Riesiges Bußgeld für illegale Musikdownloads verhängt

vom 05.10.2007, 07:34 Uhr

m4h3r hat geschrieben:Natürlich sollte man es nicht tun, aber eine einzelne Frau zu bestrafen ist einfach nicht okay.

Klar ist es völlig in Ordnung jemanden zu bestrafen, wenn er etwas begangen hat und dabei erwischt wurde. Die Schlinge um den Hals der Raubkopierer wird immer enger und so viele wie früher, als man fast gar nicht erwischt wurde, sind es auch nicht mehr die ungeschoren davon kommen, eben weil viele die sich in ihrem Recht verletzt sehen immer mehr private Ermittler einschalten, die Branche ist momentan im Internet am Boomen und legt kräftig zu.

Es werden auch immer mehr überführt und die entsprechenden Sites immer mehr in den Untergrund gedrängt. Ich kenn sogar einen aus meinem Umfeld, den es erwischt hat und der sich jahrelang recht sicher glaubte, jetzt heißt es für ihn, sparen um die Unterlassungserklärung des Anwaltes und der Industrie zu bezahlen.

» KrashKidd » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »

Zuletzt geändert von Gio am 25.10.2013, 20:31, insgesamt 1-mal geändert. Zeige Beitragsversionen


m4h3r hat geschrieben:Du hast mich falsch verstanden.

Und ob ich dich richtig verstanden habe! :lol: Wenn jemandem eine Straftat nachgewiesen wird, dann wird dieser bestraft. Ganz einfach. Und sooo leicht ist es auch wieder nicht, die Daten der Straftäter herauszufinden. Wenn ein verdeckter Ermittler in einer Internet-Tauschbörse jemanden ausfindig macht, dann hat derjenige ein Problem. Aber über den Provider nur mal eben so an die Informationen über das Surfverhalten einer Person zu kommen, ist nicht gerade einfach! Man kann ja nicht eben zum Provider gehen und sagen: "Komm, zeig mir mal die Verbindungen der letzten 14 Tage!" Da braucht man schon einen begründeten Verdacht, um solche Schritte einzuleiten.

Außerdem gibt es noch so einige Hürden für die Ermittler Anonymisierungstools wie AN.ON ermöglichen mithilfe von Proxy-Servern das Verschleiern der Wege im Internet. Zwar dürfen solche Programme nicht im Zusammenhang mit Straftaten benutzt werden, aber was interessiert das den Raubkopierer schon? Außerdem wird die Bestrafung von Einzelpersonen andere Menschen vom Raubkopieren abschrecken. Wer weiß denn schon, ob er selbst nicht der Nächste sein wird?

Benutzeravatar

» yakumo56 » Beiträge: 434 » Talkpoints: -0,07 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Zurück zu Politik & Gesetz

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

^