Sind Salzstangen kalorienreich und ungesund?

vom 25.04.2013, 22:29 Uhr
Meine Kinder essen sehr gerne Salzstangen. Nun meinte aber nun meine Mutter, dass diese Salzstangen viele Kalorien haben und sehr ungesund sind und ich sollte den Kindern keine Salzstangen mehr geben. Meine Kinder sind nicht dick. Aber dennoch möchte ich nicht unbedingt, dass sie sich Kalorienbomben einverleiben. Ich dachte eigentlich immer, dass es eine eher gesunde Leckerei ist und auf jeden Fall besser ist als eine Süßigkeit.

Was ist an Salzstangen so ungesund und wie viele Salzstangen kann man Kindern geben? Sollte man diese wirklich stark einschränken?
Nach oben
Benutzeravatar
» supermami » Beiträge: 2317 » Talkpoints: 4,00 »


Salzstangen sind bestimmt kalorienreicher als ein Apfel, aber gegenüber anderen Süßigkeiten sind sie sehr kalorienarm. Ungesund sind sie meines Wissens auch nicht, auch wenn es sein kann, dass deine Kinder durch das Salz vielleicht ein bisschen zu viel Salz im Körper haben. Um den vorzubeugen könntest du ihnen ab und zu Sesamstangen geben, die schmecken ähnlich und sind auch nicht ungesund.

Ein weiterer Grund, weswegen ich davon ausgehe, dass Salzstangen gesund sind, ist der, dass ich als Kind, wenn ich krank war, immer Salzstangen bekommen habe. Sie helfen gegen Übelkeit und beruhigen den Magen, somit können sie gar nicht so ungesund sein, wie deine Mutter meint.

Die einzige Möglichkeit, dass sie ungesund sein könnten, wäre, wenn deine Kinder sie nun übermäßig häufig und in großen Mengen essen würde. Aber wenn du ihnen jeden Tag ein paar gibst, sollten sie nicht ungesund sein und eher eine gesunde Alternative zu anderen Süßigkeiten wie Bonbons darstellen. :wink:
Nach oben
Benutzeravatar
» Fluffeltuch » Beiträge: 764 » Talkpoints: 0,90 »

Wenn man da mal an andere Süßigkeiten denkt, sind Salzstangen wohl noch ganz in Ordnung. Immerhin sind sie eigentlich recht Kalorienarm und enthalten eben nur viel Salz. Man sollte sie also nicht jeden Tag in großen Mengen geben, weil zu viel Salz für den Körper nicht gut ist, aber sonst sehe ich da keine Probleme. Zu viel Zucker ist ja auch nicht gut und ich denke, dass andere Sachen da schlechter für deine Kinder wären. An deiner Stelle würde ich generell darauf achten, dass die Kinder sonst Salzarm ernährt werden und dann mit diesem Snack eben immer mal größere Mengen Salz zu sich nehmen. Wie viele du geben willst, musst du selber wissen. Meine Eltern haben mir früher immer Salzstangen in ein Glas gemacht und mehr durfte ich dann nicht haben.
Nach oben
Benutzeravatar
» Ramones » Beiträge: 14946 » Talkpoints: 612,96 »


Salzstangen sind sicherlich nicht sehr kalorisch, dafür enthalten sie aber einen hohen Anteil an Salz. Im Essen sind auch viele Salze enthalten, die man selber auch gar nicht schmeckt und wenn die Kinder dann ihr Mittagessen zu sich nehmen, nehmen sie neben den Salzstangen noch mehr Salze auf und das ist ja das Ungesunde. Der Wasserhaushalt ist dann nicht in der Balance, wenn das Trinken dafür zu kurz kommt. Zu viel ist doch immer schlecht.
Nach oben
Benutzeravatar
» kleineAmsel » Beiträge: 205 » Talkpoints: 0,57 »

So an sich sind die Salzstangen wirklich nicht so problematisch, was den Kaloriengehalt betrifft. Aber auch hier sollte man nur ab und zu mal knabbern und die Salzstangen nicht zum alltäglichen Lebensmittel werden lassen. Bei den Salzstangen ist auch recht viel Salz enthalten, wo ich das eigentliche Problem sehe. Zu viel Salz ist auch nicht gerade gesund, vor allem dann nicht, wenn man ohnehin nicht sehr viel trinkt. Hier solltest du also schon ein wenig acht geben. Bei einer anormalen Aufnahme an Salzstangen kann man sich wohl sogar richtig vergiften und das muss ja nun wirklich nicht sein. Führe sie lieber an Obst heran und lasse sie jeden Tag einen Apfel oder so etwas in der Richtung zu sich nehmen. Das ist allemal besser, als dieses Knabberzeug.
Nach oben
Benutzeravatar
» Zohan » Beiträge: 4210 » Talkpoints: 34,07 »

Salzstangen sind nicht nur sehr salzig, was unter Umständen nicht wirklich gesund für Kinder ist, sondern sie enthalten auch sehr viele leere Kohlenhydrate, also Kohlenhydrate, die sonst eigentlich keinen Nutzen haben, außer dass sie dick machen. Satt wird man davon nicht wirklich. Kinder können Salzstangen zwar gut essen, da sie nicht ganz so kalorienreich sind wie andere Süßigkeiten, aber man sollte als Erwachsener schon darauf achten, dass sie nicht im Unverstand in größeren Mengen verzehrt werden.
Nach oben
Benutzeravatar
» Nettie » Beiträge: 7584 » Talkpoints: 35,33 »


Natürlich sind Salzstangen kein Gemüseersatz! Aber ungesund ist übertrieben, denn Salzstangen sind als Knabbersnack für zwischendurch, im Gegensatz zu Chips, noch recht human, da sie keinen überdimensionalen Zucker bzw. Kaloriengehalt haben und auch sonst kaum schädliche Substanzen beherbergen, so wie die Süßigkeiten von dem ein oder Anderen Fruchtgummi-Hersteller.

Aber wenn deine Mutter so denkt, dann müsste man ihr auch das Brot abnehmen, denn vor Allem in Weizenbrot oder auch ganz normalen Brötchen stecken Gewaltig leere Kalorien drin, man siehe sich nur das Mehl einmal an! Zumal, wie bereits erwähnt wurde, Salzstangen auch bei Übelkeit gegessen werden können, da diese den Magen kaum beanspruchen oder fordern.

Ich habe als kleines Kind, sofern ich wollte, immer einen drittel Becher voll mit Salzstangen bekommen, wobei das jetzt kein überdimensionaler Becher war, sondern so ein bunter Kinderbecher von Ikea. Wie bei vielen anderen Dingen auch, so macht eben auch bei Salzstangen die Menge das Gift!
Nach oben
Benutzeravatar
» KingTarzan » Beiträge: 722 » Talkpoints: 20,49 »

Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste