Für kurzfristige Besuche immer Kuchen im Haus haben?

vom 05.10.2020, 11:17 Uhr

Ich habe mir gestern das erste Mal in diesem Jahr einen Stollen beim Lidl gekauft. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich früher immer einen haltbaren oder eingefrorenen Kuchen im Haus hatte, um überraschenden Besuch bewirten zu können. In den letzten Jahren war mir das aber nicht mehr wichtig, weil ich direkt in meiner Nachbarschaft eine Bäckerei habe, die auch sonntags geöffnet hat.

Habt ihr immer Kuchen für überraschende oder kurzfristige Besuche im Haus? Welche Kuchen eignen sich dafür besonders? Backt ihr vielleicht für solche Eventualitäten selber und friert den Kuchen dann ein?

» blümchen » Beiträge: 1728 » Talkpoints: 43,81 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich habe ehrlich gesagt keinen Kuchen da, wenn spontan jemand vorbeikommen würde. Wenn sich jemand noch für den selben Tag ankündigt, habe ich aber alles da um einen zu machen und wenn das nicht gehen sollte, würde ich eben etwas anderes backen, da ist eigentlich immer etwas da. Ich finde es auch gar nicht schlimm, wenn man nicht immer etwas da ist. So ein Kuchen dauert in der Herstellung ja auch nicht ewig und daher würde ich das dann einfach frisch machen. Spontan vor der Tür stehen finde ich eh nicht so toll und daher meldet sich mein Umfeld auch so, dass man noch einen Kuchen backen kann. Bäcker wäre in der Not aber auch vor Ort.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 43201 » Talkpoints: 3,52 » Auszeichnung für 43000 Beiträge


Ich esse zwar eigentlich sehr gerne Kuchen, genieße diesen aber wirklich eher selten mal an einem gemütlichen Nachmittag im Café oder eben auf Feierlichkeiten. Zuhause habe ich so gut wie nie welchen da und backe auch nur alle paar Monate mal, da mein Freund und ich alleine wohnen und einen ganzen Kuchen gar nicht zu zweit in absehbarer Zeit schaffen. Ich friere Kuchen auch eigentlich nicht gerne ein, da ich doch finde, dass er dadurch an Geschmack verliert. Dementsprechend kann ich auch nicht spontan ein Stück aus dem Hut zaubern, wenn ich Besuch bekomme. Wenn die Gäste sich aber ausreichend früh ankündigen, backe ich schonmal frisch etwas kleines.

Allerdings sind unsere Freunde und Bekannte auch keine Menschen, die auf einen üppig gedeckten Tisch bestehen, wenn sie vorbeikommen. Den meisten reicht ein Wasser oder ein einfacher Kaffee als Verpflegung, und ein paar Süßigkeiten, die man in einer Schüssel kredenzen kann, sind auch immer da. Damit war bisher auch jeder ausreichend zufrieden. Hat man gemeinsam doch Appetit auf Kuchen, geht man eben zusammen in ein Lokal, denn die Innenstadt ist fußläufig von unserer Wohnung gelegen. Kuchen vorzuhalten würde sich für die seltenen Anlässe, die sich dafür ergeben, einfach nicht lohnen.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7771 » Talkpoints: 870,98 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ich habe eine Tante, die das macht. Immer mehrere Sorten Kuchen in der Gefriertruhe von diesem bekannten Anbieter, Kaffee, den sie selber gar nicht trinkt und Laugenstangen zum Aufbacken falls der spontane Besuch noch zum Abendessen bleiben möchte.

Ganz ehrlich, ich finde es unangenehm da spontan zu Besuch zu kommen weil ich nicht möchte, dass jemand so einen Aufwand betreibt wenn ich mich kurzfristig ankündige. Ich brauche nichts zu essen und ich trinke das, was eben da ist, wenns sein muss auch Wasser aus dem Wasserhahn. Ich bin ja da um die Person zu sehen.

