Aus welchen Flüssigkeiten stellt ihr Eiswürfel her?

vom 01.08.2020, 22:46 Uhr

Eine meiner Kollegin lebt in einem Single-Haushalt. Dennoch öffnet sie gerne mal eine Flasche Wein oder Bier, Saft oder auch eine Dose RedBull. Natürlich trinkt sie viele dieser Getränke nicht auf einmal bzw. an einem Tag leer und hat dann auch an den Folgetagen nicht unbedingt immer Lust den Rest des Inhaltes zu trinken.

Sie hat sich deshalb angewöhnt die Getränkereste einfach in eine Eiswürfel-Silikonform zu geben und diverse Eiswürfel herzustellen. Je nach Flüssigkeitsart nutzt sie diese dann für diverse Gelegenheiten. Wein- und Saft-Eiswürfel gibt sie zum Beispiel einfach in ein Glas mit Mineralwasser, RedBull-Eiswürfel kommen in Cola oder auch Wodka und Bier-Eiswürfel werden mit Zitronenlimo gemischt oder landen dann auch mal in einer Bratensoße.

Neben diesen Getränken handhabt sie das auch so mit Soßen bzw. Brühe so. Durch die relativ kleine gefrorene Würfelgröße kann sie die recht gut portionieren und je nach Bedarf verwenden. Sie hat inzwischen ein ganzes Gefrierfach voller diverser Eiswürfelbeutel und ist wirklich ganz begeistert von ihrer Idee der "Resteverwertung".

Welche Flüssigkeiten - außer Wasser - friert ihr zu Eiswürfeln ein? Wofür nutzt ihr diese gefrorenen Eiswürfel dann am Liebsten? Wie findet ihr die Idee dieser "Resteverwertung"?

» EngelmitHerz » Beiträge: 2286 » Talkpoints: 44,75 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Gehört habe ich schon öfter davon, dass Leute diverse Getränke und Flüssigkeiten zu Eiswürfeln machen und diese dann beispielsweise zum Aufpeppen ihrer Drinks oder zum Kochen verwenden, aber selber habe ich das noch nicht gemacht. Ich habe lediglich, wie viele andere Kinder auch, früher eigenes Eis am Stiel mit Hilfe entsprechender Plastik- oder Silikonformen aus Orangen-, Apfel- und sonstigem Fruchtsaft gemacht.

Prinzipiell ist die Idee natürlich nicht verkehrt, und wenn man die Würfel im Nachhinein tatsächlich verwendet und so Lebensmittelreste retten kann, bin ich in jedem Fall dafür. Ich könnte mir das ganze vielleicht tatsächlich als alternativen Verwendungszweck für alkoholische Getränke vorstellen, denn diese trinken mein Freund und ich selber nicht und haben sie nur mal für Gäste im Haus, wo es natürlich schon vorkommt, dass eine angebrochene Weinflasche einfach stehenbleibt. Den Wein einzufrieren und dann später für Soßen und Backwaren zu nutzen, wäre eigentlich ganz clever und einfach. Säfte und Softdrinks hingegen trinkt mein Freund schnell genug leer, und diese müsste ich schon extra zu diesem Zweck vermehrt kaufen, worin ich eher weniger Sinn sehe.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7528 » Talkpoints: 948,58 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Man kann natürlich alles einfrieren und in diese Würfelform bringen. Das ist natürlich, wenn man kleine Mengen braucht, wirklich praktisch. Ich finde allerdings, dass es bei Getränken nur wenig Sinn macht. Diese kann man ja auch auf andere Art und Weise vorher kühlen und braucht nicht unbedingt Eiswürfel dafür. Diese kann man mit Saft sicherlich gut für die Optik nehmen in Getränken. Ich benutze sie aber wirklich nur für Wasser. Saft trinken meine Kinder nicht und so ist das eher etwas für uns Erwachsene und da kann man ja durchaus mal einen Eiswürfel in ein Getränk packen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42401 » Talkpoints: 75,92 » Auszeichnung für 42000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^