Ab wann Muttersprache des neuen Partners erlernen?

vom 26.04.2020, 18:28 Uhr

Liebe hat ja keine Grenzen, vor allem auch keine Ländergrenzen. Deswegen kann es ja vorkommen, dass man sich in einen Menschen verliebt dessen Muttersprache man nicht spricht. Manchmal hat man das Glück das man zumindest schon eine gewisse Basis hat wie z.B. bei Englisch oder Französisch aber Russisch, Japanisch, Griechisch,Italienisch oder Spanisch etc. lernen ja die Wenigsten in der Schule.

Eine Bekannte hat seit ein paar Monaten einen norwegischen Freund und kann ein paar Wörter im Smalltalk-Bereich wie "Wie geht es dir?", "Ich liebe dich" etc. Ansonsten unterhält sie sich auf Englisch mit ihrem Partner. Während er gerade Deutsch lernt - da er auch hier wohnt - hat sie noch kein großes Interesse sich intensiver mit der norwegischen Sprache zu beschäftigen. Sie sagt, dass sie ja noch gar nicht weiß wie lange diese Beziehung anhalten wird und wenn sie ihren Partner bei einem Heimatbesuch begleiten würde dann könnte sie sich ja dann auch auf Englisch verständigen.

Hattet ihr schon einen fremdsprachigen Partner? Konntet ihr bereits seine Muttersprache oder habt ihr die erst während der Partnerschaft erlernt? Habt ihr erst die Entwicklung der Beziehung abgewartet oder habt ihr schon nach den ersten paar Wochen/Monaten Interesse an der Sprache gezeigt? Wie würdet ihr es handhaben wenn ihr einen fremdsprachigen Partner hättet?

» EngelmitHerz » Beiträge: 2615 » Talkpoints: 66,54 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich persönlich bin ohnehin sehr interessiert an Sprachen und fange schon an, Sprachbücher zu wälzen, wenn ich nur ein paar Wochen irgendwo in ein anderes Land reise. Deswegen würde ich sicher bei einem fremdsprachigen Partner ziemlich frühzeitig anfangen, die Sprache zu lernen. Für mich wäre das eine tolle Gelegenheit, tiefer in eine fremde Sprache einzusteigen und ich würde mich sehr gern damit beschäftigen. Ich glaube, ich würde dabei großen Ehrgeiz entwickeln, die Sprache möglichst gut zu erlernen.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 3146 » Talkpoints: 583,43 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Für mich ist Sprache sehr wichtig um sich kennenzulernen. Sicherlich, beide sprechen Englisch, aber sind wir mal ehrlich das Erlernen einer weiteren Sprache, auch noch vom einen Muttersprachler ist doch etwas, was man mitnehmen kann und selbst wenn man das scheinbar nicht mehr brauchen würde, kann man da immer noch Urlaub machen oder hat eben einfach mal eine Sprache mehr gelernt, was auch gut für das Gehirn ist.

Ich würde daher sofort damit starten, wenn sich die Gelegenheit bietet. Ich will diese Person ja kennenlernen und wenn man dann vielleicht auch noch Barrieren hat, weil einer Englisch eben nicht ganz so gut spricht, dann ist das doch okay die andere Sprache zu lernen. Wenn ich jemanden in mein Leben lassen will, dann heißt das für mich auch, dass ich das der Person auch angenehm gestalte und sie nicht ins kalte Wasser werfe. Man kann also auch durchaus mal Interesse zeigen, sich emotional öffnen und versuchen Sprachbarrieren zu beseitigen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45042 » Talkpoints: 18,84 » Auszeichnung für 45000 Beiträge



Ich würde sagen, sofort. Wenn ich jemanden aus einem anderen Land kennenlernte, mit dem eine Beziehung möglich wäre und auch schon beginnt, dann interessiert mich natürlich auch dessen kultureller Hintergrund und die Sprache. Es ist egal, ob die Beziehung hält oder nicht, schaden tut es nichts, eine andere Sprache, auch wenn nur rudimentär, kennenzulernen. Es gibt mittlerweile viele Möglichkeiten, Sprachen zu lernen. Man muss nicht sofort einen professionellen Kurs besuchen.

» blümchen » Beiträge: 2771 » Talkpoints: 14,08 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^