Habt ihr außergewöhnliche Haustiere?

vom 13.10.2019, 19:54 Uhr

Viele haben ja sehr gerne Haustiere. Dabei sind wohl Hunde und Katzen die häufigsten Haustiere. Ein Freund meines Sohnes hat erzählt, dass er als Haustiere Ameisen hat. Bislang habe ich noch niemanden gekannt, der Ameisen als Haustiere hat. Ich wusste nicht einmal, dass man diese Tiere auch als Haustiere haben kann.

Habt ihr selber auch Haustiere, die eher ungewöhnlich sind? Wobei hier natürlich nicht ganz eindeutig definierbar ist, wann ein Haustier eher ungewöhnlich ist, aber das kann ja jeder nach seinem eigenen Empfinden beurteilen. Wie kam es dazu, dass ihr ein eher ausgefallenes Haustier habt?

Benutzeravatar

» tournesol » Beiträge: 7710 » Talkpoints: 28,75 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ich selber hatte bisher nur "normale" Haustiere. In meinem Fall waren es Wellensittiche und ein Hund. Mein Cousin hingegen hatte Ratten, das fand ich schon wirklich sehr außergewöhnlich und für mich persönlich auch nicht sonderlich ansprechend, zumal die bei ihm in der Küche untergebracht waren, auch wenn diese sehr groß war fand ich das nicht so toll. Mein anderer Cousin hatte Rennmäuse, die hatte ich bis dato auch noch nicht gesehen und fand das auch außergewöhnlich. Mein Mann hatte vor der Beziehung zu mir einen Chinchilla, sicherlich auch kein Tier was jeder hat.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 46093 » Talkpoints: 8,36 » Auszeichnung für 46000 Beiträge


Wir haben eine Katze und einen Kater, die ja nun zu den normalen Haustieren zählen. Zudem haben wir einen weißen Schäferhund, den viele nicht kennen. Als wir die Rasse entdeckt haben, waren wir sofort begeistert. Den Schäferhund an sich kennen so gut wie alle Menschen. Den weißen Schweizer Schäferhund jedoch nur wenige. Sie haben noch einen ganz geraden Rücken und somit wenig Probleme mit Erbkrankheiten. Wir sind schon sehr oft angesprochen worden, ob unser Hund ein Wolf ist.

Neben diesen normalen Haustieren haben wir aber auch ein Chamäleon und zwei Bartagamen. Wobei Bartagamen nun schon sehr bekannt sind und öfter gehalten werden. Chamäleons hingegen werden weniger als Haustier gehalten. Ich habe auch schon Käferlarven gehalten und deren Entwicklungsstufen bis zum Käfer beobachtet. Das war sehr interessant und spannend zu sehen. Leider leben diese Käfer nicht sehr lange. Es gibt aber einige Menschen die Käfer halten und Züchten.

» Ela123 » Beiträge: 848 » Talkpoints: 2,77 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ameisen, oh ja! Ich hatte auch schon eine Ameisenfarm. Ganz typisch ein Kunststoffformicarium einer bekannten amerikanischen Marke. So richtig artgerecht fand ich das nicht und nach intensiverer Beschäftigung mit dem Thema habe ich die Haltung umgestellt. Allerdings habe ich die Ameisenhaltung mittlerweile wieder aufgegeben. Spaß gemacht hat es trotzdem, die emsigen Tiere bei der Arbeit zu beobachten. Man konnte in dem Formicarium ganz toll dabei zusehen, wie sie ihre Gänge anlegen.

Ansonsten hatte ich einmal eine Kröte. Das finde ich auch schon recht ungewöhnlich. Wir haben sie als Kinder gefunden und im Glauben sie zu retten mitgenommen, weil ihr ein Teil eines Vorderbeins fehlte. Das hat die Kröte aber anscheinend gar nicht beeinträchtigt. Sie hatte ein Terrarium und ich habe mich intensiv um sie gekümmert, leider lebte sie nur etwa zwei Jahre in meiner Obhut.

Benutzeravatar

» olisykes91 » Beiträge: 5356 » Talkpoints: 21,70 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^