Bei Kater aufgrund Salzverlust Appetit auf Deftiges?

vom 16.05.2018, 20:56 Uhr

Ich hatte schon lange keinen Kater mehr, wobei das bei mir aber durchaus auch schon vorkam. Im Gegensatz zu vielen anderen Leuten hatte ich da immer richtig viel Appetit und Hunger. Bei mir war es nie so, dass ich dann nicht essen konnte oder wollte. Stattdessen hatte ich sogar richtig Lust auf sehr üppiges Essen, Pizza, Burger und solche Gerichte.

Ich habe nun gehört, dass es gar nicht so unüblich ist, verkatert viel Hunger zu haben und vor allem Lust auf üppiges Essen. So soll sich der Körper die ausgespülten Salze wieder zurückholen, weshalb es nicht unbedingt schlecht sein soll, den Gelüsten nachzugehen. Ist das bei euch auch so oder habt ihr eher wenig Appetit, wenn ihr verkatert seid?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 29324 » Talkpoints: 310,44 » Auszeichnung für 29000 Beiträge



Ich muss gestehen, dass wenn ich einen Kater habe auch immer hunger auf etwas Deftiges habe. Ob es nun der Rollmops ist oder andere entsprechende salzige Speisen. Ich habe wirklich auf sehr vieles dann Hunger, aber am besten ging es mir den nächsten Tag immer, wenn ich mal eine Sprite getrunken habe, etwas Vitamine in Form von Obst & Co zu mir genommen habe, dann war der Kater meist mit einer leichten Brühe weg.

Ich habe mir aufgrund vieler Katererfahrungen, selbst bei wenig Alkoholkonsum einige Dinge im Vorfeld angewöhnt. Ich trinke immer mal wieder Wasser während einer Partytour. Immer wieder und durchaus auch mal 1-2 Liter in der Zeit, damit ich nur ein klein wenig den Wasserhaushalt regulieren kann. Wenn ich daheim bin, trinke ich oftmals auch ein Glas Wasser und ein Glas Saft. Je nach Laune aber dann auch diese Brausetabletten mit Vitamine, Eisen usw.

Seit ich so in etwa agiere, habe ich eigentlich keinen Kater mehr oder maximal fühle ich mich geschlaucht, wenn ich dann Obst oder auch diese Brausetabletten mit Mineralien zu mir nehme, geht es eigentlich recht schnell wieder und ich bin fit. Wichtig ist bei mir aber eines, ich muss pennen, bevor es hell wird, weil sonst mein ganzer Rhythmus sogar betrunken kaputt geht und das schlaucht mich auch nüchtern, als habe ich die Nacht durchgesoffen.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 3747 » Talkpoints: 56,77 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Wahrscheinlich ist es auch bei dieser Frage so, dass sie je nach Individuum unterschiedlich zu beantworten ist. Ich selbst kann keine Erfahrungen beisteuern, da ich weder Alkohol trinke und jemals im Leben einen Kater hatte. Bei Freunden und Bekannten habe ich aber durchaus auch abweichendes Verhalten nach dem Ausschlafen des Rauchs bemerkt.

Einigen war am Folgetag durchgehend übel und sie konnten an feste Nahrung gar nicht denken. Da war man teilweise schon froh, wenn irgendwann am Nachmittag mal eine dünne Suppe reinging und drin blieb, und ich finde es auch nachvollziehbar, dass einem der Appetit fehlt, wenn ständig Brechreiz vorhanden ist. Andere Leute sind aber regelrecht über ihren Kühlschrank hergefallen, sobald sie wieder im Vollbesitz ihrer körperlichen und geistigen Kräfte waren, und haben gegessen, als hätten sie wochenlang gehungert.

Zumindest biochemisch lässt sich ein starker Appetit nach Alkoholkonsum dadurch teilweise erklären, dass Alkohol bekanntermaßen die körpereigene Gluconeogenese, also die Bereitstellung von schnell verfügbarem Traubenzucker als Energiequelle, in der Leber beeinträchtigt. Demnach sind Unterzuckerungszustände unter Alkoholeinfluss nicht selten. Diese gehen bekanntermaßen mit einem Heißhungergefühl einher. Allerdings sollte sich dieses nicht primär auf salzhaltige Speisen richten, sondern eher übergreifend sein. Aber wahrscheinlich nimmt auch das jeder Mensch anders wahr.

» MaximumEntropy » Beiträge: 4626 » Talkpoints: 923,76 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^