Reise-Newcomer 2020: Montenegro und Albanien

vom 26.01.2020, 19:09 Uhr

Als Newcomer nennt die FTI-Sprecherin - Angela Winter - zwei Länder die man nicht unbedingt als Urlaubsziel auf dem Schirm hat. Montenegro mit seinem Geheimtipp-Charakter und modernen Luxushotels sowie Albanien welches mit 170 Kilometern Naturstrand und 240 Sonnentagen pro Jahr punktet.

Montenegro
Montenegro hat zwei internationale Flughäfen: in der Hafenstadt Tivat und in der Hauptstadt Podgorica. Tivat ist zu empfehlen wenn man vorwiegend einen Badeurlaub an der Küste machen möchte. Der Flughafen Podgorica eignet sich wenn man das Land erkunden will. Vor Ort empfiehlt sich hierzu ein Mietwagen. Als besonders sehenswert sind hier der Durmitor Montenegros beschrieben. Dies ist ein gut 1.800 Quadratkilometer umfassendes Naturgebiet mit vergleichsweise wenig Tourismus. Action erfährt man wohl. Aktion bekommt man bei einer Bootstour auf dem längsten Fluss Montenegros - der Tara. Diese fließt durch die tiefste Schlucht Europas - tiefer sei nur der Grand Canyon.

Albanien
Die Albanische Riviera ist laut dem Reisemagazin eine der letzten unverbauten Küsten am europäischen Mittelmeer. Am besten erkundest man diese mit einem Mietwagen. Die Straßen entlang der Küste sind nicht nur wegen der engen Kurven ein kleines Abenteuer - es erinnert vieles Italien. Nur eben ohne die Massen an Touristen. Wer lieber die traditionelle albanische Bauweise - statt moderner Strandhotels - sehen will der fährt nach Gjirokastra, der Stadt der tausend Stufen. Die Stadt gehört zum Unesco-Weltkulturerbe und liegt vor einem spektakulären Bergpanorama.

Was haltet ihr von den Newcomern der Reisetrends 2020? Hättet ihr Interesse an einem Urlaub in Albanien oder Montenegro? Wart ihr eventuell schon einmal in einem dieser Länder?

» EngelmitHerz » Beiträge: 1132 » Talkpoints: 79,98 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich bin noch in keinem der beiden Länder gewesen, obwohl es mich schon interessieren würde. Insbesondere Albanien steht eigentlich schon länger auf der Liste der Länder, die ich gern einmal besuchen würde, weil mich die Geschichte des Landes und die Entwicklung der letzten Jahre interessiert. Ich würde mir gern mal ansehen, wie sich beispielsweise Städte wie Durres und Tirana inzwischen entwickelt haben. Leider ist die Infrastruktur wohl nach wie vor recht schwach ausgebaut, und es gibt anscheinend nur wenige gute Straßen. Auch das Eisenbahnnetz ist nur noch rudimentär vorhanden und steht leider nicht vor Verbesserungsmaßnahmen, sondern eher vor der endgültigen Stilllegung.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2058 » Talkpoints: 429,25 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ich war auch noch nicht in den beiden Ländern, finde aber durchaus, dass das einen Versuch wert ist. Das sind wirklich Länder, die ich persönlich auch nicht mit irgendetwas verbinden kann, die ich nicht auf dem Schirm habe, weil ich auch keinen kenne, der da mal Urlaub gemacht hat. Wobei ich auch nicht wirklich viel davon halte, wenn man irgendwelchen Trends folgt. Man sollte schon selber schauen, was man sehen will und was nicht.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40945 » Talkpoints: 54,23 » Auszeichnung für 40000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^