Sport mit Spaßfaktor

vom 13.06.2007, 09:19 Uhr

Ich kann ja gar nicht verstehen, dass ihr hier alle solche Sportmuffels seit. Ich trainiere 2 mal in der Woche Voltagieren (turnen auf dem Pferd) und ein bis zweimal in der Woche gehe ich zum Fitness.

So lange man Sport in einer Mannschaft macht finde ich persönlich macht es ja auch um so mehr Spaß! Schwimmen ist doch da eigentlich eine ganz gute Idee oder eine Kampfsportart? Für mich ist Sport immer eine schöne Ablenkung vom stressigen Alltag (Arbeit usw.).

» Larissa » Beiträge: 24 » Talkpoints: 0,12 »



Ich bin eigentlich auch ein Sportmuffel und kann zum Beispiel Schulsport garnicht ab und gelte in der Klasse deshalb als der Unsportlichste. :D

Was aber keiner wissen kann, ist dass ich gerne mit dem Fahrrad längere Strecken fahre um mich fit zu halten. Meine längste bewältigte Strecke an einem Tag war von Hannover nach Osnabrück, also um die 155 Kilometer.

Um nicht vom Thema abzuschweifen: Es heißt ja, dass es schon gesund ist auch nur langsam Fahrrad zu fahren und daher denke ich dass man ruhig damit anfangen sollte. Wenn man da ausdauernder geworden ist, kann man ja auch mit dem Joggen anfangen, was viel anstrengender ist, als Fahrrad fahren, auch wenn man geübt ist.

Ich schaffe es höchstens 5 Minuten ab Stück zu joggen. :D

» lovedove » Beiträge: 255 » Talkpoints: -0,83 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ehrlich gesagt bin ich auch eher ein Sportmuffel und ich habe nicht gerade eine gute Kondition. Ich denke, dass man sich vor allem anfangs erstmal an das regelmäßige Sport machen gewöhnen muss und am Ball bleiben muss, also lieber ein Mal die Woche Sport machen, also täglich, aber dafür dann auch dabei bleiben und nicht schon nach ein paar Wochen aufhören.

Ich denke, dass es deswegen hilfreich ist, wenn man nicht alleine Sport macht, sondern in einer Gruppe, oder sich einfach mit einem Freund oder einer Freundin zusammen tun sollte, damit man sich gegenseitig motivieren kann und sich sozusagen nicht "drücken" kann. Ich habe mal gelesen, dass für unsportliche Leute die Sportart Gleitschirm-Fliegen gut geeignet ist.

» Mareikel » Beiträge: 1738 » Talkpoints: 6,97 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



E-Sport trainiert eventuell dein Reaktionsvermögen, sonst aber auch gar nichts. Wenn du Spaß daran hast mit anderen Leuten etwas zu machen, dann würde ich dir Fußball, Basketball, Tennis oder so was empfehlen. Finde es am angenehmsten Sport in einer Gruppe zu machen, alleine verliert man sehr schnell die Motivation.

Solltest du anfangs aber lieber erst mal was alleine trainieren möchtest um etwas in Form zu kommen, dann würde ich dir Joggen, Radfahren oder so was in die Richtung empfehlen. Kannst dir da aber auch einen geeigneten Partner wählen mit dem du das dann machst.

Solltest du auf Muskelaufbau aus sein, dann frag doch mal in einem Fitnessstudio bei dir in der Nähe nach, ob du eventuell einen Schnupperkurs machen kannst. War selbst mal eine Zeit lang im Fitnessstudio und will es bald wieder machen, war nämlich eine ganz angenehme Abwechslung. Da kannst du dich ja dann auch Stück für Stück steigern und wenn man die ersten Erfolge sieht, dann motiviert das ungemein zum weitermachen.

» dmf » Beiträge: 231 » Talkpoints: 4,46 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Wenn du shooter magst könntest es ja auch mal mit Gotcha probieren? Da rennst du durch die Gegend und ballerst mit Frabpetronen auf andere. Ich hab mal gehört das es dafür sogar Vereine gibt! Für mich ist das nix, als überzeugter Pazifist kann ich damit nicht sonderlich viel anfangen.

