Atemprobleme durch Duftkerzen - kennt ihr es?

vom 16.06.2021, 10:21 Uhr

In den letzten Monaten habe ich wieder meinen Spaß an Duftkerzen entdeckt und mittlerweile sind einige neue Exemplare bei mir eingezogen. Vor einigen Jahren hatte ich schon einmal eine Phase, in der ich mir viele Duftkerzen gekauft, diese habe ich aber mittlerweile alle erfolgreich aufgebraucht. Nun war letztens eine Freundin bei mir zu Besuch und hat beklagt, dass sie ganz arge Atemprobleme bekommt, wenn sie sich in dem Raum aufhält, in dem meine Duftkerzen brennen.

Ich habe die Kerze daraufhin natürlich ausgepustet und mache mir nun meine Gedanken darüber. Bisher habe ich noch nie etwas davon gehört und auch bei mir selber kann ich das nicht feststellen. Bei meiner Sammelbegeisterung vor ein paar Jahren waren lediglich ein paar wenige Kerzen dabei, die mir Kopfschmerzen bereitet haben, wenn ich den Duft zu lange eingeatmet habe, aber Atemprobleme sind bei mir Gott sei Dank noch nie aufgetreten.

Hattet ihr schon einmal mit Atemproblemen zu kämpfen, die durch Duftkerzen ausgelöst wurden? Falls ja, kennt ihr einen Trick, womit man die Kerzen trotzdem brennen kann ohne dass sie dafür sorgt, dass es euch schlecht geht? Oder hilft da nur, die Kerze einfach nicht anzuzünden?

» Wunschkonzert » Beiträge: 6613 » Talkpoints: 19,48 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Meine Mutter hat das bei manchen Kerzen auch, ich selber nicht. Ich denke, dass das einfach an Allergien und so weiter liegt. Duftkerzen sollen ja generell nicht so gut für die Atemwege sein, da sollte man generell nicht ständig welche anhaben. Wenn nun jemand aber eine Reaktion darauf zeigt, dann sollte man das nicht mehr weiter nutzen, die Kerze ausmachen und das Fenster aufmachen, damit der Geruch schnell weggeht. Ich würde das dann auch nicht noch mal anmachen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45458 » Talkpoints: 69,88 » Auszeichnung für 45000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^