Freitagsdemos der Schulschwänzer in den Ferien

vom 21.03.2019, 13:03 Uhr

Unsere lieben Kleinen mutieren ja gerade zu fanatischen Klimaschützern und gehen Freitags lieber auf der Straße demonstrieren als im Klassenzimmer etwas zu lernen. Nur ein Schelm würde denken, dass die Jugend nur einfach keinen Bock auf Unterricht hat. Selbst in meiner kleinen Stadt (30.000 Einwohner) gab es letzten Freitag eine Großdemo mit 1000 Schülern.

Die nächste Demo soll jetzt aber in den Ferien stattfinden. Erwartet ihr, dass die kleinen Protestler auch in den Ferien auf die Straße gehen anstatt bis 11 in den Puppen zu liegen? Wie denkt ihr darüber? Meint es unsere Jugend wirklich ernst oder will man nur Schule schwänzen?

» Sternenbande » Beiträge: 1742 » Talkpoints: 67,59 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich hoffe, dass es nicht nur ist um einen freien Tag zu bekommen. Wir brauchen Jugendliche, die sich wirklich für die Sache einsetzen. Schließlich ist ihre Zukunft gefährdet. Es würde super sein, wenn in den Ferien die Jugendlichen auch so auf die Straße gehen und der Trend bis dahin nicht schon abgeschwächt ist.

Interessanterweise habe ich bei unserer 100.000 Personen Stadt noch keine Freitagsdemos zum Klimaschutz gesehen. Frage mich woran das liegt. In Wien gab es diese sehr wohl. Weiter so, mehr Aufmerksamkeit auf dieses Thema ist sicher nicht schlecht. Doch nicht einfach die Verantwortung abgeben., sondern aktiv etwas tun.

Finde auch nicht, dass dies wirklich schwänzen ist. Das ist praktische politische Bildung. Wir haben ein Recht drauf zu Demonstrieren, freie Meinungsäußerung etc. Natürlich wenn alles angekündigt ist. Es gibt nichts besseres als den Aktivismus der Jugendlichen zu fördern und sie anzuregen diese in die Praxis umzusetzen. Ideal sollte so etwas mit einem Projekt ergänzt werden, wo die Jugendlichen beispielsweise den Müll hinter sich aufräumen, wenn sie im Wald ihre Partys machen. :-)

» TinaPe » Beiträge: 391 » Talkpoints: 70,72 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Die Schüler können ja von mir aus demonstrieren wie sie wollen, aber ich würde diese Demos auch auf die Nachmittage, Wochenenden oder in die Ferien verlegen. Da könnte man ja mal sehen, wie viele dann noch kommen. Ich frage mich ja sowieso, wen die Schüler denn mit ihrer Schulschwänzerei strafen wollen, denn ihnen fehlt doch dann der Lehrstoff und ich glaube kaum, dass man dann von Schulseite her, mal ein oder mehrere Augen zudrückt, wenn es dann mit den Noten bergab geht.

» bregenz » Beiträge: 130 » Talkpoints: 1,02 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Zurück zu Aktuelles

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^
cron