Auf was bei einer Hundekrankenversicherung achten?

vom 09.08.2020, 21:32 Uhr

Bei einem jungen Hund lohnt sich wahrscheinlich eine Hundekrankenversicherung. Angeblich bekommt man sie schon ab ca. 40 Euro im Monat mit allem Drum und Dran, auch mit Operationen. Ich habe mich interessehalber mal ein wenig informiert. Die Modalitäten sind fast komplizierter als beim Menschen. Der Tarif hängt zum Beispiel nicht nur vom Alter des Tiers, sondern auch von der Rasse ab.

Besitzt ihr eine Hundekrankenversicherung? Auf welche Punkte im sogenannten Kleingedruckten muss man besonders achten? Zahlt die Versicherung auch für Operationen, die sie für aussichtslos hält? Der Hund meines Bruders ist zum Beispiel dreimal am Krebs operiert worden, bevor er sich dann doch entschlossen hat, dass es keinen Sinn mehr macht. Sie hatten allerdings keine Versicherung, sondern haben das selber bezahlt.

» blümchen » Beiträge: 1556 » Talkpoints: 42,52 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^