Immer Gastgeschenke bereiten, wenn man Gäste einlädt?

vom 30.12.2016, 09:11 Uhr

Ich muss sagen, dass ich schon ganz gerne mal Gäste empfange, die ich dann bewirten kann. Ich mag es, wenn ich dafür kochen oder backen kann und eben den Tisch schon herrichten kann. Allerdings habe ich es eigentlich noch nie so gemacht, dass ich dann noch spezielle Gastgeschenke vorbereitet habe. Meist handelt es sich um Familie oder enge Freunde die dann zu Besuch kommen und bei denen es nicht üblich ist, Gastgeschenke zu machen.

Allerdings habe ich eine Freundin, die schon großen Wert auf solche Gastgeschenke zu legen scheint. Bei ihr findet man immer eine Kleinigkeit an seinem Platz. So sind es manchmal ein kleines Tütchen mit selbstgemachten Pralinen oder auch mal selbstgebackene Plätzchen. Ich finde es eine schöne Geste, aber als ein Muss betrachte ich das nicht.

Solche Gastgeschenke kenne ich daher eher von Hochzeiten, bei denen es dann schon mal ein bisschen Schokolade oder ein paar Hochzeitsmandeln im Säckchen gibt. Kennt ihr es, dass man auch zu einfachen Einladungen Gastgeschenke reicht? Handhabt ihr das immer so, wenn ihr Gäste erwartet? Oder findet ihr das auch als eher nicht notwendig?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32246 » Talkpoints: -0,17 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Bei Hochzeiten sind solche kleinen Gastgeschenke sicherlich ganz schick. Immerhin freuen sich Braut und Bräutigam über jeden Besucher, der nach einer Einladung gekommen ist.

Wenn allerdings Gäste nach Hause kommen, finde ich diese Gastgeschenke nicht nötig. Sie sind zwar eine nette Geste, aber man bekocht die Gäste meistens oder backt einen Kuchen und kocht Kaffee. Das sollte meiner Meinung nach reichen, ein kleines Gastgeschenk wäre zwar nicht unangebracht, aber auch nicht nötig.

Im Endeffekt finde ich, würden solche Gastgeschenke bei größeren Anlässen eher passen, auch wenn sie dort kein Muss sind. Keiner wird den Gastgeber verteufeln, wenn er so etwas nicht vorbereitet. Wenn deine Freundin allerdings darauf besteht, solche Geschenke vorzubereiten, wäre es sehr aufmerksam, so etwas auch zu machen, wenn sie bei dir eingeladen ist.

» Krutzi » Beiträge: 58 » Talkpoints: 23,68 »


Ich mache das nicht immer, aber manchmal passt das ganz gut. Bei mir ist das ähnlich wie bei deiner Freundin - ich verschenke selbst gemachte Kleinigkeiten, nichts Großes oder Teures. Letztes Jahr hatten wir zum Adventsmenü eingeladen und da hatte ich für jeden Gast eine Verpackung aus einem Pappbecher gebastelt und mit Plätzchen gefüllt. Da hat von jeder Sorte gerade mal ein Plätzchen rein gepasst, aber alle haben sich darüber total gefreut.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25525 » Talkpoints: 135,56 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Ich merke schon manchmal, dass ich nicht ganz so gutbürgerlich groß geworden bin. :wink: Oder aber die Ansprüche an Gastfreundschaft sind seit meinem Elternhaus erheblich gestiegen. Jedenfalls kenne ich Gastgeschenke nur von Pinterest und aus dem Fernsehen.

In meinem sozialen Umfeld ist es eher Sitte, dass die Gäste dem Gastgeber eine Kleinigkeit mitbringen. Schließlich macht es einen Haufen Arbeit, Außenstehende in den eigenen vier Wänden zu bekochen, mit Kaffee und Kuchen zu versorgen und zu bespaßen, da finde ich eine kleine Aufmerksamkeit durchaus angebracht.

Umgekehrt würde ich mich über ein Gastgeschenk natürlich freuen, aber es beileibe nicht erwarten oder voraussetzen. Schließlich bekomme ich Obdach und je nach Anlass Kuchen oder ein ausgewachsenes Buffet vorgesetzt. Ich finde, dass damit den Grundsätzen der Gastfreundschaft Genüge getan ist.

Genauso befremdlich finde ich übrigens auch die sogenannten "Mitgebsel" bei Kindergeburtstagen. Es ist nicht so, dass ich den Kindern den Plastikmüll nicht gönne, aber mir gefällt es generell nicht so gut, wenn soziale Anlässe in erster Linie auf dem Austausch materieller Güter basieren, und Kinder den Eindruck bekommen, es gäbe schon eine extra Belohnung nur fürs Auftauchen und Bespaßt werden.

» Gerbera » Beiträge: 9142 » Talkpoints: 2,69 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Wir haben das zu unserer Hochzeit gemacht, aber wie du es schon erklärt hast ist es da ja auch normal und da bekommt man ja auch etwas von den Gästen geschenkt, was in der Regel einen hohen Wert hat. Bei normalen Besuchen würde ich das nie im Leben machen. Immerhin bekommt man ja immer mal Besuch und da würde ich es nicht einsehen immer etwas vorbereiten zu müssen, was die Person dann mitnehmen kann.

