Flaschenpfand sparen und sich etwas Besonderes kaufen

vom 20.01.2019, 08:32 Uhr

Ich habe mir früher als Studentin mal einen Spaß daraus gemacht, mein Pfand aufzuheben und zu beobachten, wie viel Geld ich nach z. B. 2 oder 4 Wochen auf diese Art und Weise zusammenbekomme, aber das war eher ein Experiment aus Interesse als der Versuch, relevant zu sparen und mir dafür etwas bestimmtes zu gönnen. Noch dazu war die angehäufte Menge an PET-Flaschen, Dosen und Glas einfach irgendwann so sperrig, dass es genervt hat, das Zeug so lange in der Wohnung zu haben.

Heutzutage nehme ich das gesammelte Pfand deswegen bei jedem Einkauf ganz automatisch mit und lasse den Bon mit dem Einkaufswert verrechnen. So spare ich mir zum einen einen zusätzlichen Gang und zum anderen die lästigen Pfandhaufen in der Küche.

Wenn ich mir wirklich mal etwas besonderes ersparen will, dann lege ich eher gezielt Geld dafür beiseite oder warte ein besonderes Ereignis ab, zu dem ich mir das Wunschprodukt gönne. Auch habe ich kein Problem damit, ab und an einfach ohne Grund und langes Sparen darauf etwas mitzunehmen, das hochwertiger und teurer ist, wenn ich wirklich mal große Lust darauf habe.

Das mache ich schließlich nicht bei jedem Einkauf und sorge dafür, dass sich die Investitionen im Rahmen halten. Aber ein Eis an einem schönen Sommertag kann man sich meiner Meinung nach auch erlauben, ohne dafür lange Pfand zu sammeln.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6498 » Talkpoints: 818,45 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^