Auf Eichstrich beim Glas im Restaurant achten?

vom 03.12.2015, 22:49 Uhr

In vielen Restaurants gibt es Gläser mit einem Eichstrich. Das ist eigentlich auch korrekt so, denn die Gäste sollten überprüfen können, ob sie so viel Getränk bekommen haben, wie sie bestellt haben. Wer eine 0,2l Cola bestellt hat, der sollte auf seinem Glas auch sehen können, das 0,2l enthalten sind.

Mitunter kommt es aber auch vor, dass man deutlich weniger Getränk bekommt und der Flüssigkeitspegel unter dem Eichstrich liegt. Damit wollen die Restaurants Geld sparen. Auch kommt es vor das man seine Cola mit Eiswürfeln bekommt und der Flüssigkeitspegel dem Eichstrich entspricht. Das ist nicht korrekt, weil das Getränk ohne Zusätze bis zum Eichstrich reichen sollte und erst dann dürfen Eiswürfel und andere Zusätze hinzu.

Achtet ihr bei einem Besuch im Restaurant oder einer Bar darauf, dass ihr so viel Getränk bekommt, wie ihr bestellt habt? Würdet ihr euch beschweren, wenn euer Getränk noch deutlich unter dem Eichstrich liegt oder der Eichstrich nur durch Zugabe von Eis, Zitrone und anderen Dingen erreicht werden konnte? Oder belasst ihr es dabei, da ihr keinen Ärger wollt?

» Crispin » Beiträge: 14936 » Talkpoints: 6,93 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Crispin hat geschrieben:Würdet ihr euch beschweren, wenn euer Getränk noch deutlich unter dem Eichstrich liegt oder der Eichstrich nur durch Zugabe von Eis, Zitrone und anderen Dingen erreicht werden konnte?

Wenn das Lokal überfüllt ist und der Kellner praktisch keine Zeit hat, wird eine Beschwerde nicht viel bringen. Wenn es eher ruhig zugeht, kann man dem Kellner seine Beobachtung mitteilen.

Crispin hat geschrieben:Oder belasst ihr es dabei, da ihr keinen Ärger wollt?

Angst vor "Ärger" spielt wohl eher keine Rolle. Was für "Ärger" sollte das auch geben? Wenn es einen sehr stört, dann ist das einfach ein Zeichen, diese Gaststätte oder das Lokal in Zukunft zu meiden. Ebenso kann man sich dann auch das Trinkgeld sparen. Auf der anderen Seite kann ein zu forsches Beschweren dazu führen, dass der Kellner anbietet, das Glas nachzufüllen aber für die "Beschwerde" in der Küche ins Glas spukt. Was auch keine schöne Vorstellung ist. ;-)

» derpunkt » Beiträge: 9829 » Talkpoints: 354,73 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Ich achte da nicht drauf und habe das noch nie gemacht. Mal ehrlich - wer würde sich denn in einem Restaurant beschweren, weil die Cola den Eichstrich um zwei Millimeter nicht erreicht? Man bekommt ja immer ein volles Glas und ob es nun ein Schluck mehr oder weniger ist, macht dann ja auch keinen Unterschied. Mag ja sein, dass es ärgerlich ist, aber ich fände es peinlich, mich wegen so etwas zu beschweren.

Wenn man schon in ein Restaurant geht, sollte man auch nicht so sehr geizen und es auch nicht so genau nehmen, wie ich finde. Wenn man es sich schon leisten kann essen zu gehen, dann wird man auch nicht arm davon, wenn man nun einen Schluck Cola weniger im Glas hat als eigentlich drin sein sollte. Getränke im Restaurant sind ja aber generell überteuert und da muss man sich einfach damit abfinden, dass man immer günstiger wegkommt, wann man sich sein Getränk im Supermarkt kauft.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 29767 » Talkpoints: 126,70 » Auszeichnung für 29000 Beiträge



Ich schenke dem Eichstrich im Alltag auch keine große Beachtung und kenne auch genug Lokale, in denen Gläser ohne so einen Aufdruck für die Getränke ausgegeben werden. Außerdem ist mir durchaus klar, dass in Restaurants bei den Getränken ohne Ende getrickst und abgezockt wird, sodass ich dafür nicht auch noch eine messbare Bestätigung brauche.

Gaststätten machen mit den Getränken nun mal einen Großteil ihres Umsatzes - denn wer sich überhaupt setzen will, muss zumindest einen Drink bestellen. Im Sommer füllen sich Außenterrassen alleine durch durstige Passanten, und beim Essengehen gibt es auch kaum Menschen, die nicht zumindest noch ein Wasser dazu bestellen, um die Speisen herunterspülen zu können. Bei größeren Gruppen und längeren Abenden werden aus einem Getränk pro Person meistens sowieso zwei, drei oder vier, und daher bauen die Lokale genau darauf und schlagen saftig auf die Preise auf beziehungsweise schenken kleine Getränke in fast schon lächerlichen Größen wie 200 mL aus. Landen dann noch Eiswürfel und Zitronenscheiben in der Cola oder Sprite, kann man sich auch mit gesundem Menschenverstand ausrechnen, dass der reine Flüssigkeitspegel vielleicht bei 150 mL liegt.

Schlimmer ist es noch bei Cocktails, wo die Zutaten durch den Alkohol zum Teil wirklich teuer sind. Da wird gerne mit Fruchtsäften oder Wasser gestreckt und durch Sirups oder Zucker über den Geschmacksverlust hinweggetäuscht. Das halbe Glas wird mit Eiswürfeln vollgestopft, und kunstvolle Dekoration lenkt von all diesen Aktionen gekonnt ab. Würde ich mich also jedes Mal beschweren, wenn mir ein getrickstes Getränk gereicht wird, bräuchte ich gar keine Bars mehr zu besuchen und könnte mir meine Drinks nur noch zuhause mischen. Um trotzdem schöne Abende zu genießen, sehe ich darüber hinweg, bestelle aber auch meistens bewusst nur ein Glas und bleibe bei Softdrinks beim klassischen Wasser und bei Cocktails (auch aufgrund meiner Alkoholkarenz) bei den Drivers, die ohnehin nur aus Fruchtsaft bestehen.

» MaximumEntropy » Beiträge: 5023 » Talkpoints: 851,96 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Vermutlich schlägt hier wieder meine schwäbisch-knauserige Herkunft durch, aber ich achte durchaus darauf, ob mein Glas im Restaurant auch ordentlich gefüllt ist und würde im Zweifelsfall auch nicht davor zurückschrecken, den Pegelstand zu reklamieren.

Der Eichstrich ist ja nicht zur Verzierung da, sondern um Betrug zu verhindern. Wenn der Wirt bei zehn Mass Bier jeweils zehn Prozent einsparen kann, weil die Gäste auf "die paar Millimeter" nichts geben, haben sie ihm quasi eine Mass geschenkt. Gerade bei Volksfesten oder ähnlichen Anlässen läppert sich das schon ganz gewaltig, zumal da in meiner schönen Heimat die Bierpreise oft nicht zu verachten sind.

Bei 0,2 Litern Mineralwasser ist der Unterschied dagegen natürlich weder preislich noch durst mäßig wirklich relevant, aber mir zumindest geht es ums Prinzip. Restaurants machen mit Getränken den Großteil ihres Profits, also wieso sollte ich dem Wirt etwas schenken?

» Gerbera » Beiträge: 6807 » Talkpoints: 9,91 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^