Hausaufgaben mit oder ohne Hilfe besser?

vom 02.09.2018, 17:41 Uhr

Grundschüler soll Selbstständigkeit beigebracht werden und so möchten die Lehrer, dass die Grundschüler tatsächlich ihre Hausaufgaben ohne Begleitung erledigen. Anders herum erwartet aber wiederum die weiterführende allgemeinbildende Schule, dass die Hausaufgaben von älteren Schülern kontrolliert und gegebenenfalls korrigiert werden.

Wie ist es nun richtig und auch wichtig? Wie handhabt Ihr es bei Euren Kindern? Woher kommen diese gegensätzlichen Ansätze? Plädiert Ihr eher für richtige Hausaufgaben oder für Selbstständigkeit mit dem Lerneffekt der eigenen Verantwortung?

Benutzeravatar

» *steph* » Beiträge: 18518 » Talkpoints: 47,69 » Auszeichnung für 18000 Beiträge



Meine Kinder sind noch nicht in dem Alter, aber ehrlich gesagt ist es doch wirklich nicht gerade leicht für die Eltern. Immerhin ist die eigene Schulzeit dann meistens schon eine ganze Weile her und das Ganze verändert sich ja auch. So gibt es dann verschiedene Rechenwege und Schreibweisen der Worte. Leicht stelle ich es mir da nicht vor immer alles richtig zu kontrollieren und zu erklären.

Natürlich ist es schön, wenn man nachschaut, was die Kinder so machen und lernen, aber wenn man wirklich helfen will, muss man da sicherlich von Anfang an dranbleiben. Dennoch müssen die Kinder Hausaufgaben auch alleine versuchen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 41549 » Talkpoints: 11,22 » Auszeichnung für 41000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^