiner Mitstreiterin Pia versuchte begreiflich zu machen, wie sie wiederum den Hebel in ihrer Sucht umlegen könnte. Er beeindruckt mich unter anderem mit seiner guten Ausdrucksweise. In der dritten Sendung fiel er dann kurz negativ auf bei einem Disput mit Rosin, der dann aber schnell beigelegt werden konnte. Allerdings konnte ich seine Seite dort auch besser verstehen als die von Rosin.

Ich selbst sehe sehr gute Chancen, dass Brian einen der Ausbildungsplätze bekommt. Wenn man von dem einen Mal absieht, wo er nicht erschien, war er immer pünktlich, fällt durch seine Ordnungsliebe auf und durch seine große Auffassungsgabe. Außerdem habe ich den Eindruck, dass er es unbedingt schaffen will. Da kann er sich dann auch sogar selbst zur Ordnung rufen, wenn er merkt, dass er gerade ein bisschen aneckt.

Was haltet Ihr on Brian? Traut Ihr ihm zu, dass er durchhält? Wünscht Ihr ihm, dass er es schafft? Oder glaubt Ihr, dass er doch wieder in alte Gewohnheiten fällt und eventuell sogar wieder zu den Drogen greift?

» SonjaB » Beiträge: 2529 » Talkpoints: 48,54 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Tja, da hat Brian wohl auf den letzten Metern seine Disziplin bzgl. Pünktlichkeit wieder verloren. Wie sagt man so schön "Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben" bzw. in dem Fall dann Frank Rosin. Seine zahlreichen Chancen vom Sternekoch hatte er in der Finalshow dann wohl endgültig verbraten. Rosin erklärte Brian nämlich, dass das Finale ohne ihn statt findet, wenn er es nicht schafft pünktlich zu erscheinen. Schade für Brian, ich denke nämlich auch, dass er eigentlich gute Chancen gehabt hätte einen Ausbildungsplatz zu bekommen.

» EngelmitHerz » Beiträge: 2995 » Talkpoints: 64,69 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Brian war für mich eigentlich der Kandidat, bei dem ich ganz sicher war, dass er einen Ausbildungsplatz erhält. Er hat sich so toll entwickelt! Wenn ich ehrlich bin, dann konnte ich den Rausschmiss nicht verstehen. Pia ist gefühlt jeden zweiten Tag zu spät gekommen und hatte die dämlichsten Ausreden dafür. Und sie bekam den "Mami-Bonus", obwohl ihre Kinder gar nicht bei ihr lebten, sie sich anscheinend auch gar nicht um sie kümmerte, sondern höchstens für ihre Ausreden benutzte.

Und Brian hat sich über mehrere Wochen toll entwickelt, hat sich gesteigert, hat durchweg eine Leistung auf dem für dieses Bootcamp höchsten Niveau abgeliefert und macht einen kleinen Fehler, der jedem Menschen einfach mal passieren kann: Er kommt ein paar Minuten zu spät! Ein paar Minuten nur, die Erklärung für die anderen hatte ja noch nicht einmal angefangen! Und nur deswegen soll plötzlich alles für die Katz gewesen sein?

Ich fand das mehr als unfair! Das ganze sollte ein Sozialprojekt sein! Ein Projekt, wo Menschen mit einem schwierigen Hintergrund eine Chance gegeben wird! Da kann ich es nicht verstehen, dass Pia, die mehrere Stunden zu spät oder auch gar nicht kommt, eine Chance nach der anderen gegeben wird als "Belohnung" für dumme Ausreden und Patzigkeit, und Brian nicht mal verziehen wird, wenn er nach mehreren Wochen, wo er sich keinen Fehler erlaubt hat, dass er ein paar wenige Minuten zu spät kommt! :twisted:

Tut mir Leid, aber da hat sich für mich nur wieder gezeigt, dass ein Frank Rosin absolut keine Ahnung von Personalführung hat oder von Empathie oder sozialem Verhalten. Das war absolut unverhältnismäßig! Das hat Brian einfach nicht verdient! Ich habe leider nicht herausbekommen, wie es mit Brian danach weiter ging. Aber ich hoffe, dass ihn das nicht so stark heruntergezogen hat, dass er in alte Verhaltensmuster gefallen ist. Ich hoffe, dass jemand gesehen hat, was in ihm steckt und ihm eine ehrliche Chance gegeben hat!

» SonjaB » Beiträge: 2529 » Talkpoints: 48,54 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^