Gesundheitswerbespots vor den Nachrichten extrem nervig?

vom 03.12.2022, 12:28 Uhr

Seit längerer Zeit laufen sowohl auf der ARD als auch am ORF vor den Nachrichten laufend eigenwillige Werbespots zu Kijimea, Neraldin, Dulcolax und ähnlichem. Abgesehen davon, dass ich dank der Werbespots diese Produkte gar nicht kaufen will, schalte ich entweder schnell um oder drehe den Ton ab?

Findet Ihr die Gesundheitswerbespots vor den Nachrichten auch extrem nervig? Wie reagiert Ihr darauf? Sollte man diese Werbespots reduzieren oder passen sie gut in die heutige Zeit?

» celles » Beiträge: 8619 » Talkpoints: 44,94 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Ich habe schon einmal erlebt, dass im Radio Werbespots direkt vom Nachrichtensprecher vorgelesen werden. Das ist dann nicht sofort als Werbung erkennbar, da man es schließlich nicht erwartet, dass ein Nachrichtensprecher Werbung vorliest. Im Werbespot wurde eine Webseite beworben, die mit Augenheilkunde zu tun hat.

Ich finde diese Art von Werbung zu aufdringlich, Nachrichten sollten meiner Meinung nach nicht mit Werbung ergänzt werden.

Leider scheint dieses Modell erfolgreich zu sein. Nachrichten werden nun mal von vielen Menschen gehört oder gesehen. Wenn nur einer von Tausend auf die Werbung reagiert, dann ist das schon ein Erfolg und bringt dem Werbetreibenden möglicherweise guten Umsatz.

Aber es gibt zur Zeit wirklich dringlichere Probleme, daher versuche ich die Werbung einfach zu ignorieren.

» kengi » Beiträge: 870 » Talkpoints: 12,49 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^