Aus dem Grund gibt es bei mir auch nichts, was immer bereit gehalten wird falls Besuch kommen sollte. Irgendwas zu Essen habe ich immer da, das muss reichen. Und wenn ein Besucher unbedingt Kuchen essen will kann er ja selber auch was mitbringen, was viele auch machen.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25750 » Talkpoints: 36,51 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Nein, ich habe nicht immer Kuchen da für den Spontanbesuch, wobei ich dazu sagen muss, dass sich unser Besuch in der Regel mindestens zwei / drei Stunden vorher ankündigt, da ich oft unterwegs bin oder in der Arbeit und es somit für viele einfach nicht von Erfolg gekrönt wäre, wenn sie einfach an der Wohnungstüre klingeln würden.

Zutaten für Muffins oder einen einfachen Rührkuchen hab ich eigentlich immer zu Hause, sodass sich da in der Regel ganz unkompliziert improvisieren bzw. etwas zaubern lässt. Meistens haben wir aber auch ein paar Kekse oder Knabbereien im Haus, sodass ein ganzer Kuchen gar nicht von Nöten ist. Abgesehen davon erwartet das der Großteil unseres Besuches auch gar nicht, dass wir da eine große Bewirtung auffahren. Eigentlich ist jeder schon mit einer Tasse Kaffee oder Tee zufrieden.

» EngelmitHerz » Beiträge: 2578 » Talkpoints: 17,18 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ich mag Fertigkuchen überhaupt nicht mehr und auch die eingefrorenen Leckereien sprechen mich überhaupt nicht an. Meine Oma selig hatte schon ein legendäres Händchen dafür, Nahrungsmittel immer so ein bisschen zu überlagern oder schlecht verpackt in den Kühlschrank zu stopfen oder erst dann einzufrieren, wenn sie schon nicht mehr ganz top waren, und davon bin ich auch nach Jahrzehnten gepflegt geheilt. Bei mir gibt es außer der berühmten Tiefkühlpizza nur TK-Zutaten wie Gemüse, aber fertiges Essen finde ich eingefroren oder eingeschweißt nur noch eklig.

Außerdem finden Spontanbesuche bei mir nicht statt. Alle Leute, die zu mir zu Besuch kommen könnten, müssen sich die Zeit wegen Job, Familie oder sonstigen Verpflichtungen erst einmal freischaufeln, und dann ergibt es sich logisch, den Termin mit mir auch abzuklären. Es wäre ja blöd, wenn jemand extra die Kinderlein eintütet oder den Schwiegertiger aktiviert oder früher Feierabend macht, um dann bei mir vor verschlossener Tür zu stehen, weil ich akkurat dann Überstunden mache. Und wenn ich vorher Bescheid weiß, sause ich noch schnell zum Bäcker und besorge tagesfrischen Kuchen, der nicht komisch schmeckt, oder wir treffen uns gleich im Café.

» Gerbera » Beiträge: 9241 » Talkpoints: 2,84 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Spontanen Besuch bekomme ich eigentlich nie. Der Besuch hat sich bei uns immer einige Wochen oder zumindest einige Tage vorher angekündigt. Von daher war da auch immer genügend Zeit, um noch in Ruhe etwas einzukaufen oder sogar auch selbst Kuchen zu backen. Da ich nicht glaube, dass sich daran in Zukunft so schnell etwas ändern wird und spontaner Besuch nach wie vor eher eine absolute Seltenheit da sein wird, werde ich auch wie jetzt auch keinen Kuchen im Haus haben.

Und auch wenn sich jemand so spontan ankündigen sollte, dann hat er eben Pech gehabt. Jemand kann ja schlecht am Sonntag ankündigen, dass er in einer Stunde vor der Tür stehen wird und dann noch einen frischen Kuchen erwarten. Natürlich würde ich dann trotzdem schauen, einige Snacks oder sogar eine kleine Mahlzeit auf den Tisch zu bringen, aber ich würde mir da keinen Stress machen.

Zur Not findet man ja immer Bäckereien, die auch sonntags geöffnet haben. Da ich inmitten einer Großstadt wohne, sollte das kein Problem sein. Und da ich direkt neben einer Tankstelle wohne, könnte ich da sonst noch ein paar Kekse oder sogar einen tiefgekühlten Kuchen kaufen. Ansonsten kann man den Besuch ja auch einfach auf einen Spaziergang mitnehmen und dann gemeinsam in ein Café einkehren, wo man dann zusammen Kaffee und Kuchen genießt.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34336 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^