Kartoffeln lieber nicht schälen?

vom 22.02.2021, 10:38 Uhr

Kartoffeln sind immer noch eine der wichtigsten Hauptzutaten in deutschen Küchen. Um sie Essbar zu machen, werden sie entweder gekocht, gebraten, gedünstet oder gebacken. Sehr viele Menschen schälen die Kartoffeln jedoch vor der Zubereitung. Es gibt nun Leute die sagen, dass man sie lieber nicht schälen sollte da sonst sehr viele Nährstoffe verloren gehen könnten.

Ist da etwas dran, sollte man Kartoffeln lieber nicht schälen und sie lieber nur abwaschen und ansonsten so belassen wie sie sind oder wäre euch das beim Zubereiten und Essen zu unhygienisch aufgrund von Schmutzresten, welche an der Schale haften könnten? Wie sieht es mit Pestizide aus, werden Kartoffeln gespritzt und wenn ja, verflüchtigen sich Diese beim Kochen aus der Schale?

» Nebula » Beiträge: 2206 » Talkpoints: 25,39 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich mache das nie. Einerseits habe ich das mit den Nährstoffen auch schon gelesen. Aber dann hat es vor allem praktische Gründe: Nach dem Kochen kann man die Schale einfach so ratzfatz abziehen. Warum also die Mühe mit dem wesentlich zeitraubenderen Schälen machen?

Über Pestizide habe ich noch nie nachgedacht; selbst wenn die Kartoffeln gespritzt sind, die Schale kommt doch sowieso ab. Ich glaub auch nicht, dass das so gemeint ist, dass die Leute die Kartoffeln mit Schale essen.

» Paulie » Beiträge: 445 » Talkpoints: 51,78 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich hätte nicht gedacht, dass ich jemals das Prinzip von Pellkartoffeln erklären müsste. Das Schöne an Kartoffeln sind ja die unterschiedlichsten Zubereitungsarten, und manchmal muss man sie dafür vor dem Kochen schälen, manchmal danach und die ganz jungen "neuen Kartoffeln" oder auch Folienkartoffeln o. ä. schält man gar nicht. Bis jetzt ist wahrscheinlich noch niemand an ungeschälten Kartoffeln gestorben.

Bei mir hängt es ganz schlicht davon ab, ob ich Pellkartoffeln oder z. B. Kartoffelpüree zubereiten möchte, ob ich die Knollen vorher häute oder nicht. Mit einem Sparschäler geht es sogar bei mir recht flott und glücklicherweise lebe ich nicht in Kriegszeiten, wo es hieß "Schäl nicht so dick, das kann man alles essen!"

Und natürlich wasche ich die verdammten Dinger, bevor ich sie ins Kochwasser werfe. So viel gesunden Menschenverstand kann ich gerade noch zusammenkratzen, dass ich keinen Ackerboden auf dem Teller haben möchte. Das knirscht immer so zwischen den Zähnen.

» Gerbera » Beiträge: 9460 » Talkpoints: 1,64 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Es kommt doch sehr auf die Zubereitung an, ob man sie schält oder nicht. Ich finde es nun aber auch nicht besonders empfehlenswert die Schale mit zu essen. Die sollte man schon irgendwie abmachen. Selbst bei Pellkartoffeln macht man sie ja ab. Daher kommt es letztendlich nur drauf an, wann man die ab macht und welches Gericht man zubereitet.

Reinigt man die Kartoffel richtig, wird man auch keine Schadstoffe im Essen haben. Beim Obst sitzen die meistens Nährstoffe direkt unter der Schale, daher hätte man die wahrscheinlich auch noch bei der Kartoffel dran. Ich würde deswegen aber mein Essverhalten deswegen nicht ändern, nur weil es vielleicht anders gesünder wäre.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 44246 » Talkpoints: 46,19 » Auszeichnung für 44000 Beiträge



Ich selbst war nie ein Fan davon, die Schale bei den Kartoffeln mitzuessen. Meiner Meinung nach hat das zum einen sehr viel mit Faulheit zu tun und andererseits mit diesem seltsamen Trend, alles immer mit Schale zu essen, weil ja direkt unterhalb der Schale angeblich ja so viele Vitamine sitzen. Die Leute zitieren diesen Satz immer bis zum Erbrechen, ohne mal nachzudenken! Die würden wohl sogar bei Kokosnüssen die Schale mitessen!

Gerade bei Kartoffeln sollte man die Schale nicht mitessen! Das liegt zum einen daran, dass bei Kartoffeln direkt unter der Schale meist ein Gift zu finden ist. Wer es genauer nachlesen möchte, um welches Gift es sich handelt, kann es hier nachlesen. Erwachsene überstehen es meistens unbeschadet. Bei Kindern könnte es dagegen gefährlich werden.

» SonjaB » Beiträge: 1827 » Talkpoints: 0,66 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^