Mit Haferflocken dem Magen etwas Gutes tun?

vom 14.03.2019, 09:28 Uhr

Ein Bekannter hat immer wieder Probleme mit dem Magen und auch häufiger mal Magenschleimhautentzündungen. Er meinte, dass er immer Instant-Haferflocken in etwas warmen Wasser oder Multivitaminsaft auflöst. Er würde daraus einen trinkbaren Brei mischen. Dieser würde seinem Magen durchaus gut tun und seine Beschwerden lindern.

Kann man mit Haferflocken durchaus dem Magen etwas Gutes tun? Habt ihr da auch Erfahrungen gemacht? Nimmt man da am besten Schmelzflocken oder Instantflocken? Normale Haferflocken sind sicherlich schwerer verdaulich, oder? Was bewirken der Haferbrei im Magen, dass die Beschwerden gelindert werden?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32251 » Talkpoints: 0,17 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Haferflocken sind tatsächlich sehr gesund für den Magen. Bei Magenbeschwerden oder einer Gastritis sind sie sicher ein gute Idee. Aber es hängt auch davon ab, wie man sie zubereitet. Mit Milch sollte man sie nicht mischen, da Milch bei einem gereizten Magen eher kontraproduktiv ist. Fruchtsaft würde ich wegen der Säure auch eher meiden. Die Variante mit warmen Wasser ist daher tatsächlich die bekömmlichste. Ich verwende auch immer zarte Haferflocken oder die Instantversion.

» Cappuccino » Beiträge: 3798 » Talkpoints: 3,88 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ich denke nicht, dass man das pauschalisieren kann. Ich habe kürzlich mit meiner Schwiegermutter über das Thema gesprochen und sie meinte, dass sie von Haferflocken Sodbrennen bekommt und dass das Zeug ihrem Magen so gar nicht gut tut. Jeder Mensch ist anders und das sollte man bei so etwas immer berücksichtigen.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33057 » Talkpoints: -0,08 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Zurück zu Gesundheit & Beauty

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^