Wozu ich dir aber persönlich raten würde wäre Skaten! Da geht es nur um Spaß. Leistungen sind zweitrangig (sofern du kein Profahrer sein willst). Und anstrengend ist es allemal! aber wenn man müde wird setzt man sich hin! Kein Trainer der herumschreit, keine nötige Disziplin und jede menge netter Menschen!

» Think » Beiträge: 74 » Talkpoints: 0,17 »


Was meinst du mit Anfänger hast du einfach nicht die Statur für Sport hast oder so weil von Sportart zu Sportart sind die in Anspruch genommen Muskelgruppen sehr verschieden, und ich glaube nicht, dass an dir alles schlaff ist. ;)

Wenn dir die Ausdauer für die meisten Sportarten fehlt gehe doch zu Beginn Walken und dann Joggen das kann man beliebig lang und beliebig Intensiv machen und so steigerst du erstmal deine Ausdauer. Wenn dir es an allem fehlt (was ich nicht vermute), dann gehe am besten in ein Fitnesscenter. Da wirst du von Grund auf beraten gecoacht und auch motiviert.

Das ist das was ich dir empfehlen würde. Was ich gut an deinem Vorhaben finde ist schonmal dass du nicht gleich Marathon läuft es oder so Mist. Viele machen dass gleich zu Beginn ihrer Sportlichen Tage und fallen damit dermaßen auf die Nase dass sie den Sport nach kurzem gleich wieder aufhören.

» Friedii » Beiträge: 75 » Talkpoints: -0,03 »


Du musst schon selber wissen,was dir für eine "Art" von Sport du bevorzugst. Bist du eher ein "Teamspieler" ein "Denker" usw. Ich denk Joggen würde für den Anfang zum "Reinkommen" vielleicht Sinn machen. Schwimmen oder Radfahren wären da auch nicht schlecht, da es einfach "alltägliche" Dinge sind die schon anstrengen, aber auch Spass machen können. Wenn du gefallen an der Bewegung gefunden hast, solltest du unbedingt eine Teamsportart versuchen, weil sie einfach am meisten Spass bringt.

» NBGamer » Beiträge: 338 » Talkpoints: -0,14 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Also Sport ohne Anstrengung ist ja wie Fahrradfahren ohne Fahrrad. :lol: Also ganz so faul darfst du da aber nicht sein! Ich meine das gehört halt beim Sport dazu. Ich persönlich könnte dir empfehlen ins Fitnessstudio zu gehen. Ist zwar anstrengend, aber du kannst dich ganz langsam hocharbeiten! Also mir macht es zusätzlich zum stahlen meines Körpers sehr viel Spaß zu sehen wie man sich immer weiter nach oben arbeitet!

Benutzeravatar

» AdultMusic » Beiträge: 127 » Talkpoints: 3,01 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Was ich dir auf jeden Fall empfehlen würde ist der Sport Tischtennis. Man muss ich kaum bewegen und kann sich dabei voll konzentrieren. Das Spiel selbst ist eher taktisch aufgebaut und ohne richtiges Können wird man da auch nicht viel erreichen. Wenn andere Freunde auch Interesse haben Tischtennis zu spielen, dann könnte man zusammen in einen Verein gehen und sich dabei steigern. Beim Tischtennis geht es also nicht nur um rohe Gewalt sondern mehr um Können und Taktik. Wo spiele ich den Ball hin, kriege ich ihn noch dahin, wie schneide ich den Ball an.

Solche Fragen gehen dir dann dabei durch den Kopf und du musst nicht, wie im Gegensatz zum Fußball oder zum Leichtathletik dich kaputtrennen oder starke Verletzungen erleiden. Wer sich dann doch so schade ist und Tischtennis spielt um Verletzungen zu vermeiden, der hat genau den richtigen Sport getroffen. Der Spaß geht dabei keineswegs verloren, denn Tischtennis ist und bleibt der schnellste Ballsport der Welt!

Benutzeravatar

» m4h3r » Beiträge: 142 » Talkpoints: 0,55 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich kann dir langsames Inlinerfahren empfehlen. Wenn du einen Sport suchst, bei dem du dich nicht anstrengen musst wie wäre es Rad zu fahren?

» Jenna » Beiträge: 1274 » Talkpoints: -0,93 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Zurück zu Freizeit & Lifestyle

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^