Nach Kündigung ein Abschlussgespräch erwarten?

vom 24.05.2019, 19:17 Uhr

Eine Kollegin meines Partners hat nach wenigen Monaten ihre Stelle in seinem Betrieb gekündigt. Sie war noch innerhalb der Probezeit. Jedenfalls hat sie sich darüber beschwert, dass der Chef sie nicht mal zum Abschlussgespräch gebeten hätte, da sie ihm gerne die Gründe hierfür erläutert hätte, warum sie eben gehen möchte.

Es scheint aber so gar kein Interesse an ihrer Sichtweise da zu sein - vermutlich, weil sie vorher nicht versucht hat, was zu ändern und ihre Unzufriedenheit mitzuteilen oder weil sie eben so kurz da war. Erwartet ihr nach einer Kündigung immer ein Abschlussgespräch mit dem Chef oder findet ihr das unnötig? Welche Erfahrungen habt ihr in dieser Hinsicht machen können?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Ich würde nie im Leben erwarten, dass ein Chef Interesse daran hat zu hören, warum man gekündigt hat. In der Probezeit ist das eine legitime Sache und daher finde ich nicht, dass es da eines Gespräches bedarf und man miteinander reden müsste. Da nimmt sich wohl auch einer zu wichtig. Wenn man Verbesserungsvorschläge hat, dann sollte man die so im Alltag ansprechen und gut ist. Man sollte nicht nach einer Kündigung in der Probezeit denken, dass es irgendwen interessiert warum dies passiert ist.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40340 » Talkpoints: 2,65 » Auszeichnung für 40000 Beiträge


Ich glaube es kommt immer darauf an, wie sehr man schon in das Team integriert war und wer gekündigt hat. Wenn man als Chef einen guten Überblick über seine Mitarbeiter hat und da jetzt jemand einfach kündigt, der sich sehr gut integriert hat und wo man dann davon ausgegangen wäre, dass der noch lange bleibt, dann werden sicherlich viele Chefs schon ein Abschlussgespräch führen.

Aber wenn man jetzt eh eher nur der Mitläufer war oder das Unternehmen so groß ist, dass es kaum auffällt, dass da jemand nicht mehr kommt, kann man wohl auch kaum davon ausgehen, dass da noch ein Gespräch stattfindet.

Auch so denke ich ist es jetzt nicht völlig aus der Welt, wenn bei Kündigungen in der Probezeit keine Abschlussgespräche geführt werden. Da werden wohl einfach die meisten Chefs davon ausgehen, dass es halt nicht gepasst hat oder sich jemand da etwas anderes vorgestellt hat und das war es dann auch.

» Klehmchen » Beiträge: 4652 » Talkpoints: 697,59 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Zurück zu Beruf & Bildung

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^