Ich denke auch nicht, dass man ein schlechter Gastgeber ist nur weil man keine Geschenke für die Gäste hat. In der Regel gibt man sich doch mit allem Mühe und hat dann auch etwas zu Essen oder zu Trinken für die Gäste da und das sollte schon ausreichend sein.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42549 » Talkpoints: 29,19 » Auszeichnung für 42000 Beiträge


Ramones hat geschrieben:Wir haben das zu unserer Hochzeit gemacht, aber wie du es schon erklärt hast ist es da ja auch normal

Ich bin in meinem Leben bestimmt schon bei über 30 Hochzeiten gewesen und bei keiner einzigen Hochzeit war es der Fall, dass man als Gast ein Gastgeschenk vom Brautpaar höchstpersönlich bekommen hat. Mir erschließt sich also nicht, wie du darauf kommst, dass ein derartiges Verhalten "normale" sein soll. Nur weil du das gemacht hast und das mal im us-amerikanischen Fernsehen aufgeschnappt hast oder wie?

Ich finde Gastgeschenke grundsätzlich nicht normal und mir fehlt dafür einfach das Verständnis. Der Gastgeber hat so schon genug Aufwand, alles für die Gäste herzurichten. Das fängt bei Hygiene und Sauberkeit an und zieht sich durch bis hin zum Unterhaltungsprogramm, Essen und Getränke. Warum sollte er den Gästen dann noch mal Geschenke hinterher werfen?

Ich kenne das eher so, dass man dem Gastgeber etwas mitbringt als Dankeschön für seine Mühe und den ganzen Aufwand. Das ist für mich selbstverständlich als Geste der Anerkennung, auch wenn das nicht überall gebräuchlich ist.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: -0,47 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Ich habe es auch noch nicht erlebt, dass ich bei einer Einladung ein kleines Gastgeschenk bekomme, weder bei Hochzeiten, noch runden Geburtstagen oder Jubiläen. Die Geschenke wurden nur von den Gästen mitgebracht, was ich auch als normal betrachte.

Es scheint mir eine nette Geste zu sein, wenn kein „Muss“ dahinter steht. Wie ich las, wurden solche Gastgebergeschenke selbst gefertigt und das wiederum finde ich gut. Das muss beim Gast gut ankommen, wenn man sich seinetwegen die Arbeit gemacht hat. Es ist auf jeden Fall besser, als ihm gekaufte Pralinen, Plätzchen oder was auch immer in die Serviette oder auf den Teller zu legen.

Bei der nächsten Einladung werde ich das mal ausprobieren und aufpassen, wie das ankommt. Ich schätze, dass sich Erstaunen breitmachen wird.

» Cid » Beiträge: 20031 » Talkpoints: 0,14 » Auszeichnung für 20000 Beiträge



Ich kenne es auch eher so, dass man als Gast dem Gastgeber eine Kleinigkeit mitbringt und nicht umgekehrt noch etwas bekommt. Sicher kann es bei einer größeren Feier schon mal sein, dass man Gastgeschenke bekommt, aber auch dabei finde ich es nicht wirklich üblich. Bei einem normalen Treffen, wenn man eben kocht und dafür Gäste einlädt, finde ich es aber schon etwas übertrieben, wenn man dann den Gästen noch Geschenke macht.

» Barbara Ann » Beiträge: 28382 » Talkpoints: 54,62 » Auszeichnung für 28000 Beiträge


Selbst auf Hochzeiten ist das nicht das normale, dass an jedem Platz dann etwas steht oder man vom Brautpaar etwas überreicht bekommt. Warum Ramones hier von sich auf alle anderen schließt, kann ich ebenfalls nicht nachvollziehen. Ich war in meinem Leben sicherlich schon auf 50 Hochzeiten wenn nicht gar mehr, solche Gastgeschenke gab es 1-2 mal und ansonsten nicht. Für die teuren Geschenke die man dem Brautpaar gemacht hat, gab es im Anschluss nach der Hochzeit einige Tage oder Wochen später eine Dankeskarte und das war es. Normal ist das jedenfalls nicht, auch wenn sie es hier als das normalste auf der Welt verkaufen möchte.

Gastgeschenke habe ich bei Gästen auch eigentlich nicht. Es sei denn, es ist Kindergeburtstag hier angesagt. Dann bekommt jedes Kind beim gehen eine Tüte in die Hand gedrückt, in der Pixi Bücher, Stifte, Stempel, Süßigkeiten und solche kleinen Dinge eben sind. Als Dank, dass sie da waren und meinem Kind einen schönen Nachmittag und eine schöne Geburtstagsfeier beschert haben. Auch bei anderen Einladungen habe ich noch nie ein Gastgeschenk am Platz gefunden wie es Nelchen beschrieben hatte, und somit wohl alles andere als normal und viele machen sich diesen Aufwand eben nicht. Zuverlässig kenne ich es eben nur von Kindergeburtstagen.

Benutzeravatar

» Sorae » Beiträge: 19473 » Talkpoints: 10,53 » Auszeichnung für 19000 Beiträge


Das mit den Gastgeschenken kenne ich auch eher nur aus dem Fernsehen oder von diversen Internetseiten. Selbst erlebt habe ich das aber noch nie. Ich habe noch nie Gastgeschenke bekommen, wenn ich irgendwo zu Besuch oder zu Gast war, auch auf Hochzeiten nicht. Selbst habe ich solche Geschenke auch noch nicht verschenkt.

Für mich ist das auch nicht nötig. Wenn man Gäste einlädt und diese bewirtet, macht man sich doch unter Umständen genug Arbeit, Kosten und Aufwand damit. Da müssen es meiner Meinung nach nicht auch noch irgendwelche Geschenke sein. Man kann den Gästen ja gerne irgendwelche Essensreste einpacken, wenn noch genug Kuchen und Kartoffelsalat da ist, aber richtige Geschenke finde ich im Normalfall übertrieben. Bei sehr großen Feiern oder Hochzeiten kann man sich das ja noch überlegen, aber so im Alltag würde ich das auf keinen Fall machen.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34170 » Talkpoints: 2,41 » Auszeichnung für 34